DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ribéry frühestens im Champions-League-Halbfinal wieder fit



Injured Bayern players Franck Ribery, Mehdi Benatia and David Alaba, from left, chat on the bench prior to the soccer Champions League quarterfinal second leg match between Bayern Munich and FC Porto at the Allianz Arena in Munich, southern Germany, Tuesday, April 21, 2015. (AP Photo/Matthias Schrader)

Das Bayern-Lazarett: Ribéry, Benatia und Alaba. Bild: Matthias Schrader/AP/KEYSTONE

Bayern München muss sich beim Comeback von Franck Ribéry weiter gedulden. «Wir müssen jetzt sehen, dass wir ihn langsam wieder hinkriegen», sagt Sportchef Matthias Sammer.

«Die Zeit, die er braucht, kann man nicht vorhersagen», führte Sammer im «Kicker» vom Donnerstag weiter aus. Der Franzose fehlt seit dem Champions-League-Spiel gegen Donezk am 11. März. Ursprünglich wurde nur eine Pause von wenigen Tagen prognostiziert, doch Ribéry fehlt immer noch wegen einer Sprunggelenksverletzung.

«Das nagt ganz schön an ihm», erklärte der Sportchef. Sammer räumte ein, dass «wir die Schritte zu schnell gegangen sind». Auch Ribéry selbst hatte dies schon gesagt.

Ein Einsatz in der Bundesliga am Wochenende gegen Hertha BSC kommt ebenso zu früh wie einer im Cup-Halbfinal am Dienstag gegen Borussia Dortmund. Die Münchner hoffen aber weiter auf eine Rückkehr für die Halbfinal-Duelle der Champions League am 5./6. und 12./13. Mai. (pre/si/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Olympia-Fussballer Max Kruse macht Freundin Heiratsantrag im TV-Interview

Max Kruse hatte am Sonntag gleich doppelten Grund zum Feiern. In einem wilden Spiel setzte sich die deutsche Nationalmannschaft im olympischen Fussball-Turnier gegen Saudi-Arabien mit 3:2 durch. Kruse spielte dabei über die volle Distanz und konnte den Siegtreffer in Unterzahl vorbereiten. Zudem ist der 33-Jährige nun offiziell verlobt.

Der Offensivakteur von Union Berlin machte seiner Freundin Dilara Mardin vor laufender TV-Kamera einen Heiratsantrag. «Eigentlich wollte ich warten bis ich ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel