Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 5 ungeschriebenen Gesetze des Zügelns

Präsentiert von

Markenlogo

Immer mal wieder, man erwartet es nie, schneit eine kleine, verträumte Nachricht eines alten Schulfreundes oder einer ehemaligen Sandkastenliebe rein, die dich nonchalant zum Zügeln einlädt. Und wir alle wissen, wie es herauskommen wird.

Der Zügeltag ist in mancher Hinsicht ein Tag der Freundschaft. Völlig hinfällig, wie alt oder neu die Freundschaft, wie intensiv oder spärlich der Kontakt oder wie gross oder klein die Gemeinsamkeiten – für diesen speziellen Tag werden einfach wieder einmal alle zusammengetrommelt.

(Also weil man sich schon lange nicht mehr gesehen hat und sowieso «unbedingt mal wieder was zusammen machen» wollte, natürlich.)

Etwa so:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Die Anwesenheitsquote ist letztlich jedoch meist überschaubar. Schuld daran scheinen nicht asozial-misanthropische Züge, die das freundschaftliche Beisammensein verunmöglichen, sondern ein erstaunliches Naturphänomen zu sein.

Hier ein Gif, das besagtes Phänomen abbildet:

BildBild aufdeckenGIF abspielen

Gif: watson / shutterstock

1. Gesetz

An keinem Tag im Jahr haben so viele Grossmütter (gegebenenfalls auch Katzen) Geburtstag wie an dem Tag, an dem du zügelst

Gute Arbeit will entlohnt sein. Die Währung unter Zügelnden ist dabei (wie bei Arbeitnehmern) global grundsätzlich einheitlich:

Globale Massnahme gegen unmotiviertes Arbeitspersonal:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: getyourimage

Globale Massnahme gegen unmotiviertes Zügelpersonal:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: gif-free

Die Lohnstruktur ist erfahrungsgemäss sehr volatil, will heissen, dass der Grad der Entlohnung bis zu einem gewissen Grad der Eigenverantwortung obliegt.

Feldforschungen haben folgende Lohnstruktur offengelegt:

Bild

Bild: watson / unsplash

Exkurs: Natürlich ist die Lohnfrage stets ein zweischneidiges Schwert. Nicht nur den Nehmern wird auf die Finger geschaut, auch Geber können ihren Charakter nicht ewig maskieren.

Archäologische Ausgrabungen haben offenbart, welchen Zügel-Auftraggebern wie gehuldigt wird:

Bild

Bild: watson / meme-arsenal

2. Gesetz

Der Lunch-Konsum verhält sich stets umgekehrt proportional zum Arbeitsengagement

Gleich geht's weiter mit den Umzugs-Gesetzen, vorher ein kurzer Werbehinweis:

Umzug: Gute Vorbereitung ist die halbe Miete!

Neuer Job, neue Beziehung oder einfach Lust auf einen Tapetenwechsel? Rund 10% der Schweizer Haushalte ziehen pro Jahr um. Ein Umzug beginnt schon vor dem Kartonschleppen. Mit schlauer Vorbereitung und diesen Tipps läuft das Zügeln fast von allein.

Was immer kommt – wir unterstützen Sie rund ums Wohnen.

Und nun zurück zur Story ...

Der Grand Slam beim Zügeln ist es, wenn alles mit einer Fahrt transportiert werden kann, ohne einen Schaden im dreistelligen Zahlenbereich zu verursachen. Doch wie dies bewerkstelligt werden kann, liegt im Auge des Betrachters. Die Dualität zwischen richtig und falsch erweist sich in dieser Hinsicht als unbeständig.

Da gibt es durchaus solche Typen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Oder aber auch solche:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Wie so oft lassen sich auch diesbezüglich Willkür und Zufall ausschliessen und stattdessen eine erfassbare Gesetzmässigkeit feststellen.

Die Korrelation zwischen sozialem Verhältnis und Sorgfalt für visuelle Lerntypen hier als Gif dargestellt:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: watson / shutterstock

3. Gesetz

Die Sorgfalt steigt proportional zur empfundenen emotionalen Nähe gegenüber der zügelnden Person

Nach (mehr oder minder) sorgfältigem Transport des Inventars ist es dann endlich so weit: Das neue Zuhause wird mit Leben gefüllt. Der mühsame Teil, so die allgemeine Fehlauffassung, ist ja bereits erledigt – nur noch schnell den Transporter entladen. Die einrichtungsästhetischen Finessen können dabei von den Helfern getrost aussen vor gelassen werden.

Was während dieses Prozesses gesagt wird vs. was damit gemeint ist:

Für Vorher/Nachher-Effekt aufs Bild klicken. Bild: watson / shutterstock

Neue Lichtverhältnisse, neue Raumaufteilung, neues Ambiente. Im Idealfall überzieht gar der Duft frisch gestrichener Wände die Zügelkisten, die auseinandergeschraubten Möbel (Säckli mit Schrauben ist dran geklebt, uufpasse!) und die Dekorstücke, auf denen auch gerne mal «Live Laugh Love» stehen darf.

Ein Fest für die Sinne, zweifelsohne. Bis der/die Zügelnde den Raum betritt.

Denn dort finden diese mit ihren kritischen Argusaugen nicht selten Dinge wie diese vor:

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: watson / shutterstock

Natürlich muss diesbezüglich richtiggestellt werden, dass sich die Wahrnehmung solcher Mängel je nach Grad der emotionalen Involvierung in das Zügel-Geschehen signifikant unterscheiden kann.

Wahrnehmung mit emotionaler Distanz zum Mietobjekt vs. Wahrnehmung bei emotionaler Involvierung:

Für Vorher/Nachher-Effekt aufs Bild klicken. Bild: watson / unsplash

Die Herkunft dieser plötzlichen Imperfektion ist in der Regel schwer zu eruieren. Dennoch muss dieser Aufwand betrieben werden, verschafft er den Betroffenen doch ein Stück weit den erhofften Seelenfrieden. Des Rätsels Lösung ist so simpel wie auch einleuchtend.

Visuelle Darstellung der Herkunft von Kratzern, Flecken oder anderweitigen Mängeln*:

Bild

*Gemäss Zügelhelfern Bild: watson / unsplash

4. Gesetz

Egal, wie neu eine Wohnung ist – alle Kratzer, Flecken und Mängel waren bereits vorher da (und sind in keinem Fall auf Schlampereien beim Zügeln zurückzuführen)

Nach einem weiteren kurzen Werbe-Hinweis geht's weiter mit dem 5. ungeschriebenen Gesetz:

Limited Edition: Umzugskisten verwandeln sich in Designer-Möbel

Eingezogen, doch die Möbel fehlen? Kein Problem. Die Mobiliar hat dafür spezielle Zügelkisten konzipiert. Der Clou: die Umzugskartons lassen sich zu stylischen Möbeln umbauen – für die schnelle, coole Inneneinrichtung.

Gewinnen Sie hier eines von 250 limitierten Sets!

Irgendwann ist das zu Zügelnde gezügelt und ein Schwall der Erleichterung und Dankbarkeit ergiesst sich über die Helferinnen und Helfer.

Diese reagieren mit frenetischen Gratulationen zur neu errungenen Wohnung, die «viel heller», «mega geräumig» oder «einfach nur ‹wow›» ist, wobei von allen Seiten versichert wird, dass du dich sicher «schnell hier wohlfühlen» wirst – «und susch seisch, ich nähmt sie also scho. Hehe

Symbolische Darstellung der Grundstimmung zu diesem Zeitpunkt:

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: tenor

Und irgendwie will diese überschwängliche, langatmige Liebesbekundung angemessen gewürdigt werden. Geld? Liebe kann man nicht kaufen. Bier? Ein Anfang, aber noch nicht genug. Mehr Bier? Reicht immer noch nicht. Etwas Kolossales muss her, etwas Grosszügiges, Intimes, etwas Ehrliches.

Und dann dieses Furioso:

BildBild aufdecken

Bild: watson / imgflip

Bamm. Augen leuchten, Wangen erröten, Worte werden gesucht. Ein absoluter Volltreffer. Die Masse ist entzückt, schwört, deinem grosszügigen Ruf loyal Folge zu leisten. Der Doodle-Link ist nur noch Formsache ...

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: tenor

BildBild aufdecken

Bild: imgflip

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: giphy

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: disqus

BildBild aufdeckenGIF abspielen

gif: tenor

BildBild aufdecken

Bild: watson / unsplash

5. Gesetz

Es gibt kein Helferessen

37 Wohnungsinserate, die jeden Mieter abschrecken

Umziehen in der Schweiz – der Horror in 7 Phasen

Play Icon

Die beliebtesten Listicles auf watson

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die beliebtesten Listicles auf watson

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

42
Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

64
Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

23
Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

28
Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

83
Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

30
Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

12
Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

181
Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

31
Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

15
Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

28
Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

41
Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

337
Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

164
Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

40
Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

16
Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

144
Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

4
Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

58
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

8
Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

43
Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

13
Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

28
Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

209
Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

32
Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

63
Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

51
Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

53
Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

57
Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

122
Link zum Artikel

Die beliebtesten Listicles auf watson

5 traurige Beispiele, wie Menschen für Likes die Natur zerstören

42
Link zum Artikel

5 Dinge, die uns Schweizern die Ferien direkt versauen

64
Link zum Artikel

Der Knigge für jeden Beziehungsstreit ever – in 5 Punkten

23
Link zum Artikel

Liebe Pharmakonzerne, diese 9 Medikamente würden uns wirklich etwas bringen

28
Link zum Artikel

Was unser Leben am besten beschreibt? Diese 17 Plattencover-Memes!

83
Link zum Artikel

17 fragwürdige Yoga-Trends, die noch «hipstriger» als normales Yoga sind

30
Link zum Artikel

«Wie grün waren die Nazis?» und 15 weitere kuriose Bücher, die du noch nicht gelesen hast

12
Link zum Artikel

9 Filme, bei denen deine Gefühle Achterbahn fahren – und zwar so richtig

181
Link zum Artikel

7 der teuersten Serienflops der TV-Geschichte

31
Link zum Artikel

14 Bilder, die zeigen, wie es ist, (endlich) zu Hause auszuziehen

15
Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

28
Link zum Artikel

Einfach 10 kleine Smartphones, falls du gerade eines suchst

41
Link zum Artikel

Hier kommen 28 Dinge, die dich sentimental machen, wenn du ein 80er/90er-Schulkind warst

337
Link zum Artikel

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

164
Link zum Artikel

13 interessante Auto-Gadgets, die sich (bisher) nicht richtig durchsetzen konnten

40
Link zum Artikel

10 Browser-Games, die dich den schlimmsten Tag im Büro überstehen lassen

16
Link zum Artikel

Das sind die 80 grössten Trümpfe im Kampf gegen den Klimawandel

144
Link zum Artikel

7 (nicht ganz ernst gemeinte) Tipps für deine perfekte Work-Life-Balance

4
Link zum Artikel

9 Schweizer Gins, die du unbedingt mal trinken solltest

58
Link zum Artikel

Ferien in einer anderen Liga: 10 einzigartige Airbnbs, die auch du mieten kannst

8
Link zum Artikel

9 Netflix-Serien, die niemand abfeiert – obwohl sie es verdient hätten

43
Link zum Artikel

Die 7 Phasen eines jeden Büro-Jobs, den du je haben wirst

13
Link zum Artikel

Damit du nicht in die Kostenfalle tappst: 7 Tipps zum Bezahlen auf Reisen

28
Link zum Artikel

5 Liebeserklärungen an 5 Serien aus meiner Kindheit

209
Link zum Artikel

7 Situationen, die du kennst, wenn du schon mal mit dem Nachtzug unterwegs warst

32
Link zum Artikel

8 Rituale rund um Sex, Lust und Liebe aus aller Welt, die dich sprachlos machen werden

63
Link zum Artikel

Das meistverkaufte Bier (das niemand kennt) und 9 weitere Bier-Fakten zum Tag des Biers

51
Link zum Artikel

Siehst du den Fehler? 14 irrsinnige Insta-Fails von Influencern und Möchtegerns

53
Link zum Artikel

11 skurrile Dinge, die du tatsächlich im Internet kaufen kannst

57
Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

122
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • clint 19.09.2019 00:05
    Highlight Highlight wir halfen ungefähr zu fünft vor 2 jahren einem zahnarzt in eine villa zügeln (keine profis engagiert) - das helferessen steht noch aus... 🤬
  • HugiHans 18.09.2019 17:32
    Highlight Highlight Richtig interessant wird es erst, wenn die neue Wohnung kleiner ist als die Alte 😉
  • Bart-Olomäus 18.09.2019 13:13
    Highlight Highlight Regel nummer 1 ...
    ZÜGLEN GIBT ES NICHT !!!

    Z
    • AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________ 19.09.2019 14:17
      Highlight Highlight @Bart-Olomäus

      Ach, du lebst noch bei Mami.
    • Bart-Olomäus 19.09.2019 15:44
      Highlight Highlight Nein tu ich nicht, aber das Wort ZÜGELN ... ZÜGELN ????
    • Bart-Olomäus 19.09.2019 15:45
      Highlight Highlight Umziehen ist nix schlimmes ^^ bin ich auch schon 3x in meinem Leben, es geht mir um das wort an sich...
  • chandler 18.09.2019 09:37
    Highlight Highlight Made my day, danke :)
  • Me:ish 18.09.2019 08:41
    Highlight Highlight ...und darum lasse ich von Profis zügeln und reinigen. Kostet zwar was, aber das ganze Gschiss, Bitti-Bätti und vor allem die peinlichen Ausreden sind mir zu blöd. Zudem habe ich dann kein schlechtes Gewissen ähnliche Anfragen abzulehnen. Wenn man als Ü30 sich keinen professionellen Umzug leisten kann, zieht man wohl zu oft um.
    • Shikoba 18.09.2019 11:09
      Highlight Highlight Oder man kommt aus dem Studium und hat kaum Geld, muss aber die Wohnung verlassen.. Finde es gibt genügend Situationen, auch ü30, in denen man nicht einfach 1000-2000.- für einen Umzug ausgeben kann, zumal noch die Reinigung dazu kommt, die Kaution (bevor die alte Kaution zurück bezahlt wird), etc. Etwas weniger schnell urteilen wäre nett :)
    • Commander Salamander 18.09.2019 11:10
      Highlight Highlight Finde ich auch... Dass man im engen Freunde- und Familienkreis aushilft, erachte ich als Selbstverständlichkeit, aber darüber hinaus ist dann irgendwann auch mal gut. Mit Ü30 haben die meisten auch mal ein geregeltes Einkommen und die Helfer ihr eigenes Familienleben mit Verpflichtungen.
    • Yveze 18.09.2019 17:41
      Highlight Highlight ohhhh yeahhhh, sotig fründe "wos selbstverständlich isch"....bruuchi unbedingt no meh....spars der zaeme suscht zeuglsich noed. wie oft muess me scho hals über chopf zuegle.
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheNormalGuy 18.09.2019 08:37
    Highlight Highlight Bei uns gibt es 5 Regeln:

    1. Es ist alles schon in Kisten verpackt, niemand muss noch Gläser oder Kleider verstauen.
    2. Es sind genügend Decken und Spannsets vorhanden.
    3. Es wird nicht geholfen die transportierten Dinge einzuräumen.
    4. Es stehen an beiden Orten Getränke zur Verfügung.
    5. Nach getaner Arbeit gibts es Bier und Pizza. Plus einen kleinen Saufabend in der fertig eingerichteten Wohnung.
    • Tavares 18.09.2019 09:28
      Highlight Highlight sehr gute Zusammenfassung.

      Und, es ist eine Ehre, jemandem helfen zu Zügeln. Da werden schon mal andere Termine geschoben, und nicht Oma Lisbeths Geburtstag vorgeschoben...
    • Billy_Blue 18.09.2019 09:47
      Highlight Highlight Genau so und nicht anders...
    • ch2mesro 19.09.2019 16:54
      Highlight Highlight und weil du nach jedem saufabend in der neuen wohnung eine neue brauchst bist du ständig am zügeln und drum so top organisiert 👍🏻🤣🤣🤣
  • Simsalabim Abracadabra Simorgh 18.09.2019 06:58
    Highlight Highlight Jetzt habe ich gefühlte Zillionenmal Helfer(fr)essen gelesen :-)
    • Sarkasmusdetektor 18.09.2019 09:18
      Highlight Highlight Und ich hab mich gewundert, warum "Haltpfrässe" so komisch geschrieben war...
    • Medizinerli 18.09.2019 11:46
      Highlight Highlight … wäre natürlich auch eine Lösung. Nur beim nächsten Umzug wird's dann schwierig Helfer zu finden :P
  • inquisitio 18.09.2019 06:57
    Highlight Highlight Grossartig!

Warum Korrektoren weinen – das Quiz der immer gleichen Deutsch-Fehler

Letzthin hat uns watson-User Kastigator tüchtig die Leviten gelesen. Unsere Rechtschreib- und Grammatikfähigkeiten haben ihn nicht überzeugt. Womöglich hat er ja recht. Aber wie sieht es denn bei dir aus?

Hat es Spass gemacht? Hast du noch nicht genug? Na dann: Hier kannst du deine Komma-Künste unter Beweis stellen:

Artikel lesen
Link zum Artikel