DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Sommer

Nach 19 Jahren verlässt Puyol seinen Stammverein Barcelona



FC Barcelona's Carles Puyol  speaks at a press conference to announce his retirement as a FC Barcelona's soccer player at the Sports Center FC Barcelona Joan Gamper in San Joan Despi, Spain, Tuesday, March , 2014. The 35-year-old Puyol has spent his entire career with the Spanish league champions, having debuted in 1999. But he has made just 12 appearances this season after battling knee injuries in recent seasons. Puyol has been essential figure in Barcelona and Spain’s recent achievements, as the center back helped Spain win the 2010 World Cup two years after its European Championship triumph. Despite helping take Spain to the top of world football, Puyol has been the warrior defender center to Barcelona’s success, helping the club to 21 trophies including three Champions Leagues. (AP Photo/Manu Fernandez)

Puyol während der Pressekonferenz. Bild: AP/AP

Der FC Barcelona verliert am Ende der Saison seine wohl charismatischste Figur der letzten Jahre. Verteidiger Carles Puyol wird den Verein zum Saisonende hin verlassen. «Nach dem Saisonende werde ich nicht mehr Spieler des FC Barcelona sein», sagte der 35-jährige Verteidiger an einer Pressekonferenz. «Was ich nach dem 30. Juni tun werde, weiss ich noch nicht. Ich muss mich ausruhen

Puyol hatte sich zuletzt zwei Knieoperationen unterziehen müssen und ist in dieser Saison nur zu zwölf Einsätzen gekommen. Mit Puyol verabschiedet sich ein katalanisches Urgestein vom FC Barcelona. Nie hat er für einen anderen Verein als «Barça» gespielt.

Mit dem FC Barcelona holte Puyol sechs spanische Meistertitel und gewann dreimal die Champions League. Mit Spanien gewann er die EM 2008 und die WM 2010. Wegen einer Knieverletzung verpasste er die erfolgreiche Titelverteidigung der Spanier an der EM 2012. Am Wochenende bestritt Puyol seine 593. Partie für Barcelona. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eklat um Real-Madrid-Boss Pérez: «Ronaldo ist ein Idiot»

Indiskretionen bei Real Madrid sorgen für Schlagzeilen. Diesmal geht es um Florentino Pérez. In einem Tonmittschnitt aus dem Jahr 2006 legt sich der Präsident mit gleich mehreren Klub-Legenden an.

Florentino Pérez hat Real Madrid tief geprägt. Zwischen 2000 und 2006 begründete er bei den Spaniern die Ära der «Galaktischen», in deren Zuge Superstars wie Ronaldo, Figo, Zidane, Roberto Carlos und Beckham in einem Team vereint wurden.

Seit 2009 steht er dem wohl bekanntesten Fussballverein wieder als Präsident vor und auch in dieser Zeit hat Real unzählige Titel gewonnen. Doch nun droht Ungemach.

«El Confidencial» veröffentlichte brisante Tonaufnahmen des 74-Jährigen. Diese stammen zwar …

Artikel lesen
Link zum Artikel