DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 37. Runde

Arsenal – West Bromwich 1:0

Chelsea – Norwich 0:0

Crystal Palace – Liverpool Montag

Nur 0:0 gegen Norwich

Chelsea verpasst den Sprung an die Spitze



Chelsea's Portuguese manager Jose Mourinho looks on during the English Premier League football match between Chelsea and Norwich City at Stamford Bridge in London on May 4, 2014. AFP PHOTO / BEN STANSALL

RESTRICTED TO EDITORIAL USE. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or “live” services. Online in-match use limited to 45 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Kritischer Blick von Chelsea-Trainer José Mourinho. Bild: AFP

War es das für Chelsea? Die Londoner haben es verpasst, sich in der vorletzten Runde zumindest für eine Nacht an die Tabellenspitze zu setzen. Gegen Norwich City, das noch gegen den Abstieg kämpft, schaffte das Starensemble der Blues bloss ein 0:0.

Damit liegt Chelsea weiterhin auf Rang drei, einen Punkt hinter den punktgleichen Manchester City und Liverpool. Die beiden Spitzenreiter haben jedoch noch ein Spiel weniger ausgetragen als Chelsea.

Das viertklassierte Arsenal schlug West Bromwich Albion mit 1:0. Der Franzose Olivier Giroud erzielte mittels Freistoss das Tor des Tages. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel