DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zweiter gewichtiger Neuzugang

Kroos-Transfer zu Real ist perfekt – Stillschweigen über Ablösesumme

17.07.2014, 09:4817.07.2014, 14:30

Der Wechsel von Toni Kroos (24) zu Real Madrid ist perfekt. Bayern München hat sich mit dem spanischen Champions-League-Sieger über die Transfermodalitäten einigen können. Kroos hat bei Real Madrid einen Sechsjahresvertrag unterzeichnet. Über die Ablösesumme haben die beiden Klubs Stillschweigen vereinbart. 

Wie die spanische Zeitung Marca schreibt, werden die Königlichen ihre Neuverpflichtung am Donnerstag um 17 Uhr im Bernabeu-Stadion präsentieren. 

Toni Kroos steht ab sofort in Madrid im Scheinwerferlicht.
Toni Kroos steht ab sofort in Madrid im Scheinwerferlicht.
Bild: Bongarts

Gemäss der Bild kassieren die Bayern rund 30 Millionen Euro. Kroos' Jahressalär soll bei 6,7 Millionen Euro netto liegen. Wegen unterschiedlicher Gehaltsvorstellungen war eine Vertragsverlängerung beim Rekordmeister ausgeschlossen.

Kroos wechselte 2006 von Hansa Rostock zu den Bayern und wurde 2008 für zwei Jahre zu Bayer Leverkusen ausgeliehen. Mit dem deutschen Rekordmeister holte der Mittelfeldspieler je drei Meisterschaften und DFB-Pokal-Siege und gewann 2013 die Champions League.

«Wir danken Toni Kroos für seine Zeit in München», erklärt Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge in einer Pressemitteilung. «Wir haben hier gemeinsam mit ihm grosse Erfolge erzielt. Wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute in Madrid und bei Real.»

Kurz vor dem Vollzug soll auch der Transfer von WM-Torschützenkönig James Rodriguez stehen. Der Kolumbianer soll für 80 Millionen Euro vom AS Monaco losgeeist werden. Auch dessen Landsmann und Teamkollege Falcao soll ein Thema beim Champions-League-Sieger sein. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die teuerste Startelf der Geschichte verliert 0:1 – das lief am Fussball-Wochenende

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel