DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

West Ham schrammt auf Malta an einer Blamage vorbei – erst ein Penalty in den Nachthimmel rettet die «Hammers»



West Ham United vermeidet das blamable Zweitrunden-Out in der Europa League erst im Penaltyschiessen. 5:3 besiegte der 140-Millionen-Klub Maltas Cupsieger Birkirkara, das zuvor den 0:1-Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen konnte.

Italiens Altstar Fabrizio Miccoli hatte die schwerfälligen Hammers mit dem frühen 1:0 in eine heikle Lage manövriert. Der 36-Jährige, einst bei Juve, während Jahren ein Fixstarter in Palermo und über 100-facher Torschütze in der Serie A, machte das minimale Handicap aus dem Hinspiel wett.

Im Team der zahllosen Pfund-Millionäre verlor James Tomkins – vor Wochenfrist noch umjubelter Siegtorschütze – als Erster die Nerven und wurde nach einer Tätlichkeit Sekunden vor der Pause ausgeschlossen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Der entscheidende Penalty. gif: youtube

Mehr Schaden wendete der Premier-League-Klub indes ab, weil spätabends der Serbe Vukanac den Ball vom Elfmeterpunkt aus meterweit über die Latte schoss, der Favorit im gut besetzten Ta'Qali-Stadion aber wenigstens im Shootout Stilsicherheit demonstrierte. (pre/si)

abspielen

Das komplette Elfmeterschiessen im Video. YouTube/Schwarz Florin

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel