Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 32. Runde

Cardiff City – Chelsea 1:2

Liverpool – Tottenham 2:1

epa07476747 Liverpool's Roberto Firmino (R) scores the 1-0 lead against Tottenham's goalkeeper Hugo Lloris (L) during the English Premier League soccer match between Liverpool FC and Tottenham Hotspur at Anfield in Liverpool, Britain, 31 March 2019.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Firmino bezwingt Lloris zu Liverpools Führung. Bild: EPA

Liverpool stürmt dank Spurs-Eigentor in letzter Minute wieder auf Rang 1



Liverpool hat – bei einem Spiel mehr – wieder die Tabellenspitze von Manchester City übernommen. Die «Reds» schlugen das drittplatzierte Tottenham Hotspur mit 2:1. Der Siegtreffer war ein Eigentor des Belgiers Toby Alderweireld in der 90. Minute.

abspielen

1:0 Liverpool: Roberto Firmino (16.). Video: streamja

abspielen

1:1 Spurs: Lucas (70.). Video: streamja

abspielen

2:1 Liverpool: Eigentor Toby Alderweireld (90.). Video: streamja

Chelsea mischt weiter im Kampf um die Champions-League-Plätze mit. Die «Blues» siegten bei Cardiff City mit 2:1. Unmittelbar nach Wiederbeginn waren die Waliser in Führung gegangen, erst in der Nachspielzeit glückte Ruben Loftus-Cheek der Siegtreffer zur Wende.

abspielen

1:0 Cardiff: Victor Camarasa (46.). Video: streamja

abspielen

1:1 Chelsea: Cesar Azpilicueta (84.). Video: streamable

abspielen

Dafür gab's Gelb: Rüdigers Foul (88.). Video: streamable

abspielen

2:1 Chelsea: Ruben Loftus-Cheek (91.). Video: streamja

Der Erfolg der Gäste hatte allerdings einen faden Beigeschmack, stand doch Azpilicueta vor seinem Ausgleichstreffer klar im Offside. Kurz darauf bekundete Chelseas deutscher Verteidiger Antonio Rüdiger Glück, dass er nach einem Foul als letzter Mann nur die Gelbe und nicht die Rote Karte sah.

Zum Abschluss der Runde kommt es am Montagabend zur Partie zwischen Arsenal und Newcastle. (ram)

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Die Telegramme

Liverpool - Tottenham Hotspur 2:1 (1:0)
53'322 Zuschauer. - Tore: 16. Firmino 1:0. 70. Lucas 1:1. 90. Alderweireld (Eigentor) 2:1. - Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Cardiff City - Chelsea 1:2 (0:0)
32'657 Zuschauer. - Tore: 46. Camarasa 1:0. 84. Azpilicueta 1:1. 91. Loftus-Cheek 1:2. (sda)

Diese 20 Cartoons fassen das Brexit-Chaos perfekt zusammen

Emily und Oliver – unsere zwei Briten erklären den Brexit

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die heissesten Meisterrennen Europas: Noch ist in mehreren Ligen nichts entschieden

Während die Super League längst entschieden ist, wird in England, Deutschland, der Niederlande und der Türkei noch gebibbert. Vielleicht bis zur letzten Minute liefern sich die Vereine ein erbittertes Kopf-an-Kopf-Rennen und lassen ihre Fans Runde um Runde zittern.

Unfassbar, fünf Runden vor Schluss trennen Thun auf Platz 3 und Xamax aufdem Barrage-Platz nur sieben Punkte. Die Meisterschaft aber ist seit drei Wochen entschieden. Wer sich nach einem prickelnden Meisterrennen sehnt, muss über die Grenze blicken. In etlicheneuropäischen Ligen herrscht Hochspannung. Das Schöne: Vielerorts spielen Schweizer Spieler und Trainer eine grössere oder kleinere Rolle.

91 Punkte hat Liverpool auf dem Konto, so viele wie noch nie. Und trotzdem drohen die Reds leer …

Artikel lesen
Link zum Artikel