DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mässiger Start, trotzdem den eigenen Schweizer Rekord noch einmal gebrochen: Kambundji on fire



07.03.2015; Prag; Leichtathletik - Hallen-EM Prag 2015 - 60m Frauen;  Mujinga Kambundji (SUI) (Gladys Chai von der Laage/freshfocus)

Im Final verbessert Mujinga Kambundji ihren Schweizer Rekord noch einmal um vier Hundertstel. Bild: von der Laage/freshfocus

Mujinga Kambundji verbessert an den Hallen-EM in Prag im Final ihren Schweizer Rekord über 60 m auf 7,11 Sekunden. Die Bernerin wird Fünfte.

Bronze verpasst sie nach einem mässigen Start bloss um 2 Hundertstel. Bereits in den Halbfinals hat Kambundji ihren Rekord auf 7,15 gesenkt. Angereist ist sie mit einer Bestzeit von 7,18 Sekunden.

Ebenfalls haarscharf an einer Medaille schrammte Pascal Mancini vorbei. Der 25-jährige Freiburger wurde im Final über 60 m in 6,62 Sekunden wie Kambundji Fünfter. Gold holte der britische Top-Favorit Richard Kilty (6,51), sein Landsmann Chijindu Ujah war nach einem Fehlstart disqualifiziert worden. Im Halbfinal hatte Mancini mit 6,60 Sekunden den von Cédric Grand gehaltenen Schweizer Rekord egalisiert. (si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga

Bayern verputzen auch die «Pizza Hannover»

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung in der Champions League gegen Arsenal vom vergangenen Mittwoch mit einem Essen in einem schönen Restaurant verglichen, während der Bundesliga-Alltag wie der tägliche Verzehr von Pizza und Hamburger sei.

Die «Pizza Hannover» hat den Bayern offenbar geschmeckt. Ohne den verletzten Xherdan Shaqiri waren Doppeltorschütze Thomas Müller sowie Thiago Alcantara und Mario Mandzukic beim 4:0 erfolgreich. Es ist der 14. Sieg in Folge …

Artikel lesen
Link zum Artikel