Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA

Oklahoma City findet zurück auf die Siegesstrasse – Sefolosha immer noch verletzt



Oklahoma City Thunder forward Kevin Durant (35) shoots over Houston Rockets guard James Harden (13) during the second quarter of an NBA basketball game in Oklahoma City, Tuesday, March 11, 2014. Oklahoma City won 106-98. (AP Photo/Sue Ogrocki)

Kevin Durant einmal mehr Mann des Spiels. Bild: AP/AP

Die Oklahoma City Thunder finden nach zwei Niederlagen in Serie zum Siegen zurück. In der Nacht auf Mittwoch gewinnen sie gegen die Houston Rockets 106:98.

Topskorer war Kevin Durant mit 42 Punkten. Bei den Rockets kam James Harden, der früher für OKC gespielt hatte, auf 28 Punkte. Die Thunder spielten nach wie vor ohne den seit Ende Februar an der linken Wade verletzten Thabo Sefolosha. Coach Scott Brooks meinte vor der Partie gegen Houston, dass der Waadtländer noch weit weg sei, wieder aufs Spielfeld zurückkehren zu können. (si/qae)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fans verarschen Basketballer – und werden von ihm eiskalt bestraft

Halbfinal in der US-College-Meisterschaft: Texas A&M spielt bei der University of Maryland in Baltimore, die Gäste liegen klar in Führung. Da greift das Publikum zum letzten Strohhalm und versucht, die Spieler zu beeinflussen. Laut zählen die Fans die Sekunden herunter, die noch auf der Shot Clock des Gegners zu sehen sind. Was die Texaner nicht wissen: Sie zählen absichtlich falsch.

Tatsächlich lässt sich Kareem South dazu verleiten, in angeblich letzter Sekunde noch einen Wurf zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel