Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUR MELDUNG, DASS DIE STADLER RAIL GROUP BEIM VERWALTUNGSGERICHT ZUERICH REKURS GEGEN DEN ENTSCHEID DER VBZ, DIE TRAMBESCHAFFUNG AN DEN KONKURRENTEN BOMBARDIER ZU VERGEBEN, EINGELEGT HAT, STELLEN WIR IHNEN AM DIENSTAG 31. MAI 2016 FOLGENDES ARCHIVBILD ZUR VERFUEGUNG. - HANDOUT -  Computervisualisierung des Trams ''Flexity 2'' des Herstellers Bombardier. Der Verkehrsrat des Kantons Zuerich und der Zuercher Stadtrat haben fuer die Beschaffung eines Trams der Produktefamilie ''Flexity 2'' ausgesprochen, wie der Stadtrat an einer Medienkonferenz am Dienstag, 17. Mai 2016 ausfuehrt. Die Herstellerfirma Bombardier wird die siebzig Fahrzeuge zwischen 2018 und 2023 ausliefern. (STADTRAT ZUERICH) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

10 Meter länger als ein Blauwal: Das neue Flexity-Tram. Bild: STADTRAT ZUERICH

Das neue Zürcher Flexity-Tram ist für einige Haltestellen zu lang



Das neue Flexity-Tram ist stolze 42,86 Meter lang – zehn Meter länger als ein männlicher Blauwal. Viele Haltestellen auf dem Zürcher Tramnetz sind aber zu kurz für diese Dimensionen. Das Flexity kann daher auf mindestens drei Linien gar nicht eingesetzt werden.

Zu kurz ist etwa die Haltestelle beim Kunsthaus, die von den Trams der Linien 5 und 9 bedient wird, wie es bei den VBZ auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA hiess. «Die Haltestelle Kunsthaus ist für ihre knappen Platzverhältnisse bekannt und für den Einsatz von Fahrzeugen mit einer Länge von knapp 43 Metern nicht ausgelegt», sagte VBZ-Mediensprecher Tobias Wälti am Mittwoch.

So sieht das neue Tram aus:

Auch zum Zoo wird kein Flexity fahren. Die Station Toblerplatz ist zu kurz und wird vom Flexity deshalb ebenfalls nicht bedient werden. Somit fallen mindestens drei Linien für das neue Tram weg.

Wenn die VBZ sämtliche, vergleichsweise kurzen «Tram 2000» ausmustern, haben sie allerdings nur noch die etwas längeren Cobras und die noch längeren Flexitys im Fuhrpark. An grösseren Haltestellen wie etwa dem Bürkliplatz können dann gar nicht mehr zwei Trams hintereinander halten.

58 Passagiere mehr als im Cobra

Das neue Tram wird deshalb vorerst auf anderen Linien eingesetzt, vor allem jenen mit grossem Passagieraufkommen. Es bietet – weil es so lang ist – viel mehr Platz als ein Cobra. 279 Passagiere können mit einem Flexity fahren, das sind 58 mehr als mit einem Cobra-Tram.

Am vergangenen Freitag kam das erste Flexity in Zürich an. Für die Inbetriebnahme fehlt aber noch die Bewilligung durch den Bund. Ab Dezember muss das Flexity zuerst noch viele Testfahrten absolvieren. Die erste Kursfahrt wird voraussichtlich im Sommer stattfinden.

Die Lieferung der 70 bestellten Flexity-Trams soll 2024 abgeschlossen sein. Dann hat die Stadt die Möglichkeit, weitere 70 Trams zu bestellen. Hersteller ist Bombardier. (sda)

8 Grafiken, die den Schweizer Pendler-Alltag perfekt beschreiben

So macht Pendeln Spass

Play Icon

Genervt vom Pendeln? Dinge, die dir nur im Zug passieren

Langeweile im ÖV? Hier kommen 20 Dinge, die dir nur in Deutschland im Zug passieren

Link zum Artikel

Gelangweilt vom Schweizer ÖV? Hier kommen 21 Dinge, die nur in Russland im Zug passieren

Link zum Artikel

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

Link zum Artikel

Genervt vom Pendeln? Hier zum Vergleich: 15 Dinge, die dir nur in Indien im Zug passieren

Link zum Artikel

Heute mies gependelt? Zum Vergleich 18 Dinge, die dir nur in Japan im Zug passieren

Link zum Artikel

19 verrückte Erfindungen, auf die nur Japaner kommen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Genervt vom Pendeln? Dinge, die dir nur im Zug passieren

Langeweile im ÖV? Hier kommen 20 Dinge, die dir nur in Deutschland im Zug passieren

5
Link zum Artikel

Gelangweilt vom Schweizer ÖV? Hier kommen 21 Dinge, die nur in Russland im Zug passieren

25
Link zum Artikel

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

34
Link zum Artikel

Genervt vom Pendeln? Hier zum Vergleich: 15 Dinge, die dir nur in Indien im Zug passieren

9
Link zum Artikel

Heute mies gependelt? Zum Vergleich 18 Dinge, die dir nur in Japan im Zug passieren

18
Link zum Artikel

19 verrückte Erfindungen, auf die nur Japaner kommen

19
Link zum Artikel

Genervt vom Pendeln? Dinge, die dir nur im Zug passieren

Langeweile im ÖV? Hier kommen 20 Dinge, die dir nur in Deutschland im Zug passieren

5
Link zum Artikel

Gelangweilt vom Schweizer ÖV? Hier kommen 21 Dinge, die nur in Russland im Zug passieren

25
Link zum Artikel

25 Dinge, die dir nur in der Schweiz im Zug passieren

34
Link zum Artikel

Genervt vom Pendeln? Hier zum Vergleich: 15 Dinge, die dir nur in Indien im Zug passieren

9
Link zum Artikel

Heute mies gependelt? Zum Vergleich 18 Dinge, die dir nur in Japan im Zug passieren

18
Link zum Artikel

19 verrückte Erfindungen, auf die nur Japaner kommen

19
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Garp 20.11.2019 21:14
    Highlight Highlight Hauptsache die Sitz sind bequemer als beim Cobratram.
  • JoeMuc 20.11.2019 21:11
    Highlight Highlight Hach herrlich, das schweizer Rudelverhalten. Das ganze bei uns in D. und hier würde Hohn und Spott über uns, ganz D. ergehen..
    Da es aber in der Schweiz ist, käme keiner drauf die ganze Schweiz als unfähig zu erklären.

    Immer wieder schön zu beobachten, wollt ich nur mal los werden. ;-)
    • Dario4Play 20.11.2019 22:52
      Highlight Highlight Habt ihr den BER endlich fertig? ;)
    • greeZH 20.11.2019 23:30
      Highlight Highlight Lies doch mal bei 20min.
    • JoeMuc 21.11.2019 05:04
      Highlight Highlight GRINS Nee nicht fertig, meinst er könnte auch noch zu kurz sein zu landen und zu starten? :-O

      Hab ich als einer von 80 Mil. mitverantwortlichen Deutschen echt sch.... geplant ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spieglein 20.11.2019 20:35
    Highlight Highlight Warum braucht es eine Bewilligung vom Bund? Es fahren ja bereits ähnliche Trams in Basel.
    • Joe Smith 20.11.2019 22:31
      Highlight Highlight Das Schlüsselwort heisst «ähnlich».
  • Joe Smith 20.11.2019 18:25
    Highlight Highlight Übrigens hat in Basel die BVB gerade beschlossen, alle Doppelhaltestellen abzuschaffen, weil die Mehrheit der Passagiere das offenbar so will.
  • Chääschueche 20.11.2019 17:06
    Highlight Highlight Gott sehen diese Trams 💩 aus ^^

  • BlueTire 20.11.2019 16:55
    Highlight Highlight Und bei der Beschaffung der Cobras musste sich die VBZ noch rechtfertigen, warum man nur 36 Meter lange Trams beschafft hat, statt wie die Tram 2000 Doppeltraktionen 42.8 Meter lange (Tram 2000 mit Pony 36.8 Meter). Schon damals war die Haltestellenlänge ein Argument. Man brauchte mehr kürzere Fahrzeuge.
    Heute beschafft man 42.8 Meter lange Fahrzeuge, die für 2(!) Haltestellen zu lang sind wobei bei einer davon der Umbau schon in Planung ist, und alle Berufsempörten kommen wieder aus ihren Löchern.
    Gegenfrage: Sind denn 88 Cobras zu wenig für die 3 Linien?
  • ralck 20.11.2019 16:32
    Highlight Highlight Die VBZ will jetzt auch die Doppelgelenkbusse wieder verkaufen. Man hat gemerkt, dass diese wegen ihrer Länge nicht auf der Linie 73 zum Zielweg hinauffahren können…
  • Turicum04 20.11.2019 16:31
    Highlight Highlight Zu lang sind diese neuen Trams nicht! Dann ragen sie einfach in die Strassen hinaus. Es ist doch nur der Autoverkehr. Und dieser verschwindet bekanntlich eh aus Zürich!
  • CHSpeedy 20.11.2019 15:28
    Highlight Highlight Hallo Watson Redaktion. Der Bürkliplatz ist offiziell keine Doppelhaltestelle. Aus betrieblichen Gründen ziehen die Trams aber jeweils schnellstmöglich in die Haltestelle. Offiziell bzw nach Vorschrift darf nur immer das vordere Tram einen Fahrgastwechsel vornehmen... Gruss von einem Insider... Aber trotz allem schön, dass hier sachlich berichtet wird
    • bibaboo 20.11.2019 16:30
      Highlight Highlight @Insider: Darf ich mir Hoffnungen machen, dass das Flexity nicht mehr vorne halten wird (in Richtung Bellevue)? Dies würde mir einige Meter Fussweg ersparen und wenn ich über die Quaibrücke wollte, würde ich ohnehin eine Station weiterfahren ;)
    • Gianni48 20.11.2019 18:01
      Highlight Highlight Das wollte ich auch gerade schreiben. Am Bürkliplatz hält immer nur 1 Tram.

      Der Pfauen soll bald einmal umgebaut werden und die Haltestelle vor dem Schauspielhaus nach oben in die Rämistrasse verlegt werden. Also längerfristig auch kein Problem.
  • Toltec 20.11.2019 15:03
    Highlight Highlight Ach jee, die einen bestellen zu lange Trams, die anderen zu breite Züge. Der Fortschritt darf nicht gebremst werden.
    https://tinyurl.com/vny6kod
    • michiOW 20.11.2019 15:36
      Highlight Highlight Es ist doch nur für ein paar Haltestellen zu lang?
    • Felix Meyer 20.11.2019 17:46
      Highlight Highlight Das Tram ist nicht zu lang, die Haltestellen wurden einfach noch nicht alle angepasst.
      Hätte die VBZ wegen zwei(!) im Moment noch zu kurzen Haltestellen (davon bei einer bereits ein Ausbau geplant) kürzere, tendenziell zu kleine Trams bestellt? Ich glaube nicht.
      Die Meldung hat damit Null News-Wert. Immerhin ist sie sachlich geschrieben im Gegensatz zur gleichen Meldung bei der Konkurrenz.
  • fireboltfrog 20.11.2019 14:33
    Highlight Highlight Die Cobras waren ja damals zu breit und konnten die engen steilen Kurven nicht machen. Deshalb konnten (bzw. sind) sie die ersten Jahren doch nur auf der Linie 2 und 4 gefahren. Dann hat man Linie um Linie angepasst und heute könnten sie auf jeder Strecke fahren.
  • DemonCore 20.11.2019 14:28
    Highlight Highlight Man könnte auch einfach einige Haltestellen eliminieren. 100m weiter laufen tut nicht weh, dafür kommt man insgesamt schneller ans Ziel, weil das Tram nicht an jedem Vogeldreck anhalten muss.
    • fireboltfrog 20.11.2019 14:57
      Highlight Highlight Das sollte man wirklich! Also jetzt nicht jede Zweite Haltestelle auflösen (das wäre eine andere Debatter), aber so Haltestellen wie die Börsenstrasse braucht es doch wirklich nicht. Da ist jeder schneller am Ziel, wenn es sie nicht gäbe.
    • bibaboo 20.11.2019 16:32
      Highlight Highlight @fireboltfrog: Die Haltestelle "Börsenstrasse" gibt es ja auch nicht mehr ;)
    • kobL 20.11.2019 16:43
      Highlight Highlight Für fitte und gesunde Personen ist es sicherlich kein Problem. Es gibt aber auch noch welche, die nicht so gut oder gar nicht zu Fuss unterwegs sind. Für die ist jeder Meter eine zusätzliche Qual.
  • wombsen 20.11.2019 12:23
    Highlight Highlight Hab den Artikel grad auf 20min gelesen und einige Kommentare. Oh man 🤦🏻‍♂️

    Bevor es hier auch gleich losgeht:
    Diese Situation war der VBZ natürlich bekannt, der Kauf ist eine Investition für die Zukunft.
    Die Haltestelle werden natürlich in der Zukunft überarbeitet und zudem hat man ja die Cobras für öppis.
    • leu84 20.11.2019 14:24
      Highlight Highlight Habe ähnliches gedacht...
    • fidget 20.11.2019 14:38
      Highlight Highlight Ich habe es auch bei 20min gelesen. Leider kommt in dem Artikel dort nicht rüber, dass die VBZ dies bewusst in Kauf nimmt und die Haltestellen ausgebaut werden. Allgemein zielt die Schreibweise stark darauf ab die Leser gegen die VBZ aufzuwiegeln und Unfähigkeit zu suggerieren. Die Qualität ist bei 20min schon bald auf BLICK-Niveau, wenn nicht schon dort angekommen.
    • Bündn0r 20.11.2019 15:02
      Highlight Highlight @fidget
      Hast du wirklich beide Artikel (20min und Watson) gelesen?
      Spoiler: Sie sind identisch und von der SDA verfasst.

      Der Artikel wird schweizweit wohl in über einem Duzend Zeitungen erscheinen. Aber hauptsache mal gegen 20min/Blick wettern.
    Weitere Antworten anzeigen

Elektroauto-Boom in der Schweiz: 137 Prozent Wachstum gegenüber Vorjahr

Autos mit alternativen Antrieben haben in der Schweiz die 10-Prozent-Marke geknackt. Reine Elektroautos kommen inzwischen auf knapp vier Prozent Marktanteil – Tendenz stark steigend.

Die Anzahl neu zugelassener Autos auf hiesigen Strassen hat im November im Vergleich zum Vorjahresmonat leicht zugelegt. Und der Boom bei Elektroautos hält an.

Konkret wurden in der Schweiz und in Liechtenstein im November 24'228 Fahrzeuge erstmals immatrikuliert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht dies einem knappen Plus von 0.5 Prozent, wie die Vereinigung der Schweizer Automobil-Importeure «Auto Schweiz» am Dienstag mitteilte.

In den Herbstmonaten war die Wachstumsrate teilweise noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel