DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Neun Tore fallen im Spiel zwischen Manchester City und RB Leipzig.
Neun Tore fallen im Spiel zwischen Manchester City und RB Leipzig.
Bild: keystone

ManCity schlägt Leipzig in 9-Tore-Spektakel – Vierfacher Haller schiesst Sporting ab

15.09.2021, 23:0716.09.2021, 00:12

Gruppe A

Manchester City – Leipzig 6:3

Trotz drei Toren des Franzosen Christopher Nkunku ging das formschwache Leipzig bei Manchester City mit 3:6 unter. Dreimal meldeten sich die Deutschen zurück. Nkunku traf zum 1:2, 2:3, und 3:4. Innerhalb von weniger als fünf Minuten antwortete der Finalist der letzten Saison jeweils mit der Wiederherstellung des Zweitore-Vorsprungs.

Die Highlights des Spiels

Brügge – PSG 1:1

Im anderen Gruppenspiel kam Paris Saint-Germain mit den erstmals zusammen eingesetzten Lionel Messi, Neymar und Kylian Mbappé beim FC Brügge nur zu einem 1:1. Mbappé bereitete das 1:0 von Anders Herrera nach einer Viertelstunde vor, und Messi traf unmittelbar nach dem belgischen Ausgleich die Latte.

Die Highlights des Spiels.

Gruppe B

Liverpool – Milan 3:2

Sieben Jahre nach ihrem letzten Auftritt im wichtigsten Europacup musste die AC Milan einen Sturmlauf der Liverpooler über sich ergehen lassen. Und trotzdem führten die Mailänder dank einem Doppelschlag unmittelbar vor der Pause mit 2:1: Ante Rebic und Brahim Diaz trafen mit den ersten gefährlichen Abschlüssen der Gäste.

Dank Toren von Mohamed Salah und Jordan Henderson nach der Pause kamen die Liverpooler doch noch zum verdienten Heimsieg. Salah hätte den Abend für die Liverpooler Fans wohl entspannter gestalten können, hätte er in der 14. Minute vom Penaltypunkt zum 2:0 getroffen.

Die Highlights des Spiels.

Liverpool - Milan 3:2 (1:2)
Zuschauer. - SR Marciniak (POL).
Tor: 9. Alexander-Arnold 1:0. 42. Rebic 1:1. 44. Diaz 1:2. 49. Salah 2:2. 69. Henderson 3:2.
Bemerkungen: 14. Milans Goalie Maignan hält Handspenalty von Salah. Liverpool ohne Firmino (verletzt). Milan ohne Ibrahimovic (verletzt).

Atlético Madrid – Porto 0:0

Torlos trennen sich Atlético Madrid und Porto. Die Spanier waren dabei die spielbestimmende Mannschaft, allerdings ohne Konsequenz im Abschluss. Bei Porto flog in der Nachspielzeit Chancel Mbemba wegen einer Notbremse vom Platz.

Die Highlights des Spiels.

Atlético Madrid - Porto 0:0
SR Hategan (ROU).
Bemerkungen: 95. Rote Karte gegen Mbemba (Porto).

Gruppe C

Besiktas – Dortmund 1:2

Borussia Dortmund bekundet zum Auftakt in die Champions-League-Gruppenphase lange keine Mühe. Obwohl die Startphase dem türkischen Meister gehört und auch Goalie Gregor Kobel zwischendurch eingreifen muss, gehen die Deutschen in Führung und führen lange souverän. Der Anschlusstreffer fällt erst in der langen Nachspielzeit, doch mit etwas Zittern bringt der BVB den Sieg über die Zeit.

Mann des Spiels ist Jude Bellingham. Der 18-jährige Engländer erzielt den ersten Treffer für die Dortmunder und bereitet den zweiten durch Erling Haaland vor.

Die Highlights des Spiels.

Besiktas Istanbul - Dortmund 1:2 (0:2)
SR Lahoz (ESP).
Tore: 20. Bellingham 0:1. 45. Haaland 0:2. 94. Montero 1:2.
Bemerkungen: Dortmund mit Kobel und Akanji, ohne Hitz (Ersatz), Bürki (nicht im Aufgebot), Can, Reyna und Zagadou (alle verletzt).

Sporting – Ajax 1:5

Ajax Amsterdam, das in zwei Wochen Besiktas Istanbul empfängt, feierte beim portugiesischen Meister Sporting Lissabon einen 5:1-Sieg. Mann des Spiels war der ivorische Stürmer Sébastien Haller. Der Rekordeinkauf der Amsterdamer Klubgeschichte erzielte in seinem ersten Champions-League-Spiel gleich vier Tore.

Die Highlights des Spiels.

Sporting Lissabon - Ajax Amsterdam 1:5 (1:3)
SR Sanchez (ESP).
Tore: 2. Haller 0:1. 9. Haller 0:2. 33. Paulinho 1:2. 39. Berghuis 1:3. 51. Haller 1:4. 63. Haller 1:5.

Gruppe D

Inter – Real Madrid 0:1

Milans Stadtrivale Inter verlor trotz Überlegenheit das Duell mit Real Madrid mit 0:1. Rodrygo gelang in der 90. Minute nach Vorarbeit des jungen Neuzugangs Eduardo Camavinga der Siegtreffer.

Die Highlights des Spiels.

Sheriff Tiraspol – Donetsk 2:0

Einen bemerkenswerten Einstand in der Champions League feiert Sheriff Tiraspol. Der Überraschungsgast aus Moldawien setzt sich ohne einen einheimischen Spieler daheim gegen die brasilianische Armada von Schachtar Donezk mit 2:0 durch.

Die Highlights des Spiels.

Sheriff Tiraspol - Schachtar Donezk 2:0 (1:0)
SR Aytekin (GER).
Tore: 16. Traoré 1:0. 62. Yansané 2:0. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 18
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

GC bleibt dank Traumtor an den FCZ Frauen dran – drei Teams noch sieglos

Vierter Sieg im vierten Spiel – die FCZ Frauen bleiben auf Rang 1 der Women's Super League. Gejagt werden sie von den Stadtrivalinnen von GC, während am anderen Tabellenende Aarau, Lugano und Yverdon weiter auf den ersten Erfolg warten. Durchs Band setzten sich in der 4. Runde die Heimteams durch.

Ein Sieg zum Auftakt gegen Meister Servette, danach sieben Treffer gegen YB und gar acht gegen Yverdon – der Motor der FCZ Frauen lief gleich zu Saisonbeginn bereits auf Hochtouren. Doch gegen den FCSG geriet er ins Stottern.

Die Ostschweizerinnen liessen auf dem Heerenschürli nur wenig zu und hatten nach 55 Minuten die grosse Gelegenheit, in Führung zu gehen: Valeria Iseli schob den Ball nach einem Ausflug von FCZ-Goalie Livia Peng mit dem Aussenrist an den Pfosten. Anstatt 0:1 aus FCZ-Sicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel