Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Afrika-Cup

«Elefanten» stolpern zum Auftakt – nach dem Platzverweis gegen Gervinho rettet Doumbia der Elfenbeinküste immerhin noch einen Punkt

Titelaspirant Elfenbeinküste ist mit einer Enttäuschung in den Afrika-Cup in Äquatorialguinea gestartet. Das Team mit Basels Serey Die und EX-YB-Stürmer Seydou Doumbia kommt gegen den Aussenseiter Guinea nicht über ein 1:1 hinaus.

Guinea geht in der 36. Minute durch Mohamed Yattara in Führung. Ab der 58. Minute müssen die Ivorer in Unterzahl spielen: Gervinho vom AS Rom schlägt seinem Gegenspieler Naby Keita ins Gesicht, weil dieser ihm absichtlich auf den Fuss gestanden ist. Völlig zu Recht sieht er dafür die Rote Karte.

Gif: Rot Gervinho Afrika-CupGif: Rot Gervinho Afrika-Cup

Die Tätlichkeit von Gervinho. gif: Youtube

Seydou Doumbia, für Salomon Kalou eingewechselt, gelingt in der 72. Minute immerhin noch der Ausgleich. Die Fans der «Elefanten» sind nach dem Fehltritt zum Auftakt dennoch bitter enttäuscht. Basel Serey Die spielt bei den Ivorern übrigens von Beginn an und wird in der 65. Minute ausgewechselt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Tor von Seydou Doumbia. gif: Youtube

Ebenfalls 1:1 trennen sich im zweiten Spiel des Abend Mali und Kamerun. Sambou Yatabaré bringt die «Adler» aus Mali in der 71. Minute überraschend in Führung, Kameruns Ambroise Oyongo gelingt aber sechs Minuten vor Schluss der Ausgleich. Zum Einsatz kommt bei den «unbezähmbaren Löwen» auch FCZ-Stürmer Franck Etoundi, der nach 78 Minuten eingewechselt wird. (pre)

Afrika-Cup, Gruppenphase

Elfenbeinküste – Guinea 1:1

Mali – Kamerun 1:1



Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt's heute wieder zum sagenhaften Wechsel Talent für Fachwissen?

Am Afrika-Cup trifft Simbabwe heute in seinem zweiten Gruppenspiel auf Uganda. Wer weiss, ob Trainer Sunday Chidzambwa dann wieder zu seinem «Trick 77» greift. Bei der 0:1-Auftaktniederlage gegen Gastgeber Ägypten wechselte er Wissen aus und brachte stattdessen Talent: Knowledge Musona wurde durch Talent Chawapiwa ersetzt. Vielleicht richtet es dieses Mal aber auch der Spielmacher, der wunderbare Marvelous Nakamba. (ram)

Artikel lesen
Link zum Artikel