Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this  Jan. 26, 2013, file photo, Ivory Coast's Gervinho eyes the ball during their African Cup of Nations group D match with Tunisia at the Royal Bafokeng stadium in Rustenburg, South Africa. The two other teams in group D are Togo and Algeria. The Elephants had a comfortable qualification run under French coach Sabri Lamouchi, with a team filled with Europe-based talent including Manchester City's Yaya Toure. (AP Photo/Armando Franca, File)

Kann gut kicken und weiss das auch: Gervinho stellt hohe Forderungen. Bild: Armando Franca/AP/KEYSTONE

Helikopter-Abholdienst und Privatstrand – weil Al-Jazira diese Wünsche zu viel sind, wechselt Gervinho doch (noch) nicht in die Wüste



Eigentlich war der Wechsel von Gervinho zu Al-Jazira schon perfekt. Der Ivorer hätte in den Vereinigten Arabischen Emiraten knapp fünf Millionen Euro pro Jahr verdient, offenbar war das aber nicht genug. Offiziell heisst es, der 28-Jährige habe zu hohe Gehaltsforderungen gestellt.

Wie die rosarote, italienische Sportbibel Gazzetta dello Sport schreibt, ist der Wechsel aber aufgrund der Spezialwünsche von Gervinho gescheitert, und die haben es in sich:

🌴 Ein Privatstrand für ihn und seine Familie.

🚀 Ein Helikopter, welcher jederzeit bereit ist, ihn zu chauffieren.

🏰 Eine Unterkunft für ihn und die ganze Verwandschaft.

✈️ Flüge zurück in die Elfenbeinküste. So oft er will. 

Wonach Gervinho nicht gefragt hat. Wohlgemerkt, DIESER Gervinho:

Gervinho

bild: twitter

💇 Einem besseren Coiffeur.

👨 Sowas wie einer Frisur.

Oder Alternativ:

💂 Einer gescheiteren Kopfbedeckung.

👲 Irgendeiner.

👮 Egal was.

👳 Echt.

Aber Hauptsache Privatstrand, da sieht auch keiner seine Frisur ...

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Dzemaili ist wieder zu Hause: «Mein 10. Titel mit dem FCZ wäre ein schöner Abschluss»

Nach 13,5 Jahren ist Blerim Dzemaili zurück beim FC Zürich. Seine Träume mit dem Stadtklub sind gross.

Auf einer alten Autogrammkiste im FCZ-Fanshop prangt ein Bild von Blerim Dzemaili. So wie er damals ausgesehen hat 2007, als er den FC Zürich in Richtung England verliess. Ein Jugendliches Lausbubengesicht mit Grübchen am Kinn.

Inzwischen trägt Dzemaili Bart und einzelne graue Haare. Schon 34 ist er – und ist zurück beim FCZ. Nach neun Stationen im Ausland möchte Blerim Dzemaili mit dem FC Zürich wieder an jenen Erfolgen anschliessen, die er vor seinem Abgang feierte. Dzemaili erinnert …

Artikel lesen
Link zum Artikel