DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Manchester United's goalkeeper David de Gea closes his eyes after making an error which gifted Sunderland a goal during their English League Cup semifinal second leg soccer match at Old Trafford Stadium, Manchester, England, Wednesday Jan. 22, 2014. (AP Photo/Jon Super)

Out im Ligacup

ManUnited scheitert kläglich nach Penaltys, krallt sich dafür Juan Mata

Manchester United ist im Ligacup-Halbfinal im Elfmeterschiessen an Sunderland gescheitert. Von fünf Schützen trifft nur einer. Es ist aber Verstärkung in Sicht: Juan Mata kommt für 45 Millionen Euro von Chelsea.



Plötzlich gings im Old Trafford doch noch hoch zu und her. Manchester United rettete sich im Ligacup gegen Sunderland (Hinspiel: 1:2, keine Auswärtstor-Regel) dank einem Treffer von Jonny Evans in die Verlängerung. Dort passierte lange nichts, bis Phil Bardsley eine Minute vor Schluss von einem bösen Fehler von ManU-Keeper David De Gea profitierte und den Ausgleich erzielte. 

MANCHESTER, ENGLAND - JANUARY 22:  Shinji Kagawa of Manchester United looks on during the Capital One Cup semi final, second leg match between Manchester United and Sunderland at Old Trafford on January 22, 2014 in Manchester, England.  (Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Shinji Kagawa kann es kaum fassen. Bild: Getty Images Europe

Doch das war nicht die Entscheidung. Nach einem Rush von Adnan Januzaj drückte Javier Hernandez den Ball nur kurz nach dem Ausgleich via Lattenunterkante über die Linie. Das Elfemterschiessen musste entscheiden. Dort stellen sich die Jungs von David Moyes unglaublich schlecht an. Nur Darren Fletscher trifft, Danny Welbeck, Januzaj, Phil Jones und Rafael verschiessen. Die «Red Devils» müssen die Segel streichen, Sunderland steht sensationell im Final

Michael Owen konstatiert mit Besorgnis, dass vier englische ManUnited-Spieler verschossen haben.

Gary Linker hat schon bessere Elfmeterschiessen gesehen. Ob er dabei war?

Mata kommt für 45 Millionen

Die United hat dafür auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vom Liga-Rivalen-Chelsea wurde der Spanier Juan Mata verpflichtet. Gemäss dem «Telegraph» haben sich die Parteien auf eine Ablösumme von 45 Millionen Euro geeinigt. Der offensive Mittelfeldspieler wird am Donnerstag in Manchester den Medizincheck absolvieren.

FILE - This is a Saturday, May 25, 2013, file photo of Chelsea modfielder Juan Mata gestures toward spectators at the end of an friendly soccer match against Manchester City at Yankee Stadium in New York. Mata is edging closer to joining Manchester United from Chelsea. In a sign that Mata's Chelsea exit is nearing, a person familiar with the situation says the midfielder didn't train with the first team on Wednesday Jan. 22, 2014.  (AP Photo/Julio Cortez, File)

Juan Mata sagt Chelsea Goodbye. Bild: Keystone

Am Dienstag im Premier-League-Spiel gegen Cardiff soll Mata zum ersten Mal für seinen neuen Klub auflaufen. Erst im Sommer 2011 wechselte er von Valencia zu Chelsea. In 135 Spielen für die «Blues» erzielte der spanische Nationalspieler 32 Tore.

Neben Mata bahnt sich auf der Insel ein weiterer spektakulärer Transfer an. FCB-Wirbelwind Mohamed Salah soll gemäss KingFut.com am Donnerstag nach Liverpool fliegen, wo er die medizinischen Test über sich ergehen lassen muss. Besteht er sie, steht einem Wechsel zur den «Reds» nur noch das Einverständnis des FC Basel im Weg. Liverpool bietet 12 Millionen Euro, der FCB verlangt aber 18 Millionen. (pre)

Basel's Mohamed Salah in action during the UEFA Champions League group E group stage matchday 5 soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Britain's Chelsea FC at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Tuesday, November 26, 2013. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Kickst Mohamed Salah bald auf der Insel? Bild: Keystone

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Auferstehung des FC Basel und 5 weitere Erkenntnisse zur Super League

Der FC Basel und der FC Zürich feiern einen gelungenen Saisonstart. Meister YB liegt dagegen zurück und sucht noch nach seiner Balance. In Sion dominieren bereits Peinlichkeiten, derweil in St.Gallen ein neues Juwel heranwächst. Lesen Sie unsere Erkenntnisse aus dem zweiten Super-League-Wochenende der Saison.

Die Frage ist einfach, die Antwort schwierig: Wann hat man in Basel letztmals über schönen und erfolgreichen Fussball diskutieren dürfen? Die Wirren in der Führung, das Chaos auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel