Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lösbare Aufgaben für Federer und Wawrinka in Indian Wells: Kommt es zum Viertelfinal-Duell?



Switzerland's Roger Federer (R) poses with compatriot Stanislas Wawrinka before

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden: «Match for Africa 2». Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Am Masters-1000-Turnier in Indian Wells könnte es bereits im Viertelfinal zum Schweizer Duell zwischen Roger Federer und Stan Wawrinka kommen.

Am ATP-Turnier in der kalifornischen Wüste wurden Federer und Wawrinka ins gleiche Tableauviertel gelost. Die Chancen auf ein Schweizer Duell im Viertelfinal stehen auf dem Papier nicht schlecht, haben doch beide auf dem Weg dahin lösbare Aufgaben vor sich.

Federer, der in Indian Wells bereits viermal triumphiert hat und im letzten Jahr im Final hauchdünn gegen Novak Djokovic unterlag, trifft nach einem Freilos auf den Polen Jerzy Janowicz oder den Argentinier Diego Schwartzman. Die voraussichtlichen weiteren Gegner sind Andreas Seppi (It), gegen den Federer am Australian Open die bisher einzige Niederlage in diesem Jahr erlitt, den er zuvor aber zehnmal bezwungen hatte, und Roberto Bautista Agut (Sp).

Wawrinka spielt in der zweiten Runde gegen den Holländer Robin Haase oder einen Qualifikanten. Danach folgen aller Wahrscheinlichkeit nach die beiden Tschechen Lukas Rosol und Tomas Berdych. Indian Wells lag Wawrinka allerdings bisher weniger gut als Federer. Einzig 2008 und 2011 erreichte der Waadtländer, der Ende Monat 30-jährig wird, die Viertelfinals, in denen er gegen Djokovic respektive Federer ausschied. Designierter Halbfinalgegner von Federer oder Wawrinka wäre Rafael Nadal. Novak Djokovic und Andy Murray finden sich hingegen in der oberen Tableauhälfte wieder.

Die ersten Einsätze der Schweizer sind am Freitag oder Samstag vorgesehen. (si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel