DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Formel 1

Alonso ist im ersten Training von Singapur etwas schneller als die Mercedes-Fahrer

19.09.2014, 13:49
Fernando Alonso fährt im ersten Training von Singapur Bestzeit.
Fernando Alonso fährt im ersten Training von Singapur Bestzeit.Bild: Getty Images Europe

Fernando Alonso im einen Ferrari fährt im ersten Training für den Grand Prix von Singapur Bestzeit. Der Spanier war zum Auftakt des Nacht-Spektakels in Singapurs Strassen überraschend einen Tick schneller als die favorisierten Fahrer von Mercedes. Lewis Hamilton als Zweiter büsste zwölf, WM-Leader Nico Rosberg als Dritter 14 Hundertstel ein. Weltmeister Sebastian Vettel, der die letzten drei Grands Prix im Stadtstaat gewonnen hatte, lag als Vierter über acht Zehntel hinter Alonso.

Die Fahrer des Teams Sauber, die für das Rennen in Singapur aufgrund der Streckencharakteristik verbesserte Perspektiven sehen, fanden sich nach den ersten anderthalb Stunden auf dem Stadtkurs in den hinteren Regionen der Rangliste wieder. Esteban Gutierrez, der wegen eines Elektronik-Problems den Grossteil der zur Verfügung stehenden Zeit nicht nutzen konnte, belegte unmittelbar vor Adrian Sutil Platz 16. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Pogba trifft beim Comeback, doch Juve lässt gegen Cagliari Punkte liegen – Milan schlägt die Roma

Juventus Turin erreicht zum Auftakt der 35. Runde der Serie A gegen Abstiegskandidat Cagliari nur ein 1:1-Unentschieden. Vier Tage nach dem Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid schiesst Paul Pogba (45.) die nur mit einer B-Mannschaft angetretenen Turiner in Führung. Den Sarden gelingt durch Luca Rossettini (85.) noch der Ausgleich.

Zur Story