DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tennis

Stan Wawrinka serviert Benoit Paire locker ab und steht im Viertelfinal von Marseille

19.02.2015, 19:51
Stan Wawrinka verbucht in MArseille bereits seinen 15. Saisonsieg.
Stan Wawrinka verbucht in MArseille bereits seinen 15. Saisonsieg.Bild: Patrick Post/AP/KEYSTONE

Stan Wawrinka hat sich mühelos für die Viertelfinals in Marseille qualifiziert. Der Waadtländer, der das Turnier in der südfranzösischen Stadt zum zweiten Mal nach 2008 bestreitet, setzte sich gegen seinen französischen Copain Benoit Paire (ATP 121) in 59 Minuten 6:2, 6:3 durch. Der wegen einer Knieverletzung in der Weltrangliste weit zurückgefallene Paire musste seinen Aufschlag dreimal abgeben. Wawrinka wehrte derweil alle vier Breakmöglichkeiten seines Gegners ab.

Nach seinem bereits 15. Sieg in diesem Jahr trifft Wawrinka am Freitag auf den Ukrainer Sergej Stachowski (ATP 59). Der von Fabrice Santoro trainierte Serve-and-Volley-Spieler verlor das bislang einzige Duell gegen Wawrinka 2012 beim US Open. In Erinnerung bleibt aber vor allem Stachowskis Zweitrunden-Partie 2013 in Wimbledon, als er Roger Federer sensationell eliminierte. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Finnland-Goalie Rinne stellt WM-Rekord auf – Frankreich im Elend

Nach zwei Dritteln stand es immer noch 0:0 – nach 60 Minuten 2:2. Dank dem Sieg im Penaltyschiessen haben sich die Finnen für die Achtelfinals qualifiziert. Der finnische Keeper Pekka Rinne realisierte dabei einen WM-Rekord. Der Goalie der Nashville Predators blieb über 227 Minuten ungeschlagen. Weissrussland kann mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen Norwegen ebenfalls den Viertelfinal erreichen. 

Zur Story