DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Triathlon

Ryf neue Weltmeisterin im Halb-Ironman



COPENHAGEN, DENMARK - AUGUST 24:  Daniela Ryf of Switzerland celebrates being the first woman to finish Ironman Copenhagen on August 24, 2014 in Copenhagen, Denmark.  (Photo by Nigel Roddis/Getty Images for Ironman)

Ryf lässt es «chlepfen». Archivbild: Getty Images Europe

Daniela Ryf ist nicht zu stoppen. Die 27-jährige Solothurnerin krönt ihre Ungeschlagenheit in der diesjährigen Triathlon-Saison mit dem Gewinn des 70.3-WM-Titels im kanadischen Mont-Tremblant. «Es war heiss und hart da draussen. Ich habe gelitten, doch jetzt bin ich einfach happy», kommentierte Ryf ihren neuesten Effort. 

Ryf kam mit der Spitzengruppe aus dem Wasser und deklassierte ihre Gegnerinnen auf der Radstrecke förmlich. Einzig die frühere Weltmeisterin Jodie Swallow vermochte den Rückstand noch in Grenzen zu halten. Am Ende blieb der Sieg von Ryf aber ungefährdet.

Sie ist die erste Schweizerin, die den WM-Titel über 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren mit Windschattenfahrverbot und 21,1 km Laufen holt. Nach ihrer Galavorstellung in Mont-Tremblant zählt Ryf bei ihrem Debüt an der Ironman-WM auf Hawaii (11. Oktober) zu den Mitfavoritinnen. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel