DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sky-Reporter bei «Lulu» untendurch

Favre bricht TV-Interview ab: «Analysieren Sie es selbst, Sie haben es doch auch gesehen»

07.12.2014, 11:0607.12.2014, 11:19

Nach drei Niederlagen in Serie hat Lucien Favre mit Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga mit dem 3:2-Sieg gegen Hertha BSC den erhofften Befreiungsschlag geschafft. Trainer Favre ist danach trotzdem alles andere als gut gelaunt. Beim Interview mit Bezahl-Sender «Sky» zeigt sich der 57-Jährige nicht von seiner freundlichsten Seite.

Kurz nach Abpfiff wird Favre von Sky-Reporter Ecki Heuser gefragt, warum es am Ende – trotz klarer Überlegenheit – noch einmal knapp wurde. Eigentlich eine Frage ohne Brisanz, doch Favre reagiert schnippisch: «Sie sind verrückt mit Ihren Fragen. Berlin hat eine gute Mannschaft, sind nicht so weit weg von uns», so seine Antwort.

Favre im Interview mit Sky-Reporter Ecki Heuser.
Favre im Interview mit Sky-Reporter Ecki Heuser.bild: Screenshot sky (via bild.de)

Heuser versucht Favre zu beruhigen und versucht es erneut: «Ein verdienter Sieg, fand ich zumindest.» Favre lässt sich darauf aber nicht mehr ein: «Nein, Ihre Frage war anders. Sie sind immer so extrem. Bei Siegen und Niederlagen.»

War da mal was zwischen den beiden? Heuser hakt noch einmal nach: «Können Sie den verdienten Sieg analysieren?» «Analysieren Sie es selbst, Sie haben es doch auch gesehen», schnaubt Favre ins Mikrofon und rauscht davon.

Als sich Favres Gemüt ein wenig beruhigt hat, nimmt er gegenüber der «Bild»-Zeitung kurz Stellung zum missglückten Interview. «Mich stört, dass die Öffentlichkeit zu sehr manipuliert wird. Wir hatten vorher dreimal verloren – Punkt. Es liegt nur an Details.»

Das hat Lucien Favre nach dem Sieg gegen die Hertha auch noch gesagt.video: youtube/spox

(pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der ultimative Formel-1-Kalender: Was du zu den Strecken und Rennen wissen musst

Am 20. März fand in Bahrain das erste Formel-1-Rennen der Saison 2022 statt. Nach dem dramatischen Finale der letzten Saison in Abu Dhabi ist die Ausgangslage spannender denn je. Wir stellen euch alle Rennstrecken, ihre Historie und die Daten der Rennen hier vor:

Zur Story