Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom Donnerstag

Nashville (mit Josi, Fiala, ohne Weber) – Los Angeles 2:1

Florida (mit Malgin) – Carolina (mit Niederreiter) 3:4

New Jersey (mit Hischier, Müller) – Ottawa 4:0

Pittsburgh – San Jose (mit Meier) 0:4

Toronto – Washington (ohne Siegenthaler) 2:3

Vancouver (ohne Bärtschi) – Arizona 2:3 n.V.

Edmonton – NY Islanders (ohne Sbisa) 3:4 n.V.

Carolina Hurricanes' Justin Williams, center, celebrates with teammates Justin Faulk (27) and Nino Niederreiter, right, after scoring a goal against the Florida Panthers during the third period of an NHL hockey game Thursday, Feb. 21, 2019, in Sunrise, Fla. The Hurricanes won 4-3. (AP Photo/Luis M. Alvarez)

Niederreiter jubelt mit seinen Teamkollegen Williams und Faulk. Bild: AP/FR596 AP

Niederreiter trifft zum 18. Mal in dieser Saison – Josi an allen Nashville-Toren beteiligt



Nino Niederreiter und Roman Josi tragen in der NHL massgeblich zum Sieg ihrer Teams bei. Beide erzielen in der Nacht auf Freitag je ein Tor und einen Assist.

Beim 4:3-Erfolg der Carolina Hurricanes auswärts gegen die Florida Panthers erzielte Nino Niederreiter seinen 18. Saisontreffer, als er in der 25. Minute einen Abpraller zum 2:0 verwertete. Die Hälfte seiner 18 Tore erzielte der Bündner im Trikot der Hurricanes – in nur 15 Spielen. Später bereitete Niederreiter zudem noch den Ausgleich zum 3:3 vor.

abspielen

Niederreiter netzt bereits zum 18. Mal in dieser Saison ein. Video: streamja

abspielen

Niederreiters Rückpass führt zum 3:3 durch Faulk. Video: streamja

Die Carolina Hurricanes nehmen dank dem Sieg endgültig Kurs auf die Playoffs. Nach sieben Erfolgen aus den letzten neun Spielen belegt das Team aus Raleigh in der Eastern Conference einen Punkt vor den Columbus Blue Jackets den 8. Rang.

Kaum Sorgen um den Einzug in die Playoffs müssen sich die Nashville Predators machen. Nach dem 2:1 zuhause gegen die Los Angeles Kings übernahmen die Predators die Tabellenspitze der Central Division.

Nach seinen zwei Treffern gegen Dallas traf Roman Josi auch gegen die Kings. Wenige Sekunden nach Beginn des zweiten Drittels schoss der Captain das 2:0. Den ersten Treffer hatte der Berner Verteidiger vorbereitet. Nach 63 Partien steht Josi bei 51 Skorerpunkten (14 Tore, 37 Assists).

abspielen

Der 14. Saisontreffer von Josi. Video: streamja

abspielen

Schon beim 1:0 hat Josi seinen Stock im Spiel. Video: streamja

Ohne Skorerpunkte blieben Nico Hischier und Mirco Müller mit New Jersey (4:0 gegen Ottawa) sowie Timo Meier mit San Jose (4:0 in Pittsburgh). (pre/sda)

Die Schweizer NHL-Skorer:

Bild

bild: nhl

Schweizer Meilensteine in der NHL

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DINIMAMIISCHNDUDE 22.02.2019 11:05
    Highlight Highlight Josi ist nun der erste Verteidiger der Franchisegeschichte, der in vier Saisons 50+ Punkte erreicht hat. Und das in der Franchise, welche Ryan Suter und Shea Weber draftete! Beeindruckend
    • Al Paka 22.02.2019 14:01
      Highlight Highlight War auch etwas überrascht, als sie es während dem Spiel gesagt hatten. 🙂
      Hätte er in der Saison 16/17 nur ein Pünktchen mehr gehabt, wäre es die fünfte Saison in Serie, in der er 50+ Punkte scorte.

      Lustigerweise hatte Suter keine 50+ Saison bei den Preds und es gab auch nicht viele Verteidiger die in Nashville 50+ in einer Saison scorten.
      Mir kommen jetzt nur Weber, Zidlicky und Timonen in den Sinn.
      Aber das soll seine Leistung natürlich nicht mindern. 🙃
  • Al Paka 22.02.2019 07:49
    Highlight Highlight Josi immer noch on fire 🔥🔥🤗

    Hoffentlich kann er diese Form noch länger behalten.
    Das Allstar Game hat ihm gut getan. 😉
    Seit dem, 6 Tore und 9 Assists in 11 Spielen. 👍
  • NHL19 22.02.2019 06:58
    Highlight Highlight Roman Josi steht sogar schon bei 51 (14/37) Punkten 😉 damit hat er zu Timo aufgeschlossen.

Unvergessen

«Phantom Joe» stellt einen Fabelrekord mit 7 Toren in einem NHL-Spiel auf

31. Januar 1920: Rekorde sind dazu da, um gebrochen zu werden. Aber manche Marken scheinen für die Ewigkeit bestimmt zu sein. Oder glaubt jemand, dass heute noch ein NHL-Spieler sieben Tore in einem einzigen Spiel schiesst, so wie das Joe Malone gelungen ist?

Als der einzigartige Wayne Gretzky 1999 seinen Rücktritt erklärte, machte er das als Inhaber von insgesamt 61 NHL-Rekorden. Aber diesen Rekord konnte nicht einmal «The Great One» knacken: Joe Malone schoss in einem einzigen NHL-Spiel sieben Tore. Gretzky schaffte «nur» vier Mal fünf Treffer.

Malone ist schon einige Jahre Eishockeyprofi in Quebec, als 1917 die NHL ihren Spielbetrieb aufnimmt. Der Stürmer mit zwei Stanley-Cup-Siegen (1912 und 1913) wechselt zu den Montreal Canadiens und wird der …

Artikel lesen
Link zum Artikel