Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Formel 1, GP Aserbaidschan

1. Lewis Hamilton (Gb, Mercedes)

2. Kimi Räikkönen (Fin, Ferrari)

3. Sergio Perez (Mex, Force India)

6. Charles Leclerc (Mon, Sauber)

epa06698586 Monaco's Formula One driver Charles Leclerc of Sauber F1 Team in action during the third practice session of the Formula One Grand Prix of Azerbaijan at the Baku City Circuit, in Baku, Azerbaijan, 28 April 2018. The 2018 Formula One Grand Prix of Azerbaijan will take place on 29 April.  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE

Charles Leclerc in Baku: Sauber setzt ein Ausrufezeichen. Bild: EPA

Red-Bull-Piloten schiessen sich gegenseitig ab – Sauber-Leclerc gelingt Exploit



In einem spektakulären und äusserst turbulenten Grand Prix holt sich Weltmeister Lewis Hamilton den Sieg. Der Brite setzt sich im Mercedes vor Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen und Sergio Perez (Force India) durch. Hamilton ist dank seinem ersten Saisonsieg auch gleich neuer WM-Leader. Er hat vier Punkte Vorsprung auf Sebastian Vettel.

Vier Runden vor Schluss war eine Safety-Car-Phase beendet und das Rennen quasi nochmals neu gestartet. Sebastian Vettel griff an, um sich auf Platz 1 zu manövrieren. Aber das misslang und der Deutsche fiel auf Rang 4 zurück. So schien der Sieg für Valtteri Bottas auf dem Silbertablett bereit zu liegen – doch der Finne erlitt wenig später einen Hinterrad-Defekt und fiel aus.

Vettel kriegt gerade noch die Kurve.

Bottas liest ein Trümmerteil auf.

Für Sauber schaute das beste Resultat seit zweieinhalb Jahren heraus. Damals, im Oktober 2015, wurde Felipe Nasr in Russland Sechster, so wie heute Charles Leclerc. Der junge Monegasse holte erstmals in seiner Karriere WM-Punkte. Der Schwede Marcus Ericsson im zweiten Sauber verpasste diese als 11. nur knapp.

Keine Punkte gab's für Red Bull. Max Verstappen und Daniel Ricciardo, Sieger des letzten Grand Prix in China, nahmen sich gegenseitig aus dem Rennen. Der Australier Ricciardo knallte seinem holländischen Teamkollegen ins Heck.

Noch dümmer stellte sich Romain Grosjean an. Der schweizerisch-französische Doppelbürger im Haas crashte in der Safety-Car-Phase, als er versuchte seine Reifen aufzuwärmen und dabei die Kontrolle über sein Auto verlor. Grosjean lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 7.

(ram)

Der Alfa Romeo Sauber C37 für die Saison 2018

Mit diesen 12 Autofahrern willst du keine Spritztour machen

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Gina Schuler

22.10.1989: Alain Prost schiesst Ayrton Senna ab und wird Weltmeister – der Beginn der grössten Formel-1-Feindschaft aller Zeiten

Link zum Artikel

21.03.1960: Zu Sennas Geburtstag: 17 Fakten über «den Magischen» und wohl besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Link zum Artikel

01.08.1976: Niki Lauda überlebt die 800 Grad heisse Feuerhölle und kehrt sagenhafte 42 Tage später wie durch ein Wunder zurück

Link zum Artikel

02.11.2008: In der Ferrari-Box feiern sie schon Massas Titel – doch Hamilton crasht die Party und wird jüngster Champ aller Zeiten 

Link zum Artikel

14.09.2008: Vettel wird im unterlegenen Toro Rosso der jüngste GP-Sieger aller Zeiten – weil sein Team «Eier hatte»

Link zum Artikel

07.04.1968: Teufelskerl Jim Clark stirbt in Hockenheim als Nichtraucher wegen Tabak

Link zum Artikel

14.03.1993: J.J. Lehto rast im ersten Formel-1-Rennen von Sauber gleich in die Punkte – es kommen aber auch nur fünf Fahrer ins Ziel

Link zum Artikel

11.06.1955: Die grösste Katastrophe des Motorsportes beendet auch die goldene Ära der Auto- und Töffrennen in der Schweiz

Link zum Artikel

01.05.1994: Sennas tödlicher Unfall in Imola: «Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Empörung nach Landung am Mont-Blanc

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Khashoggi-Mord: Hinweise belasten Saudi-Kronprinz

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Darkside 29.04.2018 21:56
    Highlight Highlight Staune immer wieder wie lange sich ein Grosjean schon in der F1 halten kann. Er hat heute wieder Mal die Messlatte ordentlich tiefer gelegt.
    • Mia_san_mia 29.04.2018 23:22
      Highlight Highlight Ja der kann wirklich nichts...
    • Hinkypunk 01.05.2018 10:37
      Highlight Highlight Grosjean ist nicht der erste Fahrer, der sich in einer SC-Phase dreht oder abfliegt. Ist auch schon einem Schumacher passiert (China 2005).

  • Mia_san_mia 29.04.2018 20:23
    Highlight Highlight Das Rennen war super 👍
  • Lil'Ecko 29.04.2018 19:17
    Highlight Highlight Endlich wiedermal ein richtig geiles Rennen!:):)
  • ujay 29.04.2018 18:18
    Highlight Highlight Wann werden zic zac Maxs eskapaden endlich mal richtig sanktioniert!?
  • Beaudin 29.04.2018 16:41
    Highlight Highlight Vettel muss noch viel lernen, Anfängerfehler Auto nicht im Griff
    • Beaudin 29.04.2018 17:03
      Highlight Highlight ok Anfänger ist übertrieben , ich mag Vettel, aber so blöd überholen und wichtige WM Punkte vergeben ist schon blöd
    • The Juice 29.04.2018 22:29
      Highlight Highlight Er wäre nicht 4-facher WM ohne den Hunger jedes Rennen gewinnen zu wollen. Der Zweite ist der erste Verlierer ;)
  • Fischra 29.04.2018 16:09
    Highlight Highlight Bravo Leclerc. Eine sensationelle Leistung. 😉👍👍👍👍. Das gleiche gilt für das Team.
  • Judge Dredd 29.04.2018 16:07
    Highlight Highlight Immer wieder Max Verstappen🙈
    • Hoppla! 29.04.2018 16:38
      Highlight Highlight Na ja, trotz Sunnyboy-Image darf man die (mindestens die Mit)schuld von Herrn Ricciardo aber auch erwähnen.
    • Bacchus75 29.04.2018 17:36
      Highlight Highlight Ich sehe da keine Mitschuld von Ricciardo. Er ist schneller, geht nach rechts, Verstappen zieht nach rechts er geht nach links um vorbeizugehen und Verstappen zieht wieder links. Zick Zack Kurs ist nicht erlaubt und da kann Ricciardo schon davon ausgehen vorbei zu kommen...
    • Hoppla! 29.04.2018 18:50
      Highlight Highlight @ Bacchus75

      Deshalb ist es okay ihm hinten rein zu brettern?
    Weitere Antworten anzeigen

Sennas tödlicher Unfall in Imola: «Als hätte man Jesus live ans Kreuz genagelt»

1. Mai 1994: An diesem Sonntag um 14.17 Uhr findet das schwarze Wochenende von Imola seinen traurigen Höhepunkt. Einen Tag nach dem tödlichen Unfall von Roland Ratzenberger verliert die Formel 1 mit Ayrton Senna den «König der Rennfahrer».

Mit leicht geneigtem Kopf sitzt Ayrton Senna in seinem völlig zerstörten Williams. Der 34-jährige Brasilianer hat an diesem Sonntag um 14.17 Uhr in der siebten Runde des Grand Prix von Imola bei Tempo 321 die Kontrolle über seinen Boliden verloren und ist in der Tamburello-Kurve mit 214 km/h in spitzem Winkel in die Betonmauer gekracht. Alles bremsen nützt nichts mehr, sein Auto ist unlenkbar, es zerbricht in seine Einzelteile. Eine halbe Milliarde TV-Zuschauer hält den Atem an.

Es dauert lange, …

Artikel lesen
Link zum Artikel