DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hohe Temperaturen

Kitz-Programm wird durchgewirbelt – Slalom und Super-G getauscht



A light fog is seen on the slopes where an alpine ski World Cup men's downhill training was canceled due to mild weather softening the snow, in Kitzbuehel, Austria, Wednesday, Jan. 22, 2014. The International Ski Federation says the session has been called off

Bild: AP/AP

Das schlechte Wetter macht in Kitzbühel massive Änderungen im Programm nötig. Der Slalom wird auf Freitag vorgezogen, Super-G und Kombination auf Sonntag verschoben. Das für heute angesetzte erste Abfahrts-Training wurde abgesagt.

Die mit grossem Aufwand präparierte Schneedecke auf der Streif präsentiert sich zwar als genügend dick, doch wegen der hohen Temperaturen konnte die Piste noch nicht in rennbereiten Zustand gebracht werden. Nun hoffen die Organisatoren auf eine etwas kältere Nacht, um am Donnerstag das eine Training durchführen zu können, welches für die Abfahrt vom Samstag notwendig ist.

Die Wetterprognosen verheissen aber für die Renntage weitere Probleme. Für Freitag ist Schneefall angekündigt, weshalb das Programm frühzeitig umgekrempelt wurde. Der ursprünglich für Sonntag vorgesehene Slalom findet nun bereits am Freitag statt, wobei der zweite Lauf ab 17.00 Uhr unter Flutlicht vonstatten gehen soll. Die Abfahrt bleibt auf Samstag angesetzt. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

NHL 

Damien Brunner mit seinem zweiten Saisontor – Josi mit weiterem Assist

Damien Brunner gelingt sein zweites Tor in dieser Saison. Allerdings ist er der einzige Torschütze für die New Jersey Devils, die bei den New York Islanders 1:3 verlieren.

Brunner, der zuletzt vier Spiele überzählig gewesen war, glich in der 15. Minute zum 1:1 aus. Es blieb der einzige Treffer der Devils, die ihre vierte Niederlage in Folge kassierten. Der Schweizer konnte damit immerhin eine Durststrecke von knapp fünf Wochen beenden. Seinen bisher einzigen Saisontreffer erzielte er am 24. …

Artikel lesen
Link zum Artikel