DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Van der Graaff und Schaad scheitern im Viertelfinal – Cologna auf Rang 54

07.03.2015, 11:5807.03.2015, 16:46

Die Qualifikation zum Sprint-Weltcup in Lahti (Fi) verläuft für das Schweizer Team nicht nach Wunsch. Laurien van der Graaff und Roman Schaad scheiden beim Skating-Sprint in Lahti (Fi) in den Viertelfinals aus.

Dario Cologna wurde bloss 54., noch hinter Jöri Kindschi, Jovian Hediger, Gianluca Cologna und Erwan Käser, die ebenfalls in der Qualifikation scheiterten.

Die Finals gewannen Eirik Brandsdal und die Weltmeisterin Marit Björgen aus Norwegen. Während Björgen jeweils mit einem Start-Ziel-Sieg die Sache im Griff hatte, wurden die Rennen der Männer durch Zwischenfälle beeinträchtigt. Die Mitfavoriten Finn Haagen Krogh und Federico Pellegrino schieden in den Viertelfinals aus – der Norweger wurde wegen Behinderung disqualifiziert, der Italiener stürzte. Der Weltcup-Leader Martin Johnsrud Sundby kam bei dem von Krogh verursachten «Massensturz» sogar von der Piste ab und prallte in einen Metallzaun. (dux/si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gerrans nach Mannschaftszeitfahren erster Träger der Maglia Rosa

Wie im Vorjahr ist das australische Team Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia nicht zu schlagen. Der Australier Simon Gerrans wird erster Träger der Maglia Rosa.

Zur Story