DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Enthüllt: Die Internet-Verläufe aller Super-League-Trainer.
Enthüllt: Die Internet-Verläufe aller Super-League-Trainer.
bild: keystone

Snowden ist Schnee von gestern: Hacker haben uns die (fast echten) Browser-Histories aller Super-League-Trainer zugespielt

Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!
In der Tradition von «Spiegel» und «The Guardian» enthüllen wir stolz: Die durch befreundete Hacker beschafften Internet-Verläufe von Urs Fischer, Uli Forte & Co.
06.08.2015, 10:44

1. Basel: Urs Fischer

bild: watson

2. GC: Pierluigi Tami

bild: watson

3. Luzern: Markus Babbel

bild: watson

4. St.Gallen: Jeff Saibene

bild: watson

5. Sion: Didier Tholot

bild: watson

6. YB: Uli Forte

bild: watson

7. Thun: Ciriaco Sforza

bild: watson

8. Lugano: Zdenek Zeman

bild: watson

9. FC Zürich: Ancillo Canepa (Ersatz)

bild: watson

10. Vaduz: Giorgio Contini

bild: watson

Unterschied-Memes zum Schweizer Fussball

1 / 12
Unterschied-Memes zum Schweizer Fussball
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Volle Hockey-Stadien, eine unsinnige Ausnahme – und keine Verschiebungen mehr

Nun ist klar: In der neuen Saison dürfen die Klubs die Stadien füllen wie vor der Pandemie. Und Verschiebungen wegen Corona-Fällen wird es wohl kaum mehr geben. Aber es gibt bei der Covid-Zertifikatspflicht eine heikle, ja unsinnige Ausnahme.

Wer ein Covid-Zertifikat hat (geimpft, genesen, getestet) darf in der neuen Saison – Start am 7. September – gemäss den heute geltenden Bestimmungen ins Stadion. Das bedeutet: Die Stadien können mit zertifizierten Zuschauerinnen und Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt werden. Für die Klubs wird damit die Eingangskontrolle aufwändiger. Es muss sichergestellt werden, dass die Fans zertifiziert sind und daher müssen die Matchbesucherinnen und Besucher auch ihre Identität …

Artikel lesen
Link zum Artikel