Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ab nach Asien

Ex-Natitrainer Stielike übernimmt in Südkorea

L'entraineur du FC Sion, Uli Stielike, donne des consigne a ses joueurs, lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Aarau, ce samedi 27 septembre 2008 au Stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Stielike 2008 als Trainer des FC Sion. Bild: KEYSTONE

Uli Stielike soll Südkorea zur WM 2018 führen. Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer wird Nachfolger des zurückgetretenen Hong Myung-Bo. Unter ihm war Südkorea an der WM in Brasilien nach den Gruppenspielen ausgeschieden.

Das Engagement von Stielike in Asien wird das dritte als Nationaltrainer – und auf dem dritten verschiedenen Kontinent. Zwischen 1989 und 1991 coachte der ehemalige Weltklasse-Spieler die Schweiz, zwischen 2006 und 2008 die Elfenbeinküste. Zuletzt war der 59 Jahre alte Deutsche in den Arabischen Emiraten tätig. (ram/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel 1

Sauber verpflichtet Italiener Marciello als neuen Test- und Ersatzfahrer

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison 2015. Der 20-Jährige, der in Zürich geboren ist und in der Schweiz lebt, startete seine Karriere im Kartsport, wo er zahlreiche Siege einfuhr, bevor er den Schritt in den Formel-Sport machte.

2013 gewann er mit 13 Laufsiegen überlegen die Gesamtwertung der Formel-3-Europameisterschaft. Ein Jahr später stieg Marciello in die GP2-Meisterschaft auf, in der er …

Artikel lesen
Link to Article