Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06361863 Draw assistants (L-R), former Soviet international Nikita Simonyan, former Argentine international Diego Maradona, former Brazilian international Cafu, and former Italian international Fabio Cannavaro attend the Final Draw of the FIFA World Cup 2018 at the State Kremlin Palace in Moscow, Russia, 01 December 2017. The FIFA World Cup 2018 will take place from 14 June until 15 July 2018 in Russia.  EPA/SERGEI CHIRIKOV

Jeder Teilverband muss die WM-Qualifikationsgruppen selbst auslosen. Bild: EPA

Auslosung der WM-Quali-Gruppen findet nicht in Katar statt – Deutschland nicht in Topf 1



Erstmals seit der WM 1990 werden die Qualifikationsgruppen für die WM 2022 in Katar nicht im kommenden Gastgeberland ausgelost. Deutschland wird nicht im Topf 1 sein. Wie die FIFA bestätigte, sind für das Turnier 2022 sogar alle sechs Konföderationen selbst für die Festlegung der jeweiligen Ausscheidungsrunden zuständig.

Während in Asien die Qualifikation schon am 17. Juli in Malaysia ausgelost wird, erfährt die Schweizer Nationalmannschaft ihre Kontrahenten auf dem Weg zur nächsten WM erst im November oder Dezember 2020.

Die UEFA wird wie bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen für die EM 2020 die dann aktuellen Ergebnisse der jüngsten Nations League als Grundlage für ihre Prozedur nehmen. Die nächste Auflage des Wettbewerbs wird von September bis November 2020 gespielt. Über Ort und genaues Datum der Europa-Auslosung machte die UEFA noch keine Angaben. Bei der Premiere erreichte die Schweiz als Sieger einer Gruppe mit Belgien und Island das Finalturnier, wo sie Anfang Monat den 4. Platz belegte.

Deutschland nicht in Topf 1

Deutschland hingegen stieg in die B-Liga ab. Es ist deshalb schon jetzt klar, dass die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw nicht im WM-Lostopf der besten zehn Teams des Kontinents gesetzt sein wird. Damit wird sie es in der WM-Qualifikation mit einem starken Kontrahenten aus der A-Liga zu tun bekommen.

epa07615335 (FILE) - Germany's head coach Joachim Loew reacts prior to the UEFA EURO 2020 qualifiers group C soccer match between The Netherlands and Germany at Johan Cruijff ArenA in Amsterdam, Netherlands, 24 March 2019 (issued on 31 May 2019). According to reports Loew received medical treatment as a consequence of a sport injury and will be replaced by his assistant Marcus Sorg for the UEFA Euro 2020 qualifying soccer matches aginst Belarus, on 08 June 2019 and Estonia on 11 June 2019.  EPA/SASCHA STEINBACH *** Local Caption *** 55079028

Jogi Löws Mannschaft wird es in der WM-Qualifikation schwer haben. Bild: EPA/EPA

Nach derzeitigem Stand gilt es als wahrscheinlich, dass es zehn europäische Quali-Gruppen geben wird. Die zehn Gruppensieger qualifizieren sich direkt für Katar 2022. Die zehn Gruppenzweiten und zwei noch nicht qualifizierte Gruppensieger aus der Nations League spielen in zwei Playoff-Runden im März 2022 die weiteren drei europäischen WM-Tickets aus. Die WM in Katar findet vom 21. November bis 18. Dezember 2022 letztmals mit 32 Teilnehmern statt. (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Stadien der WM 2022 in Katar

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel