DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
U.S. golfer Tiger Woods and girlfriend Lindsey Vonn smile during the par 3 event held ahead of the 2015 Masters at Augusta National Golf Course in Augusta, Georgia April 8, 2015.  REUTERS/Phil Noble

Ein schönes Bild mit einer schönen Agentur-Bildunterschrift: «Golfer Tiger Woods und Freundin Lindsey Vonn lachen während des Golf-Events vor dem Masters in Augusta im April.» Jetzt ist fertig gelacht. Die beiden sind getrennt. Bild: BRIAN SNYDER/REUTERS

Es ist vorbei! Lindsey Vonn und Tiger Woods haben sich getrennt! In Liebe und Frieden natürlich...



Nach fast drei Jahren haben sich das Sportler-Superpaar Lindsey Vonn und Tiger Woods getrennt. Mehr fällt uns dazu nicht ein. Hier darum einfach die Übersetzung von Vonns Liebes-Aus-Erklärung:

«Tiger und ich haben gemeinsam entschieden, unsere Beziehung zu beenden. Ich werde die Erinnerungen, die wir gemeinsam geschaffen haben, immer in Ehren halten. Leider führen wir beide unglaublich hektische Leben, die uns zwingen, die Mehrheit der Zeit getrennt zu verbringen. Ich werde Tiger immer bewundern und respektieren. Er und seine tolle Familie werden immer einen speziellen Platz in meinem Herzen haben.»

Und Tiger Woods? Der hat die Liebes-Aus-Erklärung einfach abgeschrieben und auf seine Internetseite gestellt. Voilà, die Übersetzung: 

«Lindsey und ich haben gemeinsam entschieden, uns nicht mehr zu treffen. Ich bewundere, respektiere und liebe Lindsey und ich werde unsere gemeinsame Zeit immer in Ehren halten. Sie war toll mit Sam und Charlie (Woods Kinder, Anm. d. Red.) und meine ganze Familie. Leider führen wir beide sehr hektische Leben und der Sport fordert uns stark. Es ist schwierig, Zeit zusammen zu verbringen.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Üble Fouls und ein Platzverweis – 9 Dinge, die bei ManCity gegen PSG auffielen

Manchester City schlug Paris Saint-Germain mit 2:0 und zog damit in den Final der Champions League ein. Während bei den Engländern Partystimmung herrschte, hatten die Franzosen ihre Nerven nicht im Griff – einmal mehr.

Am Ende versagten PSG die Nerven. Die Franzosen liessen spätestens nach dem 2:0 durch Riyad Mahrez ihrem Frust über das bevorstehende Halbfinal-Out freien Lauf. Die Szenen zeigten exemplarisch auf, dass Paris schon die ganze Saison mit einem Disziplinproblem zu kämpfen hatte. Angel Di Maria kassierte in der 69. Minute nach einem Tritt gegen Fernandinho die Rote Karte – es war bereits der zehnte Platzverweis gegen das Team von Mauricio Pochettino in dieser Saison.

Auch PSGs Leandro Paredes hätte …

Artikel lesen
Link zum Artikel