DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Biathlon-Debakel bei deutschem Staffel-Triumph

13.03.2015, 18:3713.03.2015, 19:06
Deutschlands Schlussläuferin Laura Dahlmeier.
Deutschlands Schlussläuferin Laura Dahlmeier.
Archivbild: LEHTIKUVA/REUTERS

Die Frauen-Staffel Deutschlands hat an den Biathlon-Weltmeisterschaften im finnischen Kontiolahti den Titel gewonnen. Franziska Hildebrand, Franziska Preuss, Veronika Hinz und Laura Dahlmeier siegten mit einer Minute Vorsprung vor Frankreich und Italien. Für die deutschen Damen ist es der neunte Staffel-Titel an einer WM.

Vom jungen Schweizer Quartett durfte man im Rennen über 4 x 6 km nicht viel erwarten – aber doch mehr als der 22. Schlussrang bei 25 Staffeln. Startläuferin Aita Gasparin übergab als Letzte an ihre Schwester Elisa, die bloss einen Platz gut machen konnte. Als Lena Häcki unterwegs war, wurde die Schweizer Staffel überrundet. Häcki übergab ebenfalls als Vorletzte an Flurina Volken. Die 21-jährige Walliserin bewies Moral und konnte immerhin noch zwei Konkurrentinnen überholen. Am Ende standen bei den Schweizerinnen 4 Strafrunden und 17 Nachlader zu Buche – die schwächste Schussleistung aller Nationen. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel