Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Viertelfinals Rückspiele

Bayern München – ManU 3:1

Atlético Madrid – Barcelona 1:0

epa04160905 Munich's Thomas Muller (C) celebrates with his team mates after scoring the 2-1 lead during the UEFA Champions League quarter-final second leg soccer match between Bayern Munich and Manchester United in Munich, Germany, 09 April 2014.  EPA/ANDREAS GEBERT

Thomas Müller: So schön kann nur er jubeln. Bild: EPA/DPA

Champions League

Alle Tore der Champions League: Barça scheitert kläglich – Bayern dreht Spiel 

Bayern München und Atlético Madrid stehen in den Halbfinals der Champions League. Die Bayern drehten dabei einen 0:1-Rückstand.



Die gute Nachricht vorne weg: Da Manchester United ausgeschieden ist, spielt der Schweizer Meister 2014 in der nächsten Saison definitiv in der Gruppenphase der Champions League

So, und jetzt zum heutigen Abend: Die Bayern drehen das Spiel gegen Manchester United, was hier im Liveticker nachzulesen ist. Zudem scheitert Barcelona an Atlético Madrid mit 0:1. Wie immer gibt's alle Tore und Highlights hier bei uns:

Bayern München – Manchester United: Das Gegentor weckt die Bayern

Bayern München zündete gegen Manchester United kein Feuerwerk. Man bestimmte zwar das Spiel, aber die wirklich grossen Chancen in der ersten Halbzeit blieben aus. Die gefährlichste Szene erlebte ManU-Trainer David Moyes dafür hautnah mit, nämlich als Ribéry diesen Ball abfälschte:

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Ball von Ribéry wäre um ein Haar in Moyes Kronjuwelen gelandet. Gif: SRF

Die Red Devils mauerten und hofften auf Konter. So auch in der 18. Minute, als Antonio Valencia tatsächlich ins Tor traf – allerdings wurde der Treffer zu recht wegen Abseits aberkannt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Offside-Tor von Antonio Valencia. Gif: SRF

In der zweiten Halbzeit wurden die Bayern zwar stärker, aber das erste Tor fiel für ManU. Patrice Evra hämmert das Leder mit voller Wucht in die Maschen zum 1:0 (57.):

Usain Bolt freut sich für ManU – doch die Freude währte nur kurz.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 von Evra. Gif: Youtube/World News

Wer jetzt glaubte, die Bayern wären geschlagen, der täuschte sich schwer. Im Stil eines wahren Champions gleicht Mario Mandzukic mit dem nächsten Angriff keine zwei Minuten später aus.

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: SRF

Und wer die Bayern einmal nervt, der muss mit einer heftigen Reaktion rechnen. Dann empfiehlt es sich, dass wenn zwei Spieler um Thomas Müller herumstehen, zumindest einer diesen auch wirklich decken sollte. Ansonsten: 

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 2:1 in der 67. Minute. Gif: SRF

Ich kann mir nicht helfen, die Bayern sind einfach höchstens halbsympathisch.

Nach dem 2:1 läuft die Bayern-Maschine. Arjen Robben setzt in der 75. Minute mit seinem Tor zum 3:1 den Deckel drauf. Er hat wohl Glück, dass der Ball noch abgefälscht wurde, aber so wie er durch den Strafraum laufen konnte, muss man sagen: Selber schuld, Manchester!

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 3:1 von Arjen Robben. Gif: SRF

Die Red Devils gaben sich danach auf und mussten froh sein, nicht noch weitere Gegentreffer zu kassieren. Die Bayern dagegen stehen zum dritten Mal in Serie im Halbfinal der Königsklasse und die Chancen auf den Final-Hattrick sind in dieser Form auf jeden Fall intakt.

Atlético Madrid – FC Barcelona: Nach sechs Halbfinals in Serie ist schon im Viertelfinal Schluss

Nur 1:1 endete das Hinspiel aus Sicht des FC Barcelona. Doch immerhin musste sich bei Atlético Diego Costa verletzt abmelden. Dass es ein leichtes Spiel im Vicente Caldéron werden würde, hätte wohl trotzdem niemand erwartet. Aber als Koke schon in der fünften Minute nach Kopfballvorlage zum 1:0 traf, war der Favorit wohl doppelt geschockt.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das 1:0 für Atlético durch Koke. Gif: Youtube/HDGoalsFootballs 

Barcelona wurde in den ersten Minuten richtiggehend überrannt. Vor dem 1:0 traf Adrian die Latte, in der 11. und 19. Minute David Villa jeweils den Pfosten.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der eine Pfostenschuss von David Villa. Gif: Youtube/Sport Highlights

Das Highlight aus Barcelona Sicht: Das Tunnel von Neymar gegen Tiago. Das ist wenigstens hübsch anzusehen. Aber das ist dann auch alles. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Das Tunnel von Neymar. Gif: Youtube/Uefa 

Auch in der zweiten Halbzeit können die Katalanen Atlético nicht mehr wirklich gefährden und verlieren verdient mit 0:1. Viel Ballbesitz hatte Barça zwar, aber Neymar und Xavi vergaben die zwei besten Möglichkeiten. Barcelona verpasst damit erstmals seit sechs Saisons wieder die Runde der letzten Vier in der Königsklasse.

Halbfinal-Auslosung am Freitag

Die Auslosung der Halbfinals findet übrigens am Freitag um 12 Uhr statt. Neben Bayern München und Atlético Madrid sind auch noch Real Madrid und Chelsea mit im Rennen. Und wir tickern live.

Nochmals zum Nachlesen: Der ManU-freundliche Ticker 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Transferticker

Mega-Talent Camavinga vor Verlängerung bei Rennes +++ Isco vor Abgang bei Real?

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Zinedine Zidane scheint bei Real Madrid nicht länger auf die Dienste von Isco zählen zu wollen. Wie «El Confidencial» berichtet, habe der Franzose einem Verkauf im Winter bereits zugestimmt. Arsenal und Everton seien am Mittelfeldspieler interessiert. (zap)

Isco 🇪🇸Position: Offensives MittelfeldAlter: 28Marktwert: 30 Mio. EuroBilanz 2020/21: 6 Spiele

Eduardo Camavinga …

Artikel lesen
Link zum Artikel