freundlich
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Moukoko wird wieder zum Derby-Held – Bayern gewinnt in Berlin

epa10287861 Dortmund's Giovanni Reyna (L) celebrates scoring the 2-0 lead with Dortmund's Youssoufa Moukoko during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and VfL Bochum in Dortmu ...
Giovanni Reyna (links) und Youssouffa Moukoko (rechts) schiessen den BVB zum Derby-Sieg gegen Bochum.Bild: keystone

Moukoko wird wieder zum Derby-Held – Bayern gewinnt in Berlin

Dortmund schlägt vor heimischer Kulisse den VfL Bochum. Eintracht Frankfurt dreht die Partie in Augsburg und Bayern München holt sich die Tabellenführung.
05.11.2022, 17:5405.11.2022, 20:36

Augsburg – Frankfurt 1:2

Im Duell der beiden Nati-Spieler zwischen Ruben Vargas und Djibril Sow. Erwischte Vargas und der FC Augsburg zunächst den besseren Start. Bereits nach einer Minute gingen die Hausherren durch einen Treffer von Berisha in Führung. Doch der Champions-League-Achtelfinalist bewies Moral und drehte die Partie noch. Sebastian Rode und Ansgar Knauff trafen für die SGE zum 2:1-Sieg.

Ansgar Knauff trifft nach seiner Einwechslung.Video: streamja

Augsburg - Eintracht Frankfurt 1:2 (1:1).
Tore:
1. Berisha 1:0. 13. Rode 1:1. 64. Knauff 1:2.
Bemerkungen: Augsburg mit Vargas (ab 60.), Eintracht Frankfurt mit Sow.

Dortmund – Bochum 3:0

Youssoufa Moukoko entwickelt sich zum Derby-Spezialisten. Der junge Stürmer von Borussia Dortmund traf gegen den VfL Bochum doppelt und war so massgeblich am Sieg des BVB beteiligt. Den anderen Treffer erzielte Gio Reyna per Penalty.

Dortmund - Bochum 3:0 (3:0).
Tore:
8. Moukoko 1:0. 11. Reyna (Penalty) 2:0. 45. Moukoko 3:0.
Bemerkung: Dortmund mit Kobel.

Hertha – München 2:3

Nach 39. Minuten schien im Berliner Olympiastadion alles klar. Eric-Maxime Choupo-Moting hatte da gerade zum zweiten Mal innert 77 Sekunden für die Bayern getroffen und so eine komfortable Führung herausgeschossen. Der Kameruner erfreut sich einer blendenden Verfassung, hat er doch in sieben Pflichtspielen nun neun Treffer und drei Vorlagen gesammelt. Doch Hertha reagierte postwendend und kam durch Dodi Lukebakio und Davie Selke noch vor der Pause wieder heran. Zu mehr sollte es dem Team von Sandro Schwarz gegen den Serienmeister indes nicht reichen, auch weil die Münchner, die zum vierten Mal in Folge als Sieger vom Platz gingen, deutlich weniger zuliessen als in den turbulenten Minuten vor der Pause. Dadurch hat die Mannschaft von Julian Nagelsmann zumindest bis am Sonntag wieder zwei Zähler mehr als Union Berlin.

Choupo-Moting mit dem 2:0 für Bayern.Video: streamja
Eine Minute später trifft Choupo-Moting zum 3:0 für die Bayern.Video: streamja

Hertha Berlin - Bayern München 2:3 (2:3).
Tore:
12. Musiala 0:1. 37. Choupo-Moting 0:2. 39. Choupo-Moting 0:3. 40. Lukebakio 1:3. 45. Selke (Penalty) 2:3.

Hoffenheim – Leipzig 1:3

Leipzig setzt derweil seine Erfolgsserie unter Trainer Marco Rose fort. Der Cupsieger gewann gegen Hoffenheim 3:1 und ist nun wettbewerbsübergreifend seit elf Spielen unbesiegt, wobei in dieser Zeitspanne lediglich zwei Partien nicht gewonnen werden konnten.

Gegen die Mannschaft von Ex-FCZ-Trainer André Breitenreiter war Christopher Nkunku einmal mehr der Matchwinner für Leipzig, der erst mit einem direkt verwandelten Freistoss die Führung besorgte, dann nach einer knappen Stunde eine Antwort auf Hoffenheims Ausgleich nach der Pause durch Georginio Rutter parat hielt. Der Franzose steht nach 13 Partien nun bereits bei 11 Treffern, und der 24-jährige brach durch seine Treffer gar einen Vereinsrekord. 2022 hat Nkunku bisher 24 Mal getroffen. Die bisherige Bestmarke von 23 Toren für ein Kalenderjahr hatte Chelsea-Rückkehrer Timo Werner inne.

Nkunku trifft wieder per Freistoss.Video: streamja

Hoffenheim - Leipzig 1:3 (0:1).
Tore:
17. Nkunku 0:1. 50. Rutter 1:1. 57. Nkunku 1:2. 69. Olmo 1:3.

Mainz – Wolfsburg 0:3

Mainz 05 muss zu Hause gegen den VfL Wolfsburg eine klare 0:3-Niederlage hinnehmen. Für Wolfsburg trafen Wimmer, Arnold per direktem Freistoss und der Ex-Mainzer Baku.

Arnold mit spektakulärem Freistoss-Tor.Video: streamja

Mainz - Wolfsburg 0:3 (0:1).
Tore:
33. Wimmer 0:1. 70. Arnold 0:2. 84. Baku 0:3.
Bemerkungen: Mainz mit Widmer (bis 72.) und Edimilson.

Bremen – Schalke 2:1

Der FC Schalke 04 verliert auch das 35. Auswärtsspiel in der Bundesliga in Folge. Das Sturm-Duo der Bremer Füllkrug und Duksch traf jeweils einmal. Der Schalker-Anschlusstreffer durch Dominic Drexler in der 89. Minute kam zu spät.

Bremen - Schalke 2:1 (1:0).
Tore:
30. Füllkrug 1:0. 76. Ducksch 2:0. 89. Drexler 2:1.
Bemerkungen: Schalke mit Brunner.

(mom/sda)

    DANKE FÜR DIE ♥
    Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
    (Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
    5 CHF
    15 CHF
    25 CHF
    Anderer
    twint icon
    Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

    Die Schweizer in der Bundesliga 2019/2020

    Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

    Video: watson

    Das könnte dich auch noch interessieren:

    2 Kommentare
    Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
    2
    Internationales Schlittenhunderennen im Jura lockt Tausende an: 800 Hunde in Aktion

    Die 50. Ausgabe des internationalen Schlittenhunderennens in Saignelégier JU hat nach vier Jahren Pause einen grossen Erfolg verbucht. Die Veranstaltung zog 20'000 Zuschauerinnen und Zuschauer an.

    Zur Story