Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Comeback für neue Nation

US-Amerikanerin Schleper darf bei WM für Mexiko starten

Mexiko hat nach Hubertus von Hohenlohe einen weiteren prominenten Namen auf den Startlisten von alpinen Ski-Weltmeisterschaften. Die 2011 zurückgetretene US-Amerikanerin Sarah Schleper (35) wird für Mexiko ein Comeback geben. 

Die mit einem Mexikaner verheiratete Technik-Spezialistin hatte Ende Mai die mexikanische Staatsbürgerschaft erhalten, nun hat auch der US-Skiverband (USSA) die Rückkehr Schlepers bestätigt. Die aus Vail stammende zweifache Mutter will bei der Heim-WM im Februar 2015 in Colorado an den Start gehen. Schleper hatte ihr Debüt im Weltcup 1995 gegeben und bis zu ihrem Rücktritt an vier Olympischen Spielen teilgenommen. Ihr einziger Weltcupsieg gelang ihr im März 2005 in Lenzerheide. (si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Nationalcoach

Crameri übernimmt die Schweizer Heldinnen von Sotschi

Der neue Headcoach des Schweizer Frauen-Nationalteams heisst Gian-Marco Crameri. Der 130-fache Schweizer Eishockey-Internationale tritt die Nachfolge von René Kammerer an.

Kammerer gab den Trainerjob nach dem Gewinn der Olympia-Bronzemedaille in Sotschi primär aus beruflichen Gründen auf. Crameri wird bereits im kommenden Monat ein erstes Mal in seiner neuen Funktion als Cheftrainer des Schweizer Frauenteams zur Verfügung stehen. Während seiner Karriere als Spieler bestritt der 41-jährige …

Artikel lesen
Link to Article