Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Salah-Show bei Fiorentinas 2:1-Sieg im Cup-Halbfinal bei Juventus



Die AC Fiorentina beendet die 47 Spiele lange Siegesserie von Juventus Turin im eigenen Stadion. Die «Viola» gewinnt im Halbfinal-Hinspiel gegen die «Alte» Dame» mit 2:1.

Mann des Spiels ist der Ex-Basler Mohamed Salah. Der von Chelsea ausgeliehene Mittelfeldspieler erzielt beide Tore für die Fiorentina. Fernando Llorente sorgt für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

Gif: Salah FiorentinaGif: Salah Fiorentina

Ex-FCB-Wirbelwind Mohamed Salah läuft beim 1:0 für die Viola allen davon. gif: Gfycat

Gif: Llorente FiorentinaGif: Llorente Fiorentina

Llorente erzielt per Kopf den Ausgleich. gif: Gfycat

Animiertes GIF GIF abspielen

Mohamed Salah erneut eiskalt. gif: Gfycat

Stefan Lichtsteiner kommt bei Juventus nicht zum Einsatz. Trainer Massimiliano Allegri schonte den Schweizer Nationalspieler wie zahlreiche andere Stammspieler. 

Das Rückspiel steigt am 7. April. Bereits am Mittwoch hatten sich Lazio Rom und Napoli 1:1 getrennt. (pre/si)

Coppa d'Italia, Halbfinal-Hinspiel

Juventus Turin – Fiorentina 1:1

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Favre regt sich übers «Schwimmbad» auf – und 8 weitere Highlights des CL-Abends

Borussia Dortmund jubelt über den Einzug in die Champions-League-Achtelfinals und hadert gleichzeitig mit dem Schiedsrichter. Derweil meldet sich Routinier Olivier Giroud bei Chelsea eindrücklich zurück.

Eigentlich ist es bislang noch nicht die Saison von Olivier Giroud. Der französische Weltmeister ist bei Chelsea keine Stammkraft mehr, hat in dieser Saison in der Premier League erst 47 Minuten gespielt und dabei kein Tor geschossen. In der Champions League steht der Stürmer gestern erstmals wieder in der Startelf und meldet sich so richtig zurück. Gegen Sevilla schoss der 34-Jährige gleich vier (!) Tore.

Nach den drei ersten Treffern hat Giroud bereits einen perfekten Hattrick (rechter Fuss, …

Artikel lesen
Link zum Artikel