DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
User Unser

Mit Kartoffeln lässt sich einiges zubereiten, aber welches ist euer Favorit? Das Duell!

Die Kartoffel, der Cadillac unter den Sättigungsbeilagen. In der Küche so vielseitig einsetzbar wie ein Kabelbinder bei DIY-Reparaturen.
15.11.2020, 21:4416.11.2020, 10:43
Team watson
Team watson
Folgen

Die Knolle hat so einiges drauf und ist unglaublich vielseitig einsetzbar. Bei uns in der Redaktion entstand kürzlich nach dem Mittag eine hitzige Diskussion, in welcher Form sie denn nun am besten geniessbar ist. Dabei ist uns einmal mehr aufgefallen, dass es unzählige Verarbeitungsmöglichkeiten gibt.

Also lasst uns herausfinden, welches der allgemeine Favorit ist. Beginnen wir zuerst mit den Meinungen aus der Redaktion, bevor ihr die verschiedenen Varianten gegeneinander antreten lassen könnt.

Helene Obrist

«Kartoffelauflauf aus dem Ofen. Das weckt so viele Kindheitserinnerungen. Zwar habe ich das Kartoffelschälen gehasst, aber der Lohn eines leckeren Auflaufs mit oben knusprigen und unten herzhaft weichen Kartoffeln war immer eine gute Entschädigung dafür.»
bild: shutterstock

Cédric Wiestner

«Pommes mit Ketchup und Mayo! Überlebenswichtig :)»

Maurice Thiriet

«Als Raclette Beilage. Dann sind sie weniger trocken. Und man kann Cornichons drauf tun. Mmmmmmmmh. Cornichons!»
bild: shutterstock

Megan Silberbauer

«Am besten finde ich die selbstgemachten Pommes aus der Heissluftfriteuse. Grob schneiden, ein Esslöffel Öl – das war's. So knusprig und lecker! Die Investition lohnt sich allemal!»

Leo Helfenberger

«Am liebsten habe ich die Kartoffel als Beilage der Beilage. Denn als Beilage liegt sie deutlich hinter Pasta. In Älpler Makkaroni darf es aber schon ein paar Kartoffeln haben, Hauptsache, es hat mehr Makkaroni.»
bild: shutterstock

Reto Fehr

«Rösti! Aber sie muss schon so bisschen verbrannt sein. Und viel wichtiger ist das Braten in der Bratpfanne. Gedreht werden darf sie nur mit Hochwerfen aus der Pfanne. Dafür sollten vor dem künstlerischen Akt alle Anwesenden für die sich abzeichnende Show herbeigerufen werden. Für Profis mit mindestens eineinhalb Drehungen. Ich kann nicht viel in der Küche wirklich gut, aber da bin ich Profi.»
bild: shutterstock

Chantal Stäubli

«Hach, schwierig. Meine Oma ist aus Deutschland, bei ihr kam immer irgendeine Härdöpfelbeilage auf den Tisch. Aber wenn ich mich spontan entscheiden müsste, dann: Bratkartoffeln aus dem Ofen – gut gewürzt, mit ein paar Rosmarinzweigen und etwas Gemüse. Mhmmm. Lohnt sich übrigens auch, wenn man spät nach Hause kommt, ist extrem schnell zubereitet.»
bild: shutterstock

Corsin Manser

«Das ist eine schwierige Frage. Gegen eine Portion Pommes ist natürlich nichts einzuwenden, aber die Kartoffel-Königin ist und bleibt wohl doch die Rösti. Mit schön viel Butter gold-braun anbraten und zu einem Züri Gschnätzlets servieren. Wältklass! Oder darf es etwas Käse und ein Spiegelei dazu sein? Yummi! Allerdings muss ich hier anmerken: Ich esse Rösti viel zu selten, weil ich's selber einfach nicht hinkriege.»
bild: shutterstock

Cécile Kienzi

«Bah. Schwierig. Ich mag Kartoffeln in allen Variationen. Aber wenn ich mich entscheiden müsste... dann wären's wohl die Pommes! Einfach, gut, überall erhältlich. Und leckeeeeerrrrr.»
bild: shutterstock
Und nun wollen wir eure Meinung wissen! Lasst das Duell beginnen. 🙌

Wir wissen, dass es allein in der Kategorie Pommes Frites und Kroketten unzählige verschiedene Möglichkeiten gäbe. Wir haben uns darum für die hier üblichen und in den Geschäften erhältlichen Varianten entschieden.

RanglisteStand: 01.12.21 – 19:54
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Foodporn: Schnitzel und Pommes

1 / 5
Foodporn: Schnitzel und Pommes
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Liebe Schweiz, musst du eigentlich über ALLES Käse giessen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So wird dein Weihnachtsessen mit der Firma heuer aussehen
... sofern es denn stattfindet.

Es ist wieder an der Zeit, wo der CEO deiner Firma am Weihnachtsessen ein Dinner und massig Alkohol kredenzt. Aber wie funktioniert dieses Spektakel nochmals? Schliesslich mussten wir letztes Jahr auf ein Weihnachtsessen mit Chef und Co. verzichten.

Zur Story