Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Namensvettern im Vergleich

Was Klotens Matthias Bieber von Popstar Justin Bieber unterscheidet



Schöner Zufall, schöne Idee. Der US-Sender NBC hat in der langen Liste der Olympiateilnehmer einen Schweizer Eishockeyspieler entdeckt, der den genau gleichen Nachnamen trägt wie ein junges Teenie-Idol: Matthias Bieber, weder verwandt noch verschwägert mit Sänger Justin Bieber. NBC zeigt die fünf Unterschiede zwischen den beiden auf. Zwei Beispiele:

Matthias Bieber gibt in Sotschi sein Olympiadebüt. Justin Bieber nicht.

Matthias Bieber ist einer der besten Eishockeyspieler seines Landes. Justin Bieber nicht.

Alle fünf Unterschiede gibt's bei den Kollegen von NBC (englisch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Gründungsgeschichte der NHL – ein Mobbing-Drama in 5 Akten

26. November 1917: Vier Teams gründen die NHL. Doch die neue National Hockey League entsteht nur, weil die Funktionäre einen unbeliebten Teambesitzer endlich loswerden wollen.

Professionelles Eishockey gibt es in Kanada schon vor der Gründung der NHL. Die National Hockey Association (NHA) ist von 1909 bis 1917 die wichtigste kanadische Liga. Doch dann wird sie eingestellt, um die NHL zu gründen. Ein Drama in fünf Akten.

Am 12. September 1884 wird Eddie Livingstone in eine wohlhabende kanadische Familie geboren. Das jüngste von drei Kindern der Livingstone-Familie war bald ein begeisterter Eishockeyfan. Er spielte selbst als Junior und wurde später Schiedsrichter in …

Artikel lesen
Link zum Artikel