Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mark Streit in den Playoffs

Josi und Weber beenden NHL-Saison mit Toren

Mark Streit befindet sich unmittelbar vor den Playoffs in starker Form. Der Schweizer beendet die Regular Season in der NHL mit zwei Assists. Streit verliert mit den Philadelphia Flyers zwar 5:6 nach Penaltyschiessen gegen die Carolina Hurricanes, gibt aber die Pässe zum 1:2 und 5:5-Ausgleich zehn Sekunden vor Schluss. 

Der Verteidiger beendet die Regular Season damit mit 10 Toren und 34 Assists. Streit ist der einzige Schweizer Playoff-Teilnehmer, der es in die Skorerlisten schafft. Yannick Weber und Roman Josi können sich gar als Torschützen feiern lassen, doch für ihre Teams ist die Saison nun zu Ende. 

Yannick Weber mit dem 5:1. Video: NHL

Yannick Weber erzielte beim 5:1-Sieg von Vancouver gegen Calgary das 5:1, Roman Josi liess sich beim 7:3-Erfolg von Nashville gegen Playoff-Teilnehmer Minnesota Wild (mit Nino Niederreiter) ein Tor und einen Assist gutschreiben. Ebenfalls ein Assist gelang Damien Brunner. Damit sicherte er den New Jersey Devils einen 3:2-Erfolg über Boston. 

Beim Duell zwischen den Anaheim Ducks und den Colorado Avalanche (3:2 n.V.) kommt es nicht zu einem Schweizer Torhüter-Duell. Sowohl Anaheims Jonas Hiller als auch Colorados Reto Berra werden nicht eingesetzt. 

Roman Josi bei seinem Treffer zum 4:3. Video: NHL

 Die Playoffs starten in der Nacht auf Donnerstag mit folgenden Begegnungen: Boston Bruins - Detroit Red Wings, Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens, Pittsburgh Penguins - Columbus Blue Jackets, New York Rangers - Philadelphia Flyers, Colorado Avalanche - Minnesota Wild, St. Louis Blues - Chicago Blackhawks, Anaheim Ducks - Dallas Stars und San Jose Sharks - Los Angeles Kings. (si/syl)



Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Timo Meier trifft erneut und nähert sich dem Schweizer NHL-Torrekord

Timo Meier erzielt beim 5:2-Heimsieg der San Jose Sharks gegen die Chicago Blackhawks sein 23. Tor in der laufenden NHL-Saison.

Meier traf zu Beginn des zweiten Drittels mit einem Ablenker zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung für San Jose. Danach konnten die Gäste aus Chicago zwar noch einmal ausgleichen, die Sharks stellten den Heimsieg aber mit drei Toren im Schlussdrittel sicher. Dabei traf der schwedische Stürmer Melker Karlsson doppelt. Mit seinen 23 Saisontreffern fehlen Meier nur noch …

Artikel lesen
Link zum Artikel