Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die wichtigsten Transfers im Sommer 2015

Die letzen Transfer-News: ManUtd holt Martial +++ Grosskreutz doch zu Gala +++ Kasami bleibt bei Olympiakos



Liveticker: Transferticker Sommer 2015 TEIL 10

Schicke uns deinen Input
Sportredaktion
FCZ holt Biels Top-Goalgetter Marchesano
Der FC Zürich meldet die Verpflichtung des aktuellen Challenge-League-Torschützenleaders Antonio Marchesano. Der treffsichere Tessiner hat beim FCZ einen Vertrag bis 30. Juni 2020 unterschrieben.

Der 24-jährige Offensivspieler bleibt aber auf Leihbasis bis Ende Saison in der Challenge League beim aktuellen Überraschungs-Zweiten Biel und wechselt erst im Sommer 2016 zum FC Zürich. Gegenwärtig hält Marchesano nach sieben Spielen der laufenden Saison bei zehn Toren. (si)
Biel's Antonio Marchesano celebrates his goal after scored the 1:4, during the Challenge League soccer match of Swiss Championship between Neuchatel Xamax FCS and FC Biel-Bienne, at the Stade de la Maladiere stadium, in Neuchatel, Switzerland, Sunday, August 23, 2015. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)
Grosskreutz' Wechsel hat doch noch geklappt
Der Transfer von Kevin Grosskreutz zu Galatasaray Istanbul ist nun offenbar doch unter Dach und Fach. Der türkische Meister bestätigt den Deal am Dienstagabend offiziell. Der Allrounder wechselt für eine Ablöse in Höhe von 1,5 Millionen Euro von Borussia Dortmund nach Istanbul und erhält einen Dreijahres-Vertrag. Galatasaray hat der FIFA mitgeteilt, dass die Transferunterlagen für Grosskreutz rechtzeitig – vor Transferschluss, um 23.55 Uhr am Montagabend beim türkischen Fussballverband TFF eingegangen sind – und hat den Wechsel dementsprechend offiziell bekanntgegeben. (pre)
Kasami muss bei Olympiakos bleiben
Da das Transferfenster nun zu ist, ist auch klar, dass Pajtim Kasami bei Olympiakos Piräus bleiben wird. Er wurde den ganzen Sommer immer wieder mit diversen Klubs aus ganz Europa in Verbindung gebracht. Der Nati-Spieler hat getwittert, dass er glücklich sei, dass die Zeit der Gerüchte endlich vorbei sei. (pre)
19 Uhr! Transferfenster auch in England zu!
So, das war's! Wer jetzt seine Einkäufe nicht getätigt hat, muss bis zum Winter warten. Um 19 Uhr schloss das Transferfenster auch in England. Die Premier-League-Klubs haben nochmals ordentlich zugelangt, allen voran Manchester United, das mit Anthony Martial den dicksten Fisch an Land gezogen hat.

Jetzt dauert es nur noch 121 Tage bis zum nächsten Transferfenster ...
Martial-Wechsel zu ManUnited ist perfekt
Der Wechsel von Anthony Martial vom AS Monaco zu Manchester United ist in trockenen Tüchern. Der 19-jährige Offensivspieler erhält einen Vierjahresvertrag mit einer Option auf ein weiteres Jahr. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, englische Medien berichten von 49 Millionen Euro. Zuvor war sogar über eine Ablöse zwischen 70 und 80 Millionen Euro spekuliert worden. Nach Torhüter Sergio Romero, Bastian Schweinsteiger, Matteo Darmian, Memphis Depay und Morgan Schneiderlin ist Martial bereits der sechste Neuzugang in dieser Transferperiode. (pre)
Aaron Lennon von Tottenham zu Everton
Die «Toffees» haben Aaron Lennon von den Tottenham Horspurs zurückgeholt. Der englische Nationalspieler war bereits im letzten halben Jahr an Everton ausgeliehen gewesen und kommt nun erneut nach Liverpool.
Neue Teamkollegen für Abdi und Behrami
Der belgische U21-Nationalspieler Obbi Oulare wechselt für rund 8 Millionen Euro vom FC Brügge zum englischen Erstliga-Aufsteiger FC Watford. Mit dem Kolumbianer Victor Ibarbo haben die «Hornets» ausserdem einen weiteren zentralen Mittelfeldspieler übernommen. (pre)

Aston Villa holt Joleon Lescott
Aston Villa übernimmt Joleon Lescott von Ligakonkurrent West Bromwich Albion. Der 33-jährige Verteidiger absolvierte für England 26 Länderspiele. (ram)
Grosskreutz-Wechsel geplatzt
Dortmunds Weltmeister Kevin Grosskreutz kann nicht zu Galatasaray Istanbul wechseln. Gemäss der «Ruhr Nachrichten» haben die Türken die Transferunterlagen gestern Abend zu spät beim türkischen Fussballverband eingereicht.

Die Zeitung «Milliyet» schreibt das Gegenteil: Demnach soll es Dortmund verpasst haben, die Meldung beim FIFA-Transfersystem rechtzeitig deponiert zu haben. Der BVB wies dies zurück. (ram/si)
German national soccer player Kevin Grosskreutz reacts during a test match against the German U20 soccer team in St. Martin, northern Italy, May 25, 2014.  The German national soccer team's training camp, in preparation for the 2014 World Cup in Brazil, began in St. Martin near Merano on May 21. REUTERS/Ina Fassbender (ITALY - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP)
Luzerns Aliti zu Sheriff Tiraspol
Der FC Luzern hat den Vertrag mit Fidan Aliti (21) per sofort aufgelöst. Der Verteidiger wechselt nach Moldawien zu Sheriff Tiraspol. Der Baselbieter stiess im Januar 2013 zu den Innerschweizern und wurde in der Super League in 18 Spielen eingesetzt. (ram/si)
10.05.2015; Luzern; Fussball Super League -  FC Luzern - FC Thun; Fidan Aliti (Luzern) (Martin Meienberger/freshfocus)
Lugano verstärkt das Zentrum
Aufsteiger FC Lugano hat von Luka Koper den 20-jährigen Mittelfeldspieler Domen Crnigoj verpflichtet. Der slowenische U21-Internationale unterschrieb einen Vertrag für eine Saison. (ram/si)
Auch Alex Song zu West Ham
Neben Victor Moses (von Chelsea) leiht West Ham United auch Alex Song aus (vom FC Barcelona). Von Hull City übernehmen die Hammers mit Nikica Jelavic noch einen dritten Spieler.
Panne beim Grosskreutz-Transfer?
Der Wechsel von Weltmeister Kevin Grosskreutz von Borussia Dortmund zum türkischen Meister Galatasaray Istanbul droht zu platzen. Nach Informationen «Kicker» erfolgte weder am Montagabend noch am Dienstagmorgen die erwartete Vollzugsmeldung.

Aus Istanbul verlautete, dass Galatasaray möglicherweise die Fristen falsch eingeschätzt und den Wechsel zu spät ins elektronische Transfersystem eingetragen habe. Angeblich versucht der türkische Double-Gewinner über die FIFA, die Verpflichtung des 27-jährigen Mittelfeldspielers doch noch zu realisieren. (ram/spon)
Borussia Dortmund's Kevin Grosskreutz reacts after the German Bundesliga first division soccer match against Werder Bremen in Bremen, December 20, 2014.    REUTERS/Fabian Bimmer (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER) DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050.
Neuer Verteidiger für Everton
Ramiro Funes Mori wechselt für 9,5 Millionen Pfund nach Liverpool. Der 24-jährige argentinische Nationalspieler wechselt von River Plate zum FC Everton.
Victor Moses zu West Ham
David De Gea: Real Madrid und Manchester United vertrödeln 30-Millionen-Euro-Transfer
David De Gea sollte von Manchester United zu Real Madrid wechseln. Das war der Wunsch des Torwarts und nach zähen Verhandlungen waren sich auch die Vereine einig. Doch dann landeten die Vertragsunterlagen zu spät beim spanischen Ligaverband. Spieler und Vereine schieben sich laut Medienberichten gegenseitig die Schuld zu - auf Twitter macht man sich derweil lustig über das Scheitern:
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die Prognosen vor der Rückrunde: Dzemaili reisst den FCZ mit, Sforza muss gehen

Am Wochenende nimmt die Super League wieder so richtig Fahrt auf. Wer wird Meister? Wer stürzt ab? Welche Trainer sind gefährdet? Lesen Sie unsere Prognosen zur zweiten Phase der Schweizer Fussball Meisterschaft.

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Eine spannende Schweizer Meisterschaft? So sah es zwar in den ersten Wochen aus. Doch das lag nur daran, weil YB noch nicht rund lief. Überlegene Spiele wurden doch noch vergeigt, die Chancenauswertung war lange miserabel. Und Top-Torjäger Nsame plötzlich ausser Form.

Das wird sich nun ändern. Und YB mit jeder Woche stärker. Denn noch immer können viele Spieler in der Mannschaft einiges besser machen. Worauf darf die Konkurrenz also noch hoffen? Dass Nsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel