DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Haris Seferovic reacts during the Euro 2016 qualifying match between Slovenia and Switzerland, at Ljudski Vrt stadium in Maribor, Slovenia, Thursday, Oct. 9, 2014. (AP Photo/Darko Bandic)

Ja ja, das stimmt wirklich: Haris Seferovic stand in der EM-Quali in acht Spielen 13 Mal im Abseits. 
Bild: Darko Bandic/AP/KEYSTONE

Die Zahlen und Fakten zur EM-Quali 2016: Rate mal, in welcher unrühmlichen Statistik die Schweiz einsame Spitze ist 

Die Gruppenphase der EM-Qualifikation 2016 ist Geschichte: 20 Mannschaften sind für die Euro in Frankreich qualifiziert, nur noch die vier Barrage-Duelle stehen an. Zeit, Bilanz zu ziehen und zu schauen, wo die Schweiz mit den Besten mithalten kann und wo noch Steigerungspotenzial vorhanden ist.



Teams mit dem höchsten Zuschauerschnitt (Heimspiele)

Bild

Die Schweiz liegt mit einem Zuschauerschnitt von 21'750 auf Rang 21 (insgesamt 53 UEFA-Mitglieder).
bild: watson

Erklärung der Farben

Grün = bei der EM 2016 dabei
Violett = für die Playoffs qualifiziert
Rot = bei der EM 2016 nicht dabei​

Teams mit dem höchsten Marktwert

Bild

In Millionen Euro.
bild: watson

Teams mit den meisten Toren

Bild

11 der 24 Tore erzielte die Schweiz gegen San Marino.
bild: watson

Teams mit den meisten Gegentoren

Bild

Von den Fussballzwergen fehlt Malta, das 16 Gegentore kassierte.
bild: watson

Wann die 675 Tore fielen

Bild

Auffällig, wie viele Tore in der Nachspielzeit der 2. Halbzeit fielen.
bild: watson

Die besten Torschützen

Bild

Cristiano Ronaldo fehlt in den Top 10. Der Real-Star hat es in sechs Spielen aber auf beachtliche fünf Tore gebracht.
bild: watson

Die besten Assistgeber

Bild

Breel Embolo überzeugt mit vier Assists in fünf Spielen, Shaqiri mit fünf in neun Spielen. 
bild: watson

Teams mit den meisten Alu-Treffern

Bild

Der Spieler mit den meisten Alu-Treffern ist der Italiener Sebastian Giovinco mit 3.
bild: watson

Teams mit dem meisten Ballbesitz

Bild

Die Schweiz mischt ganz vorne mit. Überraschend stark auch Griechenland, das eine blamable Quali abgeliefert hat.
bild: watson

Teams, die am meisten abseits standen

Bild

Ausgerechnet diese unrühmliche Rangliste führt die Schweiz an.
bild: watson

Spieler, die am meisten abseits standen

Bild

Jetzt wissen wir auch, warum die Schweiz so weit oben fungiert.
bild: watson

Teams mit den wenigsten begangenen Fouls

Bild

Nur Mannschaften mit 10 Spielen berücksichtigt.
bild: watson

Teams mit den meisten begangenen Fouls

Bild

Alle 53 Mannschaften berücksichtigt.
bild: watson

Teams, die am meisten gefoult wurden

Bild

Nur Mannschaften mit 10 Spielen berücksichtigt.
bild: watson

Teams mit den meisten Gelben Karten

Bild

Die Schweiz kassierte in 10 Spielen nur 11 Gelbe Karten und liegt damit zusammen mit Russland auf dem viertletzten Rang.
bild: watson

Teams mit den meisten Platzverweisen

Bild

Die Schweiz kassierte in 10 Spielen weder eine Rote noch eine Gelb-Rote Karte.
bild: watson

Diese Teams haben sich für die EM 2016 qualifiziert

1 / 26
Die 24 Teilnehmer der EM 2016
quelle: getty images europe / alex livesey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese 8 Teams spielen in der Barrage um die Qualifikation für die EM 2016

1 / 10
Diese 8 Teams spielen in der Barrage um die Qualifikation für die EM 2016
quelle: bongarts / alexander hassenstein
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel