Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07703555 New FC Bayern Munich player Lucas Hernandez poses during his presentation at the Allianz Arena in Munich, Germany, 08 July 2019. Munich signed Hernandez from Spanish side Atletico Madrid.  EPA/LUKAS BARTH-TUTTAS

Lucas Hernandez allein auf weiter Flur – Bayern braucht dringend weitere Verstärkung. Bild: EPA

Bayerns Transfer-Dilemma – diese Flügelstürmer stehen auf der B-Liste



Leroy Sané, Ousmane Dembélé, Nicolas Pepé, Callum Hudson-Odoi, Julian Draxler, Rodrigo, Paulo Dybala, Gareth Bale – sie alle werden in diesem Sommer wohl nicht mehr zu Bayern München wechseln. Und so wartet der deutsche Rekordmeister nach den Zuzügen von Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Jann-Fiete Arp weiter auf den nächsten Hammer-Transfer.

«Wir sind in Position und haben ausreichend Geduld», sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge am Montag bei der offiziellen Präsentation von Hernandez. «Wir haben den 8. Juli. Der Transfermarkt ist bis zum 2. September offen.» Einen Tag später wiederholte Trainer Niko Kovac die Worte seines Chefs: «Wir benötigen etwas Geduld. Wir schauen uns auf allen Positionen um und wollen diese gut besetzen. Wo wir Bedarf haben, ist vorne.»

abspielen

Kovac hat den Sané-Transfer noch nicht abgeschrieben. Video: YouTube/SID

Nach den Abgängen von Franck Ribéry und Arjen Robben fehlen vor allem auf den Aussenbahnen die Alternativen zu Kingsley Coman und Serge Gnabry. Nur 17 Feldspieler stehen Kovac aktuell zur Verfügung und Jérôme Boateng und Renato Sanches wollen auch noch weg. «Wir hatten letzten Saison 19 Feldspieler und nach drei Spielen drei Schwerverletzte. Man muss als Trainer vom ‹Worst Case› ausgehen. Man geht nicht schadenlos durch die Saison. Mit 17 Mann wird es nicht reichen», mahnte Kovac.

Also muss ein Plan B her und den scheinen die Bayern zu haben. Wie die «Bild»-Zeitung berichtet, stehen gleich mehrere Flügelflitzer aufs Bayerns Alternativ-Liste:

Hakim Ziyech 🇲🇦

Position: Rechtsaussen
Alter: 26
Klub: Ajax Amsterdam
Marktwert: 40 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 49 Spiele/21 Tore

Mit dem Berater des Ajax-Flügels soll sich Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic bereits getroffen haben. Der 26-jährige Marokkaner hat beim holländischen Meister noch Vertrag bis 2021 und wäre nicht billig zu haben.

Ajax's Hakim Ziyech reacts during the Champions League quarterfinal, first leg, soccer match between Ajax and Juventus at the Johan Cruyff ArenA in Amsterdam, Netherlands, Wednesday, April 10, 2019. (AP Photo/Peter Dejong)

Bild: AP/AP

Yannick Carrasco 🇧🇪

Position: Linksaussen
Alter: 25
Klub: Dalian Yifang (China)
Marktwert: 20 Mio. Euro
Bilanz 2019: 12 Spiele/9 Tore

Auch bei Yannick Carrasco, der aktuell bei Dalian Yifang in China spielt, sollen die Bayern vorstellig geworden sein. Der Flügelstürmer spielt in den Überlegungen des FC Bayern angeblich schon länger eine Rolle, momentan will er dringend weg aus China. Er wäre eine eher günstige Lösung. Aber hat er die Qualitäten, sich bei den Bayern durchzusetzen?

Bild

bild: twitter

Steven Bergwijn 🇳🇱

Position: Linksaussen
Alter: 21
Klub: PSV Eindhoven
Marktwert: 35 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 41 Spiele/15 Tore

Der Strassenfussballer aus Holland ist schnell, trickreich und torgefährlich. Mit 21 ist er schon dreifacher holländischer Meister und Nationalspieler. Neben Bayern sind auch Manchester United und Inter Mailand an ihm interessiert. Bergwijn sagt dazu: «Ich bin immer noch erst 21 und habe keinen Druck, PSV zu verlassen. Es müsste ein guter Klub sein, der einen klaren Plan mit mir hat.»

epa07505972 (L-R) Steven Bergwijn of PSV, Leeroy Owusu of De Graafschap during the Dutch Eredivisie match between PSV Eindhoven and De Graafschap Doetinchem at the Phillips stadium on April 14, 2019 in Eindhoven, The Netherlands.  EPA/VI-Images / Maurice van Steen

Bild: EPA/ANP

Dani Olmo 🇪🇸

Position: Offensives Mittelfeld/Rechtsaussen
Alter: 21
Klub: Dinamo Zagreb
Marktwert: 15 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 44 Spiele/12 Tore

Beim FC Barcelona wurde der spanische U21-Europameister im Alter von 16 Jahren als zu wenig gut befunden und als Teil des Transfers eines gewissen Alen Halilovic an Dinamo Zagreb abgegeben. In der Ferne entwickelte sich der offensive Mittelfeld prächtig und ist wegen seiner Frühreife und der feinen Technik in ganz Europa heiss begehrt. Experten glauben allerdings, dass der Schritt zu einem Topklub noch zu früh käme.

Dinamo Zagreb's Dani Olmo gestures during the Europa League group D soccer match between Anderlecht and Dinamo Zagreb at the Constant Vanden Stock stadium in Brussels, Thursday, Oct. 4, 2018. (AP Photo/Olivier Matthys)

Bild: AP/AP

Marc Roca 🇪🇸

Position: Defensives Mittelfeld
Alter: 22
Klub: Espanyol Barcelona
Marktwert: 30 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 40 Spiele/1 Tor

Einen weiteren defensiven Mittelfeldspieler brauchen die Bayern eigentlich nicht und Roca ist wohl auch zu teuer. Der Vertrag des spanischen U21-Europameisters bei Espanyol Barcelona läuft noch bis 2022, die Ausstiegsklausel beträgt 40 Millionen Euro. Dennoch bleiben die Bayern dran: Roca wäre eine Investition für die Zukunft.

epa07546966 RCD Espanyol's Marc Roca (L) in action against Atletico Madrid's Thomas Lemar (R) during the Spanish LaLiga soccer match between RCD Espanyol and Atletico Madrid at the RCDE Stadium in Cornella, Catalonia, north eastern Spain, 04 May 2019.  EPA/ALEJANDRO GARCIA

Bild: EPA/EFE

Leon Bailey 🇯🇲

Position: Linksaussen
Alter: 21
Klub: Bayer Leverkusen
Marktwert: 40 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 39 Spiele/5 Tore

Schon vor einem Jahr wollten die Bayern den Jamaikaner aus Leverkusen loseisen, doch am Ende entschied man sich, Serge Gnabry aus Hoffenheim zurückzuholen. Nun sind die Bayern wieder heiss auf den Flügelflitzer, der zuletzt mit einer Oberschenkelverletzung zu kämpfen hatte. Gemäss der «Daily Mail» ist trotz Transfersperre auch Chelsea am 21-jährigen Supertalent interessiert, Leverkusen fordere allerdings 90 Millionen Euro.

Leverkusen's Leon Bailey tries to control the ball during the Europa League round of 32 soccer match between Krasnodar and Leverkusen at the Krasnodar Stadium in Krasnodar, Russia, Thursday, Feb. 14, 2019. (AP Photo/Vitaliy Timkiv)

Bild: AP/AP

Mario Mandzukic 🇭🇷

Position: Mittelstürmer
Alter: 33
Klub: Juventus Turin
Marktwert: 18 Mio. Euro
Bilanz 2018/19: 33 Spiele/10 Tore

Der kroatische Vize-Weltmeister von Juventus Turin spielte schon zwischen 2012 und 2014 für die Bayern, nun soll er nach München zurückkommen. Beim deutschen Rekordmeister soll er gleich zwei Rollen ausfüllen: Die des Stellvertreters von Robert Lewandowski und als Alternative für den linken Flügel. Noch ist allerdings unklar, ob der neue Juve-Trainer Maurizio Sarri Mandzukic auch wirklich abgeben will.

epa07444715 Juventus Croatian forward Mario Mandzukic reacts during the Italian Serie A soccer match Genoa Cfc vs Juventus Fc at Luigi Ferraris Stadium in Genoa, Italy, 17 March 2019.  EPA/SIMONE ARVEDA

Bild: EPA/ANSA

Diese Klubs haben den Henkelpott gewonnen

Kennst du die schönsten Badis der Schweiz?

Play Icon

Unvergessene Bundesliga-Geschichten

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

Link zum Artikel

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

Link zum Artikel

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

Link zum Artikel

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

Link zum Artikel

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

Link zum Artikel

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

Link zum Artikel

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

Link zum Artikel

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

Link zum Artikel

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Link zum Artikel

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

Link zum Artikel

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

Link zum Artikel

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

Link zum Artikel

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

Link zum Artikel

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

Link zum Artikel

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

Link zum Artikel

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

Link zum Artikel

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

Link zum Artikel

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

Link zum Artikel

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

Link zum Artikel

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

Link zum Artikel

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

Link zum Artikel

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

Link zum Artikel

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

Link zum Artikel

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

Link zum Artikel

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

Link zum Artikel

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

Link zum Artikel

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Phippu Skriminelli 11.07.2019 00:34
    Highlight Highlight City hat in den letzten Jahren eine Milliarde ausgegeben für Spieler. Was hat City International gewonnen? NICHTS!
    Warum soll jetzt der FCB einfach Geld aus dem Fenster schmeissen? Es geht um die Verjüngung vom Team. Aber das werden die Hobby Fans nie begreifen.
    MIA SAN MIA
  • fools garden 10.07.2019 19:39
    Highlight Highlight Mia san mia und ausreichend Geduld passen freilich nur so halbwegs zam.
  • Nelson Muntz 10.07.2019 19:10
    Highlight Highlight Kriens oder Etoile Carouge haben sicher einen Flügel, denn sie verkaufen können
    • atorator 11.07.2019 15:14
      Highlight Highlight Keine Pwrlen vor die Säue bitte. Der FC Niederweningen hat noch zu viele Spieler im Kader.
  • why_so_serious 10.07.2019 18:59
    Highlight Highlight Griezman und Neymar gehen zu Barcelona - dadurch hat Barcelona ein Überangebot. Sprich Malcom, Coutinho und Dembele werden frei - dann dreht sich das Karussell wieder und jemand wird für Bayern abfallen....
  • c_meier 10.07.2019 16:53
    Highlight Highlight die junge Spielergeneration hat in der Jugend wohl definitiv zuviel von den Toten Hosen gehört.... ;)
  • Michael Scott 10.07.2019 16:43
    Highlight Highlight Wieso sollte man zu den Bayern in die Bundesliga wechseln wenn man die Chance hat nach England zu gehen? Selbst in der 2ten Spielklasse in England wird man wohl heute mehr verdienen als bei Bayern. 80 Mio für Sane? Der wird nicht unter 150 Mio zu haben sein. Anscheinend ist das vielzitierte Festgeldkonto der Bayern nur etwa 200 Mio hoch. Ein Trinkgeld für Klubs wie City.
    • Jason84 10.07.2019 20:34
      Highlight Highlight Wenn keine Ahnung vorhanden ist, sollte man sich raus halten. Bayern mit nem engl. 2ligisten zu vergleichen ist doch abenteuerlich. Die Gehälter die Bayern zahlt können zu durchaus mithalten. Sie sprengen allerdings nicht das Gehaltsgefüge mit einem Spieler der das doppelte der anderen bekommt. So wie bei Neymar, Messi, Ronaldo.. Das Festgeldkonto ist weit grösser. Nur gibt es trotzdem Regularien mit dem FFP einzuhalten. Ein Club darf nicht extrem mehr ausgeben als er im Jahr erwirtschaftet daher auch nicht das ganze Festgeld auf einmal. Und Bayern muss alles selber verdienen. Schuldenfrei
  • feuseltier 10.07.2019 16:33
    Highlight Highlight Ich wäre auch noch zu haben. Lohn auf Anfrage. Danke
  • demian 10.07.2019 16:15
    Highlight Highlight Von all den Namen die gehandeöt werden, sind gerade mal Hudson-Odoi und Sané von Bayern bestätigt.

    Den Rest dichten sich die Medien zusammen, damit sie wieder einen Bericht über Bayern schreiben können.

    Und die Bild als Quelle... naja die nehmen es mit der Wahrheit etwa so genau wie Trump.
    • Illuminati 10.07.2019 17:33
      Highlight Highlight Naja halte von der Bild auch nicht viel aber in Sachen Transfers sind sie (genauso wie der Blick in der CH) schon gut und scheinen ihre Beziehungen zu haben...
      Was aber nicht heisst, dass sie nicht auch viele falsche Gerüchte verbreiten und alles so eintrifft wie von ihnen vorausgesagt.
  • Couleur 10.07.2019 16:04
    Highlight Highlight Die Weltstars agieren wie kleine Globale Unternehmen was ja auch die Spitzenvereine tun. Diesen Spielern geht es um die Maximierung ihrer Einnahmen, die schon lange nicht mehr nur aus dem Lohn bestehen. Und da die weltweite Aufmerksamkeit in der Englischen und Spanischen Liga viel grösser ist als in der Bundesliga können sie dort aufgrund von Vermarktungseinnahmen auch viel mehr verdienen als bei Bayern. Darum wird Bayern in den nächsten Jahren noch viel mehr Probleme haben die absolute Crème de la Crème zu verpflichten.
    • delCibao 10.07.2019 17:07
      Highlight Highlight Aber seien wir doch ehrlich, Bayern ist zu grossen Teilen dafür verantwortlich, dass die Bundesliga international nicht konkurrenzfähig ist, indem sie jahrelang sämtliche potentiel gefährlichen Spieler der anderen Bundesliga Clubs wegkauften um Sie auf der Bank sitzen zu lassen. Was nützt einem dann der Titel Rekordmeister, wenn es ausserhalb von Deutschland niemanden beeindruckt?
    • Jason84 10.07.2019 18:48
      Highlight Highlight Es gibt 2-3 Vereine aus der Spanischen Lige die weltweite Strahlkraft haben. Der Rest ist ausserhal bon Europa eher unbekannt. Ich denke nicht das die spanische Liga international so viel mehr zieht als die Bundesliga.
    • Couleur 10.07.2019 20:23
      Highlight Highlight @Jason: Für absolute Weltklassespieler kommen auch nur die drei besten in Spanien in Frage. Da ist der Rest nicht relevant. Aber diese drei zusammen haben mehr Aufmerksamkeit in Followerzahlen gerechnet wie fast alle Bundesligavereine zusammen aufsummiert.

      Zahlen siehe hier: https://www.fussballdaten.de/social/vereine/?page=1&per-page=10
  • DER Baron 10.07.2019 16:00
    Highlight Highlight irgendwie chli verhangt... Mir fällt sowohl bei den Bayern als auch bei meinen geliebten Red Devils auf wie komisch transferiert wird.
    Bei ManUtd gab es viele Wechsel in der Führung. Aber bei den Bayern erstaunts mich weil Uli und Kalle seit einer gefühlten Ewigkeit am Ruder sind
  • maljian 10.07.2019 15:59
    Highlight Highlight Bergwijn sagt dazu: «Ich bin immer noch erst 21 und habe keinen Druck, PSV zu verlassen. Es müsste ein guter Klub sein, der einen klaren Plan mit mir hat.»

    Das ist doch mal ne Aussage. Die Frage ist nur, ob er es auch so meint.
  • Der_Infant 10.07.2019 15:58
    Highlight Highlight Der lange Mario mal ausgenommen, da dieser als Backup für Lewandowski absolut Sinn macht, sind das doch eher dürftige Überlegungen.
    Bis auf Zyech keine "fertigen" Spieler.
    Und davon hat Bayern nun wirklich nicht wenige.
    Carrasco nach seinem Jahr in China wäre ein Witz.
    Meiner Ansicht dürfte nur Bailey von dieser Liste ins Auge gefasst werden, aber kann man diesen bestimmt noch nicht annähernd als Ersatz für die Wegzüge rechnen.
    Mit Gnabry, Singh, Coman und Davies sind da genug Jungspunde für die Aussen vorhanden. Sowie mangelt es in DE nie, wirklich nie an starken 6ern. Es bleibt lustig.
    • Dominik Treier 10.07.2019 19:12
      Highlight Highlight Bayern glaubt einfach immer noch, dass man ohne die entsprechenden Summen in die Hand zu nehmen, wieder für einen Apfel und ein Ei, die besten fertigen Spieler verpflichten können soll. Ich würde sagen den Bayern steht in dieser Beziehung einfach noch ihr Ego im Weg. Man glaubt immer noch jeder wolle zu Bayern, obwohl man zusammen mit der Bundesliega, im Moment eher in die Mittelmässigkeit abzurutschen droht. Obwohl ich die Unsummen auch blödsinnig finde, so ist ohne sie im Moment nichts zu wollen ohne sie, muss sich die Bundesliga und Bayern wieder mehr auf einheimisches Talent besinnnen...

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel