DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ciao Ambri

Pedretti wechselt zu den Lakers



Ambri-Piotta's Marco Pedretti controls the puck, during the game of National League A (NLA) Swiss Championship between Geneve-Servette HC and HC Ambri-Piotta, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Tuesday, November 12, 2013. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Marco Pedretti wird wird ein Laker. Bild: KEYSTONE

Marco Pedretti wechselt auf die kommende Saison hin vom aktuellen NLA-Tabellenfünften Ambri-Piotta zu den abstiegsgefährdeten Rapperswil-Jona Lakers.

Der 22-jährige Stürmer unterschrieb einen Zweijahresvertrag. In seiner ersten vollen NLA-Saison (2012/2013) imponierte Pedretti mit 13 Toren und insgesamt 21 Punkten. Fünf seiner 13 Tore erzielte Pedretti in den Spielen gegen die Lakers.

In der laufenden Spielzeit hält Pedretti nach 35 NLA-Spielen bei drei Toren und insgesamt 7 Skorerpunkten. (si/dux)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der nächste Sportreporter geht – nach Billeter verlässt auch Bürer das SRF

Noch ein prominenter Abgang beim Schweizer Fernsehen: Stefan Bürer verlässt den Sender nach 28 Jahren. Er wechselt zum Eishockeyklub Rapperswil-Jona Lakers, wo er sich in der Geschäftsleitung um den Bereich PR und Kommunikation kümmern wird.

Den 57-Jährigen zieht es damit auch beruflich in die Stadt, in der er seit jeher lebt. Das SRF verlässt Bürer nach 28 Jahren, in denen er sich besonders als Eishockey- und Tennis-Reporter einen Namen machte. Legendär sind inbesondere die Partien von Roger …

Artikel lesen
Link zum Artikel