DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL-Resultate vom Samstag
Pittsburgh – Vancouver (mit Bärtschi, Sbisa, ohne Weber) 5:4
San Jose – Minnesota (mit Niederreiter) 4:3
Florida – Tampa Bay  (ohne Vermin) 5:2
Dallas – Colorado (ohne Berra) 1:3
Edmonton – Nashville (mit Josi, ohne Fiala) 1:4
Nino Niederreiter hat endlich wieder gepunktet.<br data-editable="remove">
Nino Niederreiter hat endlich wieder gepunktet.
Bild: X02835

Niederreiter beendet lange Punkteflaute – auch Josi und Sbisa skoren

24.01.2016, 08:2924.01.2016, 11:01

Nino Niederreiter hat seine Punkteflaute in der NHL überwunden. Der Churer verbuchte gegen die San Jose Sharks einen Assist, verlor aber mit Minnesota 3:4.

Niederreiter, der zuvor in sieben Spielen ohne Skorerpunkt geblieben war, bereitete bei Minnesotas 3:4-Niederlage bei den San Jose Sharks im Powerplay den Führungstreffer zum 2:1 vor.

No Components found for watson.nhl.

Eine ärgerliche Niederlage setzte es für Vancouver mit Sven Bärtschi und Luca Sbisa ab. Die Canucks verloren bei den Pittsburgh Penguins 4:5, nachdem Sbisa 14 Minuten vor Schluss den Treffer zur 3:1-Führung eingeleitet hatte.

Dreifachtorschütze Jewgeni Malkin orchestrierte die Penguins aber noch zum Sieg. Für Sbisa, der sich eine Plus-3-Bilanz notieren lassen konnte, war es im vierten Spiel seit seiner Rückkehr nach längerer Verletzungspause der zweite Skorerpunkt.

No Components found for watson.nhl.

Roman Josi scheint mit Nashville rechtzeitig auf ihren Road Trip mit einer Serie von Auswärtsspielen wieder in die Spur gefunden zu haben. Die Predators gewannen das zweite von vier Spielen in der Ferne 4:1 bei den Edmonton Oilers. Josi bereitete das 3:1 zu Beginn des Schlussdrittels vor. Es war dies der 34. Skorerpunkt im 48. Spiel für den Schweizer Verteidiger.

No Components found for watson.nhl.

Big Business NHL – das sind die Klubs wert

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die jungen «Gunners» nehmen Fahrt auf: Wie Mikel Arteta Arsenal wieder träumen lässt
Arsenal zählt wieder zu den Spitzenklubs – dank dem jüngsten Team der Premier League. Die Champions League ruft, am Donnerstag wollen die «Gunners» zunächst in den Ligacup-Final einziehen.

Berauschend ist der Auftritt nicht, schon gar nicht spektakulär. Doch ist es sinnbildlich, wie sich Arsenal vor einer Woche gegen Liverpool im Hinspiel des Ligacups 66 Minuten lang in Unterzahl wehrt und am Ende ein 0:0 ermauert. Der Schweizer Granit Xhaka hat früh die rote Karte gesehen, doch Arsenal verdient sich mit einer leidenschaftlichen Leistung das Remis. Und so steigt Arsenal ins Rückspiel mit einem mentalen Vorteil.

Zur Story