DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Klare Angelegenheit – Lugano besiegt Davos und zieht dem Team Canada in den Final nach



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 30.12.2016: Davos – Lugano

Schicke uns deinen Input
HC Lugano
HC Lugano
4:0
HC Davos
HC Davos
IconA. Bertaggia 47'
IconA. Chiesa 36'
IconD. Bürgler 32'
IconL. Klasen 18'
Elvis Merzlikins ...
... freut sich derweil auf seine eigene Weise über den Shutout. Anschliessend wird der junge Lette zum MVP des HC Lugano gekürt.
Entry Type
Tschüss! - Spielende
... und damit auch die Partie! Lugano zieht in den Spengler Cup-Final ein und wird Gegner des Team Canada morgen Samstag sein!

4:0 ist ein wenig happig, doch Lugano hat seinen Job sehr gut erledigt. Unter dem Strich waren die Tessiner wohl einfach das frischere Team am heutigen Abend.

Lugano steht damit bei der zweiten Teilnahme am Spengler Cup zum zweiten Mal im Final. Im letzten Jahr gewann das Team Canada mit 4:3, machen es die «Bianconeri» dieses Jahr besser?
60'
Entry Type
Drittelende
Das Drittel ist vorbei ...
60'
Die letzte Minute läuft, Lugano spielt die Partie cool zu Ende.
59'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Dominique Heinrich
Heinrichs Stockschlag wird auch noch bestraft, die Tessiner werden dies verkraften.
59'
Chance auf den Shorthander, doch die Gebrüder Wieser bringen die Scheibe nicht aufs Tor.
58'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Andres Ambühl
Der Spielführer auf der Strafbank. Lugano bietet sich gar nochmals ein Überzahlspiel. Allzu viel Risiko wird man wohl nicht mehr gehen.
58'
Doch noch eine tolle Aktion! Walker trifft mit einem Slapshot den Querbalken.
58'
Die Wiese ist gemäht, die Messe ist gelesen. Das Team von Doug Shedden wird in den Final einziehen. Das Feuer der Partie ist erloschen.
57'
Die einzig spannende Frage in dieser Partie ist: Schafft Merzlikins den Shutout, oder erzielt Davos noch ein Tor?
56'
Nach der kleineren Druckphase ist jetzt wieder Lugano am Drücker. Hofmann und Walker scheitern aber.
Hmm, ...
... wem wohl diese Stöcke gehören?
Genau, es sind die von Lugano-Edeltechniker Linus Klasen:
53'
Lugano verteidigt vehement, wollen Elvis Merzlikins den Shutout ermöglichen. Davos kämpft derweil um das Ehrentor.
52'
Apropos Britney Spears! Hier noch was fürs Auge – die Lugano-Spielerfrauen:
51'
Hofmann nimmt nochmals Anlauf, kommt jedoch nicht an Corvi vorbei. Derweil ist Davos wieder komplett.
50'
Lugano gibt jetzt logischerweise nicht mehr vollgas! Die gehen haushälterisch mit den Kräften um, damit sie morgen für den Final gegen das Team Canada auch schön fit sind.
48'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Marc Wieser
Beinstellen! Wieser macht sichs in der Kühlbox gemütlich.
47'
Entry Type
Tor - 4:0 - HC Lugano - Alessio Bertaggia
Wow! Ein Bertaggia-Hammer macht alles klar! Ein Schuss wie ein Strich, den Alessio Bertaggia da auspackt. Meine Fresse! Trocken von der blauen Linie jagt der Luganese die Scheibe ins Kreuz.
46'
Es schleichen sich vermehrt Konzentrationsfehler bei den Bündnern ein. Immer wieder pfeifen die Schiedsrichter Icing.
46'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Luca Fazzini
Der junge Fazzini hat in dieser Partie noch nicht mit technischen Finessen oder Toren geglänzt. Doch er hat gerade mit dem Stock geschlagen.
Lugano's Luca Fazzini, left, celebrates with teammates after scoring 3-1 during the game between HC Lugano and Mountfield HK at the 90th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Wednesday, December 28, 2016. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Bild: SPENGLER CUP
45'
Beide Mannschaften sind wieder komplett auf dem Feld. Doch die nächste Strafe ist bereits angezeigt.
44'
Krasser Fehler von Forster, da kann Hofmann alleine auf Nyffeler losziehen. Doch sein Abschluss aus spitzem Winkel trifft nur die Schulter des Davos-Keepers.
43'
Gregory Sciaroni wird mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Spital eingeliefert. Gute Besserung an dieser Stelle!
43'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - James Wisniewski
Ist dieser Wisniewski wirklich eine Verstärkung für die Tessiner? Der muss jetzt nämlich seine Strafminuten 4-6 absitzen.
43'
Grosschance für Marc Wieser! Der Davoser steht alleine vor Merzlikins und hebt die Scheibe mit der Rückseite der Schaufel in Richtung Hoheck. Merzlikins klärt mit der Stockhand und öffnet sich dabei – frag mich nicht wie – den Schuhbändel des Schlittschuhs. Das dauert jetzt ein Weilchen, da der ganze Schoner entfernt werden muss.
42'
Auf der Strafbank findet er übrigens Daniel Rahimi vor, der noch immer seine 10-minütige Disziplinarstrafe absitzt.
42'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Samuel Walser
Es geht munter weiter mit den Strafen, Walser stellt seinem Gegner den Haken und hält ihn anschliessend zurück.
41'
Findet das Team von Arno del Curto noch einen Weg zurück? Das Schlussdrittel läuft.
Etwa so
von doomsday prophet
Reporter: «Vier Spiele in vier Tagen. Ist das ein Problem?» Spieler: «Ja und darum werden wir heute das Spiel verlieren!»
– Kein Hockeyspieler, EVER!
Ein Drittel voller Emotionen
Der Ursprung der hitzigen Atmosphäre war diese Szene. Sciaroni donnert in Bertaggias Ellbogen:
Sciaroni wurde anschliessend vom Eis geleitet:
Die anschliessenden Provokationen von Lapierre, der im Privaten übrigens ein zartes Lämmlein sein soll, trugen auch nicht unbedingt zur Beruhigung der Lage bei.
40'
Entry Type
Drittelende
Das zweite Drittel ist Geschichte! Ein Drittel, welches von Emotionen geprägt wurde. Lugano ist hochkonzentriert, spielt ein solides Boxplay, ein kreatives Powerplay und stichelt gekonnt gegen die Gegner. Davos hingegen findet kein Mittel gegen die Tessiner. Die Steinböcke kommen zwar zu Chancen und schiessen auch (18 Torschüsse), doch erstens steht Merzlikins bombensicher und zweitens fehlt ein Stück Genauigkeit.
40'
Ja, wenn du den nicht machst ... Corvi kurvt um die Luganesi und legt dann pfannenfertig auf für Kousal, doch der bringt die Scheibe nicht an Merzlikins vorbei. Den muss er machen!
Dabei werden diese im Powerplay dringend benötigt
von Üeu
Tja, kaum fehlen die Verstärkungs...äh Ergänzungsspieler zeigen die Bündner Nerven 😇
39'
Ambühl bring die Scheibe in die Gefahrenzone, Getümmel vor Merzlikins doch zu einem Abschluss kommt es nicht. Noch 50 Sekunden der Vier-Minuten-Strafe bleiben.
37'
Live von der Strafbank, Lapierre zu Rahimi: «Das gesamte Team hasst dich, du bist einfach zu schlecht! Man spürt dir deine Angst an! Wow hast du Schiss!» Lassen wir mal unkommentiert so stehen.
37'
Entry Type
2+2 Minuten Strafe - HC Lugano - James Wisniewski
Verstärkungsspieler Wisniewski checkt überhart und reklamiert auch noch beim Schiedsrichter.
36'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Daniel Rahimi
Beide müssen für 2 Minuten plus 10 Minuten Disziplinarstrafe raus.
36'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Maxime Lapierre
Provokateur Lapierre kanns dann nicht lassen und pöbelt Rahimi auf der Bank an, was sich dieser nicht gefallen lässt und zurückschiesst.
36'
Meine Güte! Jetzt geht's hier aber rund! Zuerst donnert Bertaggia einen Schuss an Nyffelers Maske, der daraufhin etwas verwirrt ist. Anschliessend rauscht Rahimi via Lugano-Verteidiger in Merzlikins, was eine Massenschlägerei auslöst.
36'
Entry Type
Tor - 3:0 - HC Lugano - Alessandro Chiesa
3:0! Chiesa macht den Sack zu! Walker und Lapierre kombinieren sich durch die verunsicherten Davoser Abwehrreihen und schliesslich braucht Chiesa nur noch den Stock hinzuhalten.
33'
Apropos Emotionen: Del Curto ist ausser sich! Nach dem Check gegen Sciaroni tobt der Banden-Saurier gegen die Schiedsrichter, will, dass Bertaggia für der Ellbogen-Attacke bestraft wird. Doch der Ellbogen war nicht zu hoch, Sciaroni lief einfach unglücklich dagegen.
33'
Del Curto will beim Tor ein Offside gesehen haben. Er zieht seine zweite Coaches-Challenge, doch das war eine klare Sache. Kein Offside. Damit hat der Davoser Trainer kein Time-Out mehr zur Verfügung.
32'
Entry Type
Tor - 2:0 - HC Lugano - Dario Bürgler
Tor! Dario Bürgler trifft in Überzahl! Klasse gemacht von den «Bianconeri», nach einem genialen Passe von Klasen tanzt Bürgler schliesslich Nyffeler aus und hebt den Puck ins Netz.
32'
Im Tessiner Powerplay läuft derweil wenig bis gar nichts. Bürgler mit dem ersten Abschluss nach 1:10.
31'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Dino Wieser
Diese Strafen werden dem HCD noch den Kopf kosten. Wieser muss Klasen das Bein stellen, Forster knöpft sich dann zuerst Klasen vor, der ordentlich zurück gibt und legt sich schliesslich noch mit Bertaggia an der Bande an. Die Emotionen kochen hoch!
29'
Sciaroni bleibt nach einem Check benommen liegen, muss dann vom Eis begleitet werden. Der Check war nicht überhart, doch Sciaroni lief da voll in den Ellbogen von Bertaggia, prallt dann noch am Eis auf.
29'
Lugano ist jetzt deutlich besser. In dieser ersten Hälfte des zweiten Drittels spielt sich das Geschehen hauptsächlich vor dem Tor Nyffelers ab. Lugano gelingt es, gefährliche Torszenen zu kreieren – Davos übt sich derweil in Geduld und Verteidigungsarbeit.
27'
Wow! Auf engstem Raum und höchstem Tempo windet sich Linus Klasen da durch den Davoser Abwehrverbund. Auf seinen Abschluss folgt ein Abpraller, doch Martensson macht da ziemlich wenig daraus – findet auch Klasen, und liest diesem dann deutlich die Leviten.
26'
Jetzt ist es auch mit dieser Überzahl wieder vorbei, Lugano ist komplett.
26'
Dino Wieser ist der einzige Davoser, der etwas für Musik in der Offensive sorgt. Er tankt sich durch die dezimierte Abwehr der Tessiner, sieht sein Schuss jedoch von Merzlikins geblockt.
25'
Davos ist jetzt in Überzahl, denn Schneeberger ist zurück auf dem Eis.
25'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Ryan Gardner
Dem Gardner hats wohl gefallen in der Strafbox. Er stellt seinem Gegenspieler das Bein und muss erneut für zwei Minuten raus.
24'
Wow! Laser-Pass von Lapierre auf Vesce. Doch Nyffeler verschiebt ebenso laser-mässig und pariert den Abschluss.
23'
Schon wieder sind die Davoser also in Unterzahl. Wirkt sich wohl nicht gerade förderlich auf die Fitness aus.
23'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Noah Schneeberger
Hofmann kriegt Schneebergers Stock ins Gesicht. Der Davoser muss natürlich damit rechnen, dass da der Gegner steht, Absicht war's trotzdem nicht.
22'
Katastrophales Abwehrverhalten von Schneeberger, was die Luganesi sofort ausnützen wollen. Schliesslich kriegt ein Gelber noch den Stock dazwischen und klärt via Icing.
21'
Weiter geht's mit dem Mitteldrittel!
20'
Entry Type
Drittelende
Erste Drittelspause! Lugano führt dank einer im Powerplay entstandenen Kombination, das Tor durch Linus Klasen fiel jedoch bei fünf gegen fünf auf dem Eis. Die Führung ist durchaus verdient, auch wenn das Schussverhältnis von 9:9 etwa dem Gezeigten entsprach.
Den Tessinern merkt man an, dass sie einen Tag mehr Erholung hatten – und der Rückstand nach dem ersten Drittel ist genau deshalb dies, was Davos verhindern wollte.
20'
Hofmann scheitert am Keeper, und dann muss Merzlikins in Manuel Neuer-Manier aus seinem Kasten stürmen, um noch vor Wieser die Scheibe klären zu können. Noch 11 Sekunden, Bully vor Merzlikins' Kasten.
19'
Und sogleich bietet sich Lugano die Chance zur Erhöhung der Führung. Powerplay spielen können die Edel-Techniker der Mannschaft aus der Sonnenstube der Schweiz.
18'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Gregory Sciaroni
Nächste Strafe, Sciaroni ging da seinen Gegner überhart an.
18'
Entry Type
Tor - 1:0 - HC Lugano - Linus Klasen
Tor für Lugano! Kessler kommt gerade zurück aufs Eis, doch das hilft auch nichts mehr. Quer durch den Slot kriegt Klasen die Scheibe auf die Kelle, der zuerst zweimal an Nyffeler scheitert, im dritten Anlauf den Puck jedoch ins Tor schaufeln kann.
17'
Klasse Kombination der schwarz-weissen Kampf-Formation, Martensson bringt die Scheibe jedoch zu zentral auf Nyffeler.
Durchatmen im Flugzeug
von Felix Haldimann
Mit Lapierre, Walker und Zackrisson verfügt Doug Shedden über gestandene Boxplay-Spezialisten. Da darf sich Ryan Gardner auch mal ein Päuschen in der Business Class gönnen.
Players of Minsk sit in the penalty box, during the game between HK Dinamo Minsk and Team Canada at the 90th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Friday, December 30, 2016. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)
Bild: SPENGLER CUP
15'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Davos - Tino Kessler
Auch Kessler hat da seinen Stock nicht so eingesetzt, wie die Referees dies gerne hätten.
14'
Gardner ist zurück auf dem Eis. Die Ticinesi scheinen spritziger und aggressiver zu sein – sie hatten auch einen Tag mehr Ruhe als Gruppensieger.
14'
Noch 45 Sekunden Überzahl für Davos, kein Abschluss bisher.
12'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Ryan Gardner
Auch das wieder ein Phantom-Haken. Da ist nicht einmal einer umgefallen. Gardner äussert dementsprechend seinen Unmut.
11'
Es liegt etwas in der Luft in der Vaillant Arena. Die Luganesi scheinen etwas überlegen, doch Davos hat das Publikum im Rücken. Derweil ist eine Strafe angezeigt gegen Lugano.
11'
Marc Wieser zieht auf Merzlikins los, sieht sein Schuss jedoch geblockt. Im Anschluss gerät er sich mit Wisniewski in die Haare, doch die Schiris drücken ein Auge zu.
10'
Der junge Fazzini zeigt ein erstes Mal seine technische Klasse in der gegnerischen Gefahrenzone. Nyffeler lässt sich davon jedoch nicht beeindrucken.
8'
Der Kollege aus der Redaktion betitelte den HC Lugano soeben als das «Real Madrid ohne Erfolg». Ob die Tessiner vielleicht am diesjährigen Spengler Cup etwas reissen können, um ihre miese Titel-Bilanz in den letzten Jahren etwas aufzubessern?
7'
Furrer ist zurück, und Luganos Powerplay-Linie stürmt sofort zum Konter. Klasen und Martensson finden aber (noch) kein Glück im Abschluss.
6'
Die Davoser können die die «Bianconeri» zwar in der eigenen Zone einschnüren, doch Lugano kommt zu einem zweiten Konter. Walker zielt jedoch deutlich über das Gehäuse.
5'
Harmlos oder nicht, dem HCD ist dies ziemlich egal. Und den Luganese auch, denn die kommen gleich zu einer Gelegenheit zum Shorthander. Lapierre ist jedoch eine Kellenlänge zu spät dran.
4'
Entry Type
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Philippe Furrer
Klasse Angriff der Davoser! Wieser mit der Übersicht für Corvi, der von Furrer nur mit unlauteren Mitteln gestoppt werden kann. Im Replay war das Ganze jedoch harmlos.
Schwierige Entscheidung
Währenddessen an der U20-WM in Kanada … wen küsst du, wenn die Kiss Cam auf dich drauf hält: Die Freundin oder den Bierbecher?!
2'
Es ist übrigens das erste Duell zweier Schweizer Teams bei einem Spengler Cup seit 51 (!) Jahren.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Die Partie läuft – die Unparteiischen Stefan Fonselius (FIN) und Marcus Vinnerborg (SWE) haben den Puck freigegeben.
Wer die Aufstellung der Davoser genau studiert hat ... - Vor dem Spiel
... dem ist sicherlich aufgefallen, dass die beiden Verstärkungsspieler Drew Shore sowie Adam Hall nicht aufgeführt wird. Die beiden sollen geschont werden, damit sie im Falle einer Finalqualifikation nochmals voll Leistungsfähig sind. Ebenfalls steht heute nicht Shootingstar Gilles Senn im Tor, sondern Melvin Nyffeler – Arno del Curto live!
Beim HCD scheint alles bereit zu sein - Vor dem Spiel
Die Aufstellungen zum Halbfinal-Knüller - Vor dem Spiel
Na dann, gute Fahrt! - Vor dem Spiel
Dieses Lugano-Aufstellungsblatt ... - Vor dem Spiel
... bringt uns nicht sonderlich viel, nein. Trotzdem danke, lieber HC Lugano. Was einem alten «Bianconeri»-Fuchs jedoch sofort ins Auge sticht: Die Nummer 98 fehlt – erneut. Wieso Damien Brunner in Davos zum Zuschauen verdammt ist, erfährt ihr hier.
Der HCD heute im gewohnten Gelb - Vor dem Spiel
Das zweite Halbfinale ... - Vor dem Spiel
... verspricht Spannung! Es begegnen sich zwei Schweizer Teams, die eine durchzogene Saison spielen – und die Tabellennachbarn in der NLA sind. Der HC Lugano mit seinem Atom-Kader steht auf Rang 6, die Bündner auf dem siebten. Der Gastgeber musste zwar in die «Vor-Halbfinals», meisterte diese Aufgabe gegen Automobilist Yekaterinburg jedoch souverän und schlug die Russen mit 3:1. Lugano dagegen zog als Gruppensieger der Gruppe Torriani direkt in die Halbfinals ein. Wer wird der Finalgegner des Team Canada, welches sich heute Nachmittag gegen Dinamo Minsk mit 3:2 durchgesetzt hat? In 25 Minuten geht's los – dranbleiben!

Spengler Cup: Bilder aus längst vergangenen Zeiten

1 / 15
Spengler Cup: Bilder aus längst vergangenen Zeiten
quelle: photopress-archiv / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Quizzticle

Endlich wieder Eishockey – kennst du die besten Skorer der National League seit 2016?

Am Dienstagabend beginnt die neue Saison der National League. Aber bevor der erste Puck eingeworfen wird, wollen wir noch einmal dein Wissen testen. Erinnerst du dich an die Topskorer der letzten fünf Saisons? Keine leichte Aufgabe – doch für richtige Eishockey-Experten sollte der Sechser kein Problem sein. Oder?

Die Regeln:

Artikel lesen
Link zum Artikel