DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ski Nordisch

Dario Cologna scheitert beim Saisonauftakt bereits im Prolog

29.11.2014, 12:12
Dario Cologna hat beim Saisonauftakt in Finnland nichts zu lachen.
Dario Cologna hat beim Saisonauftakt in Finnland nichts zu lachen.
Bild: KEYSTONE

Dario Cologna ist beim Saisonauftakt der Langläufer in Kuusamo im klassischen Sprint bereits nach dem Prolog ausgeschieden. Der Doppel-Olympiasieger belegte beim Saisonauftakt nur Rang 45, Colognas Bruder Gianluca scheiterte als 55. ebenfalls. Als einziger Schweizer qualifizierte sich Ueli Schnider für die Viertelfinals. Bei den Frauen scheiterte die einzige Schweizerin Laurien van der Graaff ebenfalls frühzeitig. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dario Cologna

«Nach 20 Kilometern habe ich gedacht: ‹Das kommt nicht gut.› Dann hätte es doch fast gereicht»

Dario Cologna verpasst über 50 Kilometer den angestrebten Podestplatz. Auf den letzten Metern reichte die Kraft nicht mehr ganz. Trotzdem ist er nicht unzufrieden.

«Nach 20 Kilometern habe ich gedacht, das kommt nicht gut», gibt Dario Cologna kurz nach der Zielankunft des 50-km-Rennens gegenüber dem SRF zu. «Ich habe versucht so lange wie möglich dran zu bleiben. Am Ende hätte es doch fast gereicht.»

Gefehlt hat tatsächlich nicht viel. 9,5 Sekunden büsst Cologna auf Sieger Petter Northug nur ein, 7,5 Sekunden auf die Bronzemedaille von Johan Olsson. In der letzten Abfahrt wurde der Schweizer durchgereicht. Wieder sah es nach einem kleinen Fahrfehler aus. …

Artikel lesen
Link zum Artikel