DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 14. Runde

Barcelona siegt dank Messi-Hattrick im Derby 5:1



Nach Cristiano Ronaldo für Real Madrid erzielt auch Lionel Messi am Wochenende drei Tore in der spanischen Primera Division zum 5:1-Kantersieg im Derby gegen Espanyol.

Der Argentinier leitet die Wende im Lokalderby gegen Espanyol Barcelona ein. Nach dem Rückstand durch Sergio Garcia (13.) trifft Messi in der 45. und 50. Minute.

Gerard Piqué (53.) und Pedro (77.) erhöhen, ehe erneut Messi (81.) den Schlusspunkt setzt und seinen Rekord auf nunmehr 256 Liga-Tore in der Primera Division ausbaut.

Barcelona liegt damit weiter zwei Punkte hinter Spitzenreiter Real. Der Rekordmeister hatte am Samstag dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo 3:0 gegen Celta Vigo gewonnen. Dritter ist zwei Punkte hinter Barcelona Meister Atlético Madrid

Der erste Streich von Messi ...

... der Zweite

... und der Dritte

Rayo Vallecano gegen Sevilla ist vor allem viel Kampf. Insgesamt elf Gelbe sowie einmal Gelb-Rot muss der Schiedsrichter zücken. 

Für das einzige Tor der Partie ist Sevillas Carlos Becca zuständig, der in der 8. Minute von einem Missverständnis in der Abwehr des Heimteams profitiert.

Villareal lässt gegen Real Sociedad nichts anbrennen und gewinnt klar mit 4:0. Nachdem Gäste-Goalie Enaut Zubikarai den Ball nach einem Lattenschuss vom Rücken ins Tor prallt (64.), treffen mit  Inigo Martinez (73.) und Moi Gomez (80./86.) auch noch eigene Spieler. (syl/si)

Primera Division, 14. Runde

Rayo Vallecano – Sevilla 0:1
FC Barcelona – Espanyol Barcelona 5:1
Villarreal – San Sebastian 4:0
Granada – Valencia 21.00

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Auferstehung des FC Basel und 5 weitere Erkenntnisse zur Super League

Der FC Basel und der FC Zürich feiern einen gelungenen Saisonstart. Meister YB liegt dagegen zurück und sucht noch nach seiner Balance. In Sion dominieren bereits Peinlichkeiten, derweil in St.Gallen ein neues Juwel heranwächst. Lesen Sie unsere Erkenntnisse aus dem zweiten Super-League-Wochenende der Saison.

Die Frage ist einfach, die Antwort schwierig: Wann hat man in Basel letztmals über schönen und erfolgreichen Fussball diskutieren dürfen? Die Wirren in der Führung, das Chaos auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel