Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trotz Verletzung

Vertrag um zwei Jahre verlängert: Nicolas Schindelholz bleibt bis 2017 beim FC Thun

26.02.15, 17:00 26.02.15, 17:21
Le joueur bernois Nicolas Schindelholz en action contre le joueur valaisan Ebenezer Assifuah lors de la rencontre de football de Super League entre le FC Sion et le FC Thoune, ce dimanche 11 mai  2014 au stade de Tourbillon a Sion. (KEYSTONE/Olivier Maire)

Hat trotz Verletzung verlängert: Nicolas Schindelholz. Bild: KEYSTONE

Der FC Thun verlängert den Vertrag mit dem seit Ende Oktober verletzten Innenverteidiger Nicolas Schindelholz (27) um zwei Jahre bis 2017. Schindelholz hatte sich am 27. Oktober beim Cup-Ausscheiden in St.Gallen (1:2 n.V.) ohne Fremdeinwirkung einen Achillessehnenriss zugezogen.

Er wird den Berner Oberländern bei gutem Heilungsverlauf erst ab Juni wieder zur Verfügung stehen. Insgesamt spielte Schindelholz bisher 109 Pflichtspiele für Thun und erzielte dabei zwei Tore. (si)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Basel kann auch gegen Thun nicht gewinnen – St.Gallen und Luzern spektakulär zum Sieg

Der FC St.Gallen rückt in der 6. Runde dank dem 3:2 bei Aufsteiger Neuchâtel Xamax auf Platz 2 vor – acht Punkte hinter Leader YB. Der FC Basel muss sich gegen Thun mit einem 1:1 begnügen.

- Das ungewohnt frühe und unerwartete Ausscheiden aus den europäischen Wettbewerben zeigte bei den Baslern Wirkung. In der ganzen ersten Halbzeit waren sie leicht feldüberlegen, aber dominieren konnten sie die Berner Oberländer bis in die zweite Hälfte nicht. Erneut war die Defensive des FCB anfällig. Das zeigte sich bei der Thuner Führung nach knapp einer halben Stunde: Marvin Spielmann hebelte die gesamte Basler Abwehr mit einem Steilpass aus der eigenen Platzhälfte aus, und …

Artikel lesen