Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Verurteilung

Hoeness offeriert Würstschen für hungrige Foto-Reporter

A woman from a local beer garden brings sausages in buns on behalf of Uli Hoeness, resigned president and chairman of Bayern Munich, to journalists standing on public ground near his house in the Bavarian town of Bad Wiessee, March 14, 2014. Uli Hoeness said on Friday he would accept a 3-1/2-year prison term for evading 27 million euros ($37.6 million) in taxes and resigned as president and chairman of Bayern Munich, the club he made into one of the world's most successful football dynasties. Hoeness, 62, a household name in his country and friend of Chancellor Angela Merkel, had admitted evading taxes on income earned in secret Swiss bank accounts but hoped for leniency in one of the most scrutinised cases of its kind ever in Germany. REUTERS/Michael Dalder (GERMANY  - Tags: CRIME LAW BUSINESS SOCIETY SPORT SOCCER)

Bild: X90041

Charme-Offensive mit Würstchen: Der zurückgetretene Bayern-Boss Uli Hoeness (62) hat wartenden Reportern vor seinem Haus in Bad Wiessee Verpflegung bringen lassen. Am frühen Freitagnachmittag kam eine Frau mit Wurstsemmeln aus einem nahe gelegenen Wirtshaus und verteilte sie unter die wartenden Journalisten.

«Schöne Grüsse vom Uli Hoeness», sagte sie und fügte lachend hinzu: «Es sind keine Handgranaten drin». Nach Angaben der essenden Fotografen waren die Brötchen mit den Nürnberger Würstchen sehr gut. Ob die Würste aus der Firma des Wurstfabrikanten Hoeness stammten, wurde nicht bekannt. (si/syl)



Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Schweizer Mathe-Genie (15) startet Master-Studium

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Prozess gegen Bayern-Präsident

Hoeness hinterzog 18,5 Millionen Euro – oder sind es 33,5 Millionen?

Der erste Verhandlungstag im Prozess gegen Bayern-Präsident Uli Hoeness vor dem Landgericht Bayern II war kurz nach 15.00 Uhr zu Ende. Am Dienstag geht es um 09.30 Uhr weiter.

Kurz vor Ende des ersten Prozesstages wurde die Verhandlung unterbrochen, weil ein ehemaliger Steuerfahnder, der Hoeness bei der Selbstanzeige geholfen hat, die Aussage verweigert. Die Staatsanwaltschaft besteht darauf, dass der Mann aussagt. Nun wird darüber beraten. Weiter zu reden geben die 15 Millionen Euro, die Uli Hoeness zusätzlich hinterzogen hat. Dieser Betrag basiert offenbar auf den rund 70'000 Seiten, die von der Bank Vontobel nach Hoeness' Selbstanzeige überwiesen wurden. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel