Sport
Bundesliga

Bundesliga live: Leipzig gegen Bayern – Sommers Debüt in Ticker und TV

Bayern's goalkeeper Yann Sommer gestures during the German Bundesliga soccer match between RB Leipzig and FC Bayern Munich at the Red Bull Arena in Leipzig, Germany, Jan. 20, 2023. (AP Photo/Matt ...
Yann Sommer war bei seinem Bayern-Debüt nur selten gefordert, musste sich aber dennoch geschlagen geben.Bild: keystone

Kein siegreiches Debüt für Sommer: Bayern kommt in Leipzig nicht über ein 1:1 hinaus

20.01.2023, 22:2820.01.2023, 22:46
Mehr «Sport»

Yann Sommer debütiert bei Bundesliga-Leader Bayern München mit einem 1:1 im Spitzenspiel beim drittplatzierten Leipzig.

Der routinierte Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting erzielte Bayerns 1:0 in der 37. Minute. Es war das siebte Saisontor des Kameruners in der Meisterschaft.

In seinem ersten Spiel für die Bayern konnte sich Yann Sommer nicht richtig beweisen. In der ersten Halbzeit wurde der Schweizer Nationaltorhüter von Weltklasse-Format einzig von einem harmlosen, zentralen Schuss von Emil Forsberg nicht geprüft. Gegen das Gegentor, erzielt von Marcel Halstenberg nach 52 Minuten, konnte er nichts ausrichten, zumal Verteidiger Dayot Upamecano ihm den Weg zu einer möglichen Parade versperrte.

Nichts zu halten für Sommer: Marcel Halstenberg mit dem Ausgleich für Leipzig.Video: streamja

Für Yann Sommer war es ein komplett anderer Match als jener von Ende August. Damals wurde er als Goalie von Borussia Mönchengladbach von den Bayern in München die ganze Zeit mit Schüssen eingedeckt. Er konnte damals die Rekordzahl von 19 Paraden zeigen.

In der letzten halben Stunde waren die Leipziger näher am Sieg. Bayerns Trainer Julian Nagelsmann sah seine Mannschaft im Match gegen seinen vorherigen Klub in Not. Upamecano hatte nach 66 Minuten grosses Glück, dass er nur verwarnt wurde, als er seinen Gegenspieler als hinterster Verteidiger gefoult hatte.

Leipzig - Bayern München 1:1 (0:1)
Tor: 37. Choupo-Moting 0:1. 52. Halstenberg 1:1.
Bemerkungen: Bayern München mit Sommer.

(dab/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Schweizer in der Bundesliga 2022/23
1 / 12
Die Schweizer in der Bundesliga 2022/23
Yann Sommer: 34 Jahre, Torhüter, FC Bayern (seit 2023), 272 Bundesligaspiele (Stand: 19.01.2023).
quelle: keystone / hannibal hanschke
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Hier kommen 5 TikTok-Trends, die mehr schaden als nützen
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sapnu puas
20.01.2023 21:45registriert Juli 2019
Sommer mit dem Neuer-Reklamierarm beim 1:1 😂
355
Melden
Zum Kommentar
avatar
Er wieder
20.01.2023 22:24registriert Januar 2023
Ach das meinte Nagelsmann mit der Torhüter braucht nur 15min Angewöhnungszeit. Der Neuer-Reklamierarm funktioniert bereits hervorragend bei Sommer. 🙈
345
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rikki-Tiki-Tavi
20.01.2023 21:35registriert April 2020
Das ist genau das Schwierige für den Torhüter bei einem Spitzenklub. Wenig gefordert werden, dann aber voll konzentriert bereit sein, wenn es brenzlig wird. Und mitspielen, wie es moderne Torhüter tun. So gesehen ist Sommer in der Tat einer der weltbesten seines Fachs.
357
Melden
Zum Kommentar
14
England-Legende Neville sah ihn als Schwachstelle – nun schlägt Cucurella zurück
Zu Turnierbeginn hatte Gary Neville den spanischen Verteidiger scharf attackiert. Nach dem Titelgewinn mit Spanien nun hat Marc Cucurella reagiert – mit scharfer Ironie.

Das wird Marc Cucurella gutgetan haben. Spaniens Linksverteidiger war eine der prägenden Figuren im Spiel der «Furia Roja« bei dieser Europameisterschaft – und das unerwartet. Denn eigentlich wurde vor Turnierbeginn erwartet, dass Bayer Leverkusens Alex Grimaldo auf der Position starten würde – doch Nationaltrainer Luis de la Fuente setzte dagegen auf Cucurella, der in allen Spielen in der Startelf stand und mit starken Leistungen überzeugen konnte.

Zur Story