DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Serie A, 15. Runde

Lazio Rom – Juventus Turin 0:2 (0:2)

04.12.2015; Rom; Fussball Serie A - Lazio Rom - Juventus Turin;
Jubel Paulo Dybala (Juventus)  (Andrea Staccioli/Insidefoto/freshfocus)

Dybala war heute an beiden Juve-Toren beteiligt. 
Bild: Andrea Staccioli/freshfocus

Fünfter Sieg in Folge – Juventus schlägt harmloses Lazio Rom mit 2:0 

Juventus Turin macht in der Serie A weiter Boden gut. Der zaghaft in die Saison gestartete Titelverteidiger setzt seine Siegesserie mit dem 2:0 bei Lazio Rom fort.



Das musst du gesehen haben

Bereits in der 7. Minute gehen die Gäste durch ein Eigentor von Santiago Gentiletti, der eine scharfe Hereingabe von Paolo Dybala klären will, in Führung. 

Juventus hat das Spielgeschehen auch darauf im Griff und lässt Lazio kaum Chancen. In der 31. Minute legt Mario Mandzukic den Ball für Paolo Dybala ab und der drischt das Leder lässig aus 25 Meter ins Tor. Was für eine Kiste!

Lazio kann darauf nicht mehr reagieren. Der Gastgeber bleibt auch im zweiten Durchgang offensiv harmlos und fängt sich damit die fünfte Pleite der letzten sechs Partien ein.

Die Telegramme

Lazio Rom – Juventus Turin 0:2 (0:2).
30'000 Zuschauer.
Tore: 7. Gentiletti (Eigentor) 0:1. 32. Dybala 0:2.
Bemerkung: Juventus mit Lichtsteiner.

Bild

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel