DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Fiorentina sichert sich EL-Ticket +++ Verstappen wird rückversetzt +++ Landa gewinnt Bergankunft am Giro



Liveticker: Kurz & knackig 24.5.

Schicke uns deinen Input
Europa-League-Ticket für Fiorentina
Die AC Fiorentina sichert sich erneut das Europa-League-Ticket. Die Viola besiegt Palermo auswärts 3:2 und reiht sich am vorletzten Spieltag hinter Napoli an fünfter Position ein. Vincenzo Montella leistet in Florenz vorzügliche Trainer-Arbeit. Nach zwei vierten Plätzen führte der ehemalige Römer Meister-Stürmer die Toskaner erneut an die erweiterte Spitze der Serie A. In der sizilianischen Metropole reagierte der EL-Halbfinalist auf den zweimaligen Ausgleich in der 78. Minute mit dem Siegtor des Ex-Real-Juniors Marcos Alonso.
Fiorentina's Marcos Alonso, center, celebrates with his teammates after scoring during a Serie A soccer match between Palermo and Fiorentina in Palermo, Italy, Sunday, May 24, 2015. Fiorentina won 3-2 at Palermo to ensure qualification for the Europa League Sunday after Sampdoria was held 1-1 at Empoli earlier in the penultimate Serie A round of the season. (Franco Lannino/ANSA via AP)
Däne Hansen gewinnt Norwegen-Rundfahrt
Der Däne Jesper Hansen hat auf der Schlussetappe der Norwegen-Rundfahrt seine Leaderposition erfolgreich verteidigt und damit den Gesamtsieg gefeiert. Das letzte Teilstück über 175 km von Fla nach Honefoss entschied der Einheimische Andreas Vangstad nach einer erfolgreichen Flucht für sich. Der 23-jährige Norweger setzte sich elf Sekunden vor seinem Landsmann Frederik Strand Galt durch und feierte damit seinen ersten Sieg als Profi. Gregory Rast – als einziger Schweizer am Start – beendete die Rundfahrt auf Platz 58.
VAIL, CO - AUGUST 23: Jesper Hansen of Denmark riding for Tinkoff-Saxo competes in the individual time trial during Stage 6 of the 2014 USA Pro Challenge on August 23, 2014 in Vail, Colorado.   Chris Graythen/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Nach Crash: Verstappen wird in Kanada rückversetzt
Der Holländer Max Verstappen wurde für den heftigen Unfall im Grand Prix von Monaco als Auslöser verantwortlich gemacht. Der 17-jährige Fahrer des Teams Toro Rosso-Renault verliert in der Startaufstellung des nächsten Grand Prix in Kanada am 7. Juni fünf Plätze und erhält zudem zwei Strafpunkte.
GIF F1 Crash Verstappen
Verstappens Zusammenprall mit dem Genfer Romain Grosjean.
Landa gewinnt Bergankunft, Contador bleibt Leader
Mikel Landa gewann die 15. Etappe des Giro d'Italia im berühmten Wintersport-Ort Madonna di Campiglio. Der 25-jährige Spanier vom Team Astana setzte sich zwei Sekunden vor dem Russen Juri Trofimow und fünf Sekunden vor Landsmann Alberto Contador durch. Contador kontrollierte das Geschehen im 15 km langen Schlussaufstieg trotz der mannschaftlichen Stärke der Astana-Mannschaft weitgehend und verteidigte die Maglia rosa problemlos. Im Gesamtklassement liegt der Vuelta-Gewinner vom Vorjahr neu 2:35 Minuten vor Landas Teamkollege Fabio Aru (It), der die Etappe gleich hinter Contador als Vierter beendete. (si/twu)
epa04765707 Spanish rider Mikel Landa of the Astana Pro team celebrates as he crosses the finis line to win the 15th stage of the 98th Giro d'Italia cycling tour, over 165 km from Marostica to Madonna di Campiglio, Italy, 24 May 2015.  EPA/DANIEL DAL ZENNARO
Podesplatz für Nino Schurter zum Auftakt
Nino Schurter hat beim Weltcup-Auftakt in Nove Mesto (Tsch) den 2. Platz belegt. Der Bündner musste sich nur Olympiasieger Jaroslav Kulhavy geschlagen geben, der sich vor Heimpublikum dank einem Schlussfurioso mit 24 Sekunden Vorsprung durchsetzte. Dritter wurde der Franzose Julien Absalon, der in der letzten Saison den WM-Titel und den Gesamtweltcup gewonnen hatte. (si/twu)
Switzerland's Nino Schurter reacts as he crosses the finish line to finish second in the men's cross-country category of the 2014 UCI Mountain Bike & Trials World Championships in Hafjell September 6, 2014. REUTERS/Geir Olsen/NTB Scanpix (NORWAY - Tags: SPORT) ATTENTION EDITORS - NORWAY OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN NORWAY. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO COMMERCIAL SALES
Drogba nächste Saison nicht mehr bei Chelsea
Didier Drogba wird den englischen Meister FC Chelsea verlassen. Der Stürmer-Star möchte noch ein Jahr für einen anderen Klub spielen. «Ich will mindestens noch eine Saison spielen. Und um mehr spielen zu können, glaube ich, dass ich zu einem anderen Verein gehen muss», wird der 37-Jährige auf der Homepage der Londoner zitiert. Drogba war im Vorjahr zu den Blues zurückgekehrt. Für wen er künftig spielen wird, liess er offen.
Castro für 12 Millionen Euro zu Dortmund
Einen Tag nach dem Saisonende hat Borussia Dortmund vom Bundesliga-Konkurrenten Leverkusen den 27-jährigen Mittelfeldspieler Gonzalo Castro verpflichtet. Der Deutsche unterschreibt beim BVB für vier Jahre. Die Dortmunder profitieren von einer Ausstiegsklausel, die Ablösesumme soll zwölf Millionen Euro betragen. (pre/si)
LEVERKUSEN, GERMANY - FEBRUARY 14:  Gonzalo Castro of Bayer Leverkusen is chased by Andre Schuerrle of VfL Wolfsburg during the Bundesliga match between Bayer 04 Leverkusen and VfL Wolfsburg at BayArena on February 14, 2015 in Leverkusen, Germany.  (Photo by Dennis Grombkowski/Bongarts/Getty Images)
Neff siegt zum Weltcup-Auftakt
Jolanda Neff gelingt der Auftakt zur Weltcup-Saison nach Mass. Die 22-jährige Ostschweizerin gewinnt das Rennen in Nove Mesto in Tschechien.

Die St. Gallerin macht damit im Weltcup dort weiter, wo sie im letzten Jahr aufgehört hat. Neff gewann eine Sekunde vor der norwegischen Altmeisterin Gunn-Rita Dahle Flesja. 2014 hatte sich Neff in der olympischen Disziplin Cross Country zur jüngsten Gesamtweltcup-Siegerin aller Zeiten gekürt. (pre/si)
Jolanda Neff, of Switzerland, smiles after finishing the UCI women's cross country world cup on Sunday, Aug. 3, 2014, at the UCI mountain bike world cup at Mont-Sainte-Anne in Beaupre, Quebec. Neff won the gold medal. (AP Photo/The Canadian Press, Clement Allard)
Capelas Rockets vor dem Aus
Für die Houston Rockets sieht es in den NBA-Playoff-Halbfinals schlecht aus. Das Team von Clint Capela liegt in der Serie gegen die Golden State Warriors mit 0:3 zurück. Nachdem Houston in den ersten beiden Partien gegen die beste Mannschaft der Qualifikation gut mitgehalten hatte, waren die Rockets im ersten Heimspiel chancenlos.

Die Texaner kassierten in der Nacht auf Sonntag eine 80:115-Niederlage, Capela verbuchte bei seinem Kurzeinsatz einen Punkt. Herausragend bei den Gästen aus Kalifornien war der als MVP ausgezeichnete Stephen Curry mit 40 Punkten. Die Warriors stehen kurz vor ihrem ersten Einzug in einen NBA-Final seit 1975. (pre/si)
Blackhawks gleichen Serie gegen Anaheim aus
In den Playoff-Halbfinals der NHL konnten auch die Chicago Blackhawks gegen Anaheim die Serie zum 2:2 ausgleichen. Chicago musste aber hart um den zweiten Sieg gegen Anaheim kämpfen. Das Team aus Illinois setzte sich im Heimspiel in der Nacht auf Sonntag erst in der zweiten Verlängerung mit 5:4 durch.

Das entscheidende Tor nach 86 Minuten ging auf das Konto von Antoine Vermette. Die Overtime erst ermöglicht hatte der Ex-Bieler Patrick Kane mit seinem 4:4 in der 53. Minute. Chicago hatte bereits für den ersten Erfolg gegen Anaheim Überstunden einlegen müssen. Spiel 2 entschieden die Blackhawks erst in der 117. Minute zu ihren Gunsten. (pre/si)
Heinzer in Rio erst im Final bezwungen
Rund zwei Wochen vor den Heim-Europameisterschaften in Montreux präsentiert sich Degenfechter Max Heinzer in guter Form. Der 27-jährige Innerschweizer erreichte beim Grand-Prix-Turnier in der kommenden Olympia-Station Rio de Janeiro den 2. Rang. Seinen neunten Weltcup-Sieg verhinderte Yannick Borel. Heinzer unterlag dem Franzosen im Final mit 10:15.

Heinzer erachtet diesen Erfolg als sehr wichtig im Hinblick auf die Olympischen Spiele vom nächsten Jahr. «Ich habe es geschafft, mich mit Rio anzufreunden und habe mich hier gut akklimatisiert.» Fabian Kauter als Siebenter sorgte für ein zweites starkes Ergebnis aus Schweizer Sicht. (pre/si)
Swiss fencer Max Heinzer, right, fights against  Jean-Michel Lucenay of France during the final of the team event at the Grand Prix Bern epee fencing world cup tournament in Bern, Switzerland, Sunday, October 26, 2014. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Lions de Genève mit zweitem Meistertitel nach 2013
Die Lions de Genève sichern sich zum zweiten Mal nach 2013 den Meistertitel im Basketball. Die aus der Pole-Position in die Playoffs gestartenden Genfer setzten sich gegen Union Neuchâtel zu Hause 78:68 durch und gewannen die Best-of-7-Finalserie 4:1.

Der 2010 aus der Fusion von Grand-Saconnex und Geneva Devils entstandene Verein holte den fünften Titel in den letzten drei Saisons, den zweiten in diesem Jahr nach dem Gewinn des Ligacups. Den entscheidenden Sieg verdankten die Lions einem starken dritten Viertel, das sie 29:9 gewannen. (pre/si)
Genf, 23.05.2015, Basketball NLA Final, Lions de Geneve - Union Neuchatel, Lions de Geneve sind Meister und jubeln (Pascal Muller/EQ Images)
Kasami holt mit Olympiakos das Double
In der Liga ist Olympiakos Piräus seit fünf Jahren nicht mehr zu stoppen. Dem Triumph in der Meisterschaft folgte der 27. Cupsieg. Im Final besiegte der Verein des Schweizer Nationalspielers Pajtim Kasami Xanthi 3:1.
Kadetten einen Sieg vom Meistertitel entfernt
Die Kadetten Schaffhausen gewinnen auch das zweite Finalspiel der NLA-Playoffs gegen St. Otmar St. Gallen und führen in der Best-of-5-Serie mit 2:0 Siegen.

Mit seinem Treffer zum 26:25 fünf Sekunden vor Schluss verhinderte Schaffhausens Anton Mansson eine Verlängerung in St. Gallen. Die Kadetten brauchen damit noch einen Sieg, um sich den achten Meistertitel seit 2005 zu sichern. (pre/si)
David Graubner von Schaffhausen, Mitte, gegen Vedran Banic, links, und Tobias Wetzel von St. Gallen, im zweiten Playoff-Finalspiel der Swiss Handball League zwischen dem TSV St. Otmar und den Kadetten Schaffhausen, am Samstag, 23. Mai 2015, in der Sportanlage Kreuzbleiche in St. Gallen. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Biathlet Weger schafft es auf Rang 3 +++ Itten verhindert erste Rangers-Niederlage

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

Cedric Itten verhinderte in der 24. Runde der schottischen Premiership die erste Saisonniederlage der Glasgow Rangers. Der Basler traf beim 1:1 auswärts gegen Motherwell in der 72. Minute per Kopf zum Ausgleich.

Für Itten war es der 4. Saisontreffer. Für das Team von Steven Gerrard endete damit eine Serie von 15 Siegen in Folge. Die Rangers führen die Tabelle mit grossem Vorsprung vor dem Stadtrivalen Celtic an. (ram/sda)

Biathlet Benjamin Weger gelingt in Oberhof das beste Ergebnis in diesem …

Artikel lesen
Link zum Artikel