Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Valentina Bos und Noemi Moeschlin, von links, an den Schweizer Meisterschaften Degen - Fechten am Samstag, 8. Juni 2019, in Zug. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Noemi Moeschlin und Valentina Bos an den Schweizer Meisterschaften am Samstag, 8. Juni 2019, in Zug. Bild: KEYSTONE

Schweizer Degenfechterinnen scheitern in in Achtelfinals



Die Schweizer Degen-Spezialistinnen scheiterten an den Fecht-Europameisterschaften in Düsseldorf bereits im ersten Gefecht in den Achtelfinals.

Das Schweizer Team mit der Einzel-EM-Elften Noemi Moeschlin, Pauline Brunner, Manon Emmenegger sowie der Vorjahres-WM-Dritten Laura Stähli unterlag den als Nummer 8 gesetzten Ungarinnen mit 38:45. Die als Nummer 10 gesetzt gewesenen Schweizerinnen fechten nun noch um die Plätze 9 bis 16. (kün/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

24 Stunden Vollgas: Krasse Bilder aus 96 Jahren Le Mans

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

Steffi Buchli wird neue Chefin der Blick-Sportgruppe

Die Sportredaktion der «Blick»-Gruppe wird künftig zum ersten Mal in der Geschichte von einer Frau geführt. Steffi Buchli verlässt «MySports» und wird Sportchefin der Boulevardzeitung.

Die Frauen erobern Führungspositionen im Sport. Florence Schelling ist Sportchefin beim SC Bern. Und nun wird Steffi Buchli als erste Frau die Sportredaktion der BLICK-Gruppe (Blick.ch, SonntagsBlick, Blick) führen. Sie wird Nachfolgerin von Felix Bingesser. Er hatte die Redaktion seit dem 1. Januar 2011 geführt und gilt neben Mario Widmer als bester Sportchef in der Geschichte der Zeitung.

Der Wechsel kommt nicht ganz überraschend. Im Sommer 2017 hatte Steffi Buchli das staatstragende Fernsehen …

Artikel lesen
Link zum Artikel