Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Gruppenphase, 5. Runde

A: Schachtar Donezk – Real Madrid 3:4
A: Malmö FF – PSG 0:5
B: ZSKA Moskau – Wolfsburg 0:2
B: Manchester United – PSV Eindhoven 0:0
C: Astana – Benfica 2:2
C: Atletico Madrid – Galatasaray 2:0
D: Juventus Turin – Manchester City 1:0
D:​ B. Mönchengladbach – Sevilla 4:2

epa05041904 Juventus' Stephan Lichtsteiner (L) and Manchester City's Kevin De Bruyne in action during the UEFA Champions League soccer match Juventus FC vs Manchester City FC at the Juventus Stadium in Turin, Italy, 25 November 2015.  EPA/ANDREA DI MARCO

Lichtsteiner setzt sich mit Juventus gegen Manchester City durch.  
Bild: EPA/ANSA

Gladbach bodigt Sevilla mit 4:2 – Juventus, Real Madrid und PSG ziehen ins Achtelfinale ein

Gladbach darf dank einem 4:2-Sieg gegen Sevilla weiterhin auf einen Platz in der Europa League hoffen. PSG schenkt Malmö FF fünf Tore ein, Real Madrid gewinnt gegen Schachtar Donezk mit 4:3 und Juve bodigt City im Spitzenduell mit 1:0. 



Gruppe A

Paris Saint-Germain gibt sich heute in Malmö keine Blösse. Der französische Leader geht bereits nach drei Minuten in Führung, es trifft Adrien Rabiot per Kopf für die Gäste. 

Rabiot trifft per Kopf.

Zehn Minuten nach dem 0:1 schiebt Angel Di Maria im Strafraum den Ball gekonnt in die Maschen. 

Di Maria trifft zum 2:0. 

Auch in der zweiten Halbzeit verlieren die Gäste aus Frankreich die Lust am Toreschiessen nicht. Zlatan Ibrahimovic netzt in der 50. Minute zum 3:0 ein. 

Ibra netzt zum 3:0 ein.
video: streamable

Keine 20 Minuten später schnürt Angel di Maria das Doppelpack per Kopf und bringt Paris mit 4:0 in Front. 

Di Maria trifft zum 4:0. 
video: streamable

Kurz vor Schluss besiegelt Lucas Moura mit seinem Freistoss das 5:0. 

Lucas trifft per Freistoss zum 5:0. 
video: streamable

Für den Gruppenleader Real Madrid ist nach der Schmach vom Classico Wiedergutmachung angesagt.  

Nach 17 Minuten überlobbt Gareth Bale Torhüter Andrij Pjatow und dann steht Cristiano Ronaldo genau am richtigen Ort. 

Ronaldo trifft per Kopf. 
video: streamable

Danach flacht das Spiel etwas ab. Dies ändert sich dann aber schnell nach der Pause.

Das 2:0 durch Modric.

Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff gelingt den Madrilenen einen Doppelschlag durch Luka Modric und Daniel Carvajal

Das 3:0 von Carvajal.

In der 70. Minute darf dann auch Ronaldo nochmals ran. Er trifft nach schöner Vorarbeit von Bale zum 4:0. 

Das 4:0 durch Cristiano Ronaldo.
video: streamable

Schachtar möchte sich mit der hohen Niederlage jedoch nicht abfinden. Die Ukrainer bekommen eine gute Viertelstunde vor Schluss einen Penalty zugesprochen, den Alex Texeira verwertet.

Der Treffer hat dem Heimteam gut getan. Fünf Minuten später gelingt Dentinho aus dem Nichts der zweite Treffer für Schachtar. 

Und plötzlich setzen die Ukrainer zur Aufholjagd an. Texeira markiert zwei Minuten vor Schluss seinen zweiten Treffer an diesem Abend. 

Am Ende zieht das Heimteam dann doch den Kürzeren. Trotzdem wird mit diesem Resultat wohl niemand in Madrid zufrieden sein. Peinlich wie sich das Team nach einem Vier-Tore-Vorsprung noch so in Bedrängnis bringen konnte. 

In der Gruppe A sind Real Madrid und PSG somit definitiv für das Achtelfinale qualifiziert. 

Tabelle Gruppe A

Bild

Gruppe B

Wolfsburg (ohne Ricardo Rodriguez und Timm Klose) begegnet heute ZSKA Moskau auf Augenhöhe. Obwohl es auf beiden Seiten gute Chancen gibt, bringt die erste Halbzeit im frostigen Moskau keine Tore mit sich.

Auch im zweiten Durchgang bleibt die Partie ein ausgeglichener Schlagabtausch. Alan Dsagojew legt in der 62. Minute herrlich für Zoran Tosic auf, sein Schuss knallt jedoch an den Pfosten. 

Schürrle trifft aus spitzem Winkel. 

Gut fünf Minuten darauf zappelt der Ball endlich im Netz. Torhüter Igor Akinfeev muss nach einem Schuss vom eben erst eingewechselten André Schürrle hinter sich greifen. Das Tor wird allerdings als Eigentor gewertet, weil Akinfeev bei der Aktion ziemlich unglücklich aussieht. 

ZSKA versucht auf den Rückstand zu reagieren, doch Ex-YB-Spieler Seydou Doumbia und seine Kollegen scheitern abermals am starken Diego Benaglio.

Schürrle bezwingt Akinfeev ein zweites Mal. 

Kurz vor Schluss setzt Schürrle den russischen Hoffnungen ein Ende. Er trifft nach schöner Hereingabe von Sebastian Jung zum 2:0. 

Im Spiel zwischen Manchester United und Eindhoven fallen heute keine Tore. ManU tut sich vor heimischer Kulisse ziemlich schwer. Die Holländer behalten ihre Hoffnungen dank dem Unentschieden auf das Achtelfinale aufrecht. 

Damit könnte es am letzten Spieltag in der Gruppe B nochmals richtig interessant werden. Bis jetzt ist weder Wolfsburg noch ManU für das Achtelfinal qualifiziert. 

Tabelle Gruppe B

Bild

Gruppe C

Die klare Favoritenrolle von Atletico Madrid wird heute schnell bestätigt. Nach einer knappen Viertelstunde ist es Antoine Griezmann, der Galatasaray-Torhüter Fernando Muslera bezwingen kann.   

Griezmann trifft per Kopf. 

Das zweite Tor der Hausherren lässt dann jedoch auf sich warten. Erst in der 65. Minute sorgt  Griezmann mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung. Atletico ist dank dem Sieg für das Achtelfinal qualifiziert. 

Griezman sorgt für die Entscheidung. 

Benfica Lissabon erwischt heute keinen guten Start in Kasachstan. Bereits in der 19. Minute geht Astana dank einem Tor per Kopf von Patrick Twumasi in Führung. 

 Twumasi macht's mit Köpfchen. 

Nur 11 Minuten darauf gelingt Marin Anicic, der den Ball nach einem Freistoss mit der Schulter abnimmt, der Doppelschlag für Astana. 

 Anicic macht's mit der Schulter.

Der Gastgeber zeigt sich in den ersten 30 Minuten äusserst effektiv und verteidigt solid. Trotzdem finden die Portugiesen in der 40. Minute durch Raul Jimenez den Anschlusstreffer. Der Mexikaner trifft per Kopf.  

 Jimenez gelingt der Anschlusstreffer. 
Video: streamable

In der zweiten Halbzeit ist das Spiel lange offen. Benfica bringt zu Beginn des zweiten Durchgangs offensiv wenig zustande. Viel mehr sind es die Kasachen, die auf die Entscheidung drücken.

Nach 72 Minuten fällt dann doch noch der Ausgleichstreffer. Jimenez gelingt das Doppelpack. Nach einer flachen Hereingabe von Almeida kann der Mexikaner problemlos einschieben.  

Jimenez trifft zum Ausgleich. 

Benfica versucht darauf das Abwehrbollwerk der Kasachen erneut zu knacken, aber ein drittes Tor lässt Astana heute nicht mehr zu. Die Kasachen bleiben somit zuhause ungeschlagen. Benfica dagegen, ist dank dem Sieg von Atletico für das Achtelfinal qualifiziert. 

Tabelle Gruppe C

Bild

Gruppe D

Im Spitzenduell der Gruppe D zwischen Juventus Turin und Manchester City findet der Gastgeber schneller ins Spiel. Nach 18 Minuten segelt die Hereingabe von Alex Sandro auf Mario Mandzukic, der den Ball an Joe Hart vorbei bringt. 

Mandzukic trifft zum 1:0.

Das war's dann auch schon mit den Toren aus Turin. Buffon verhindert in der zweiten Halbzeit mit einer Parade den Ausgleich und beschert dem Heimteam somit den verdienten Sieg. 

In der zweiten Partie der Gruppe D gelingt Borussia Mönchengladbach der erste Sieg in der Champions League überhaupt. 

Nach 30 Minuten beweist Granit Xhaka seine Qualität als Spielmacher. Am Rande des Strafraums spielt er Lars Stindl einen unbeschreiblich schönen Pass in den Lauf und lanciert somit das 1:0.  

Genialer wie Xhaka kann man keinen Pass spielen!

Gladbach dominiert das Spielgeschehen auch im zweiten Durchgang. Fabian Johnson erhöht für das Heimteam nach 68. Minuten mit einem herrlichen Schlenzer auf 2:0. 

Johnson trifft zum 2:0. 

Kurz darauf gelingt Raffael mit dem 3:0 die Vorentscheidung. 

Raffael erhöht auf 3:0. 

In der 82. Minute fällt dann doch noch der Ehrentreffer für Sevilla. Vitolo wird wunderschön im Strafraum lanciert und überlobbt Sommer.

Das 3:1 durch Vitolo.

Im Gegenzug stellt Lars Stindl mit seinem zweiten Treffer den Drei-Tore-Abstand wieder her.

Das 4:1 durch Stindl.

In der Nachspielzeit muss sich Yann Sommer ein zweites Mal bezwingen lassen. Sevilla kommt zu einem Penalty, der von Banega verwandelt wird. 

In der Gruppe D sind Manchester City und Juventus definitiv für das Achtelfinale qualifiziert. Gladbach darf dank dem Sieg auf den Platz in der Europa League hoffen. (ndö)

Tabelle Gruppe D

Bild

Die Telegramme

Gruppe A

Malmö - Paris St-Germain 0:5 (0:2)
20'000 Zuschauer. - SR Collum (Scho).
Tore: 3. Rabiot 0:1. 14. Di Maria 0:2. 50. Ibrahimovic 0:3. 68. Di Maria 0:4. 82. Lucas 0:5.
Paris St-Germain: Trapp; Van der Wiel, Thiago Silva, Marquinhos, Maxwell; Rabiot, Thiago Motta (69. Stambouli), Matuidi; Di Maria (69. Lucas), Ibrahimovic (85. Augustin), Cavani.
Bemerkungen: 61. Rosenberg (Malmö) schiesst Foulpenalty an den Innenpfosten. Paris St-Germain ohne Aurier, Lavezzi, Pastore, Verratti (alle verletzt) und David Luiz (gesperrt).

Schachtjor Donezk - Real Madrid 3:4 (0:1)
33'990 Zuschauer (in Lwiw). - SR Nijhuis (Ho).
Tore: 18. Ronaldo 0:1. 50. Modric 0:2. 52. Carvajal 0:3. 70. Ronaldo 0:4. 77. Alex Teixeira (Foulpenalty) 1:4. 83. Dentinho 2:4. 88. Alex Teixeira 3:4.
Real Madrid: Casilla; Carvajal, Pepe, Varane (32. Danilo), Nacho; Modric (62. Kroos), Casemiro, Kovacic; Bale (71. Benzema), Ronaldo, Isco.
Bemerkung: Real Madrid ohne Marcelo und Ramos (beide verletzt). 

Gruppe B

Manchester United - PSV Eindhoven 0:0
75'000 Zuschauer. - SR Kralovec (Tsch).
Manchester United: De Gea; Darmian (85. Mata), Smalling, Blind, Rojo; Schneiderlin, Schweinsteiger (58. Fellaini); Lingard, Rooney, Depay (59. Young); Martial.
Bemerkung: Manchester United ohne Carrick, Herrera, Jones, Shaw und Valencia (alle verletzt).

ZSKA Moskau - Wolfsburg 0:2 (0:0).
15'000 Zuschauer. - SR Rocchi (It).
Tore: 67. Schürrle 0:1. 88. Schürrle 0:2.Wolfsburg: Benaglio; Träsch, Naldo, Dante, Schäfer; Vieirinha, Guilavogui, Arnold, Caligiuri (61. Schürrle); Kruse (81. Jung); Dost (86. Bendtner).
Bemerkungen: 62. Pfostenschuss Tosic (ZSKA Moskau). 92. Schuss von Bendtner an den Aussenpfosten. Wolfsburg ohne Klose, Francisco Rodriguez (beide Ersatz), Ricardo Rodriguez (nicht im Aufgebot) und Luiz Gustavo (verletzt).

Gruppe C

Astana - Benfica Lissabon 2:2 (2:1).
25'000 Zuschauer.
Tore: 19. Twumasi 1:0. 31. Anicic 2:0. 40. Raul Jimenez 2:1. 72. Raul Jimenez 2:2. 

Atletico Madrid - Galatasaray Istanbul 2:0 (1:0).
50'000 Zuschauer. - SR Rizzoli (It).
Tore: 13. Griezmann 1:0. 65. Griezmann 2:0.

Gruppe D

Borussia Mönchengladbach - FC Sevilla 4:2 (1:0)
45'177 Zuschauer. - SR Skomina (Sln).
Tore: 29. Stindl 1:0. 68. Johnson 2:0. 78. Raffael 3:0. 82. Vitolo 3:1. 83. Stindl 4:1. 91. Banega (Foulpenalty) 4:2.
Borussia Mönchengladbach: Sommer; Korb, Christensen, Nordtveit, Wendt; Traoré (13. Drmic), Dahoud (79. Marvin Schulz), Xhaka, Johnson (87. Elvedi); Stindl; Raffael.
Bemerkungen: Mönchengladbach ohne Dominguez, Hahn, Herrmann und Stranzl (alle verletzt). Verwarnung: 84. Drmic (Foul).

Juventus Turin - Manchester City 1:0 (1:0)
38'000 Zuschauer. - SR Brych (De).
Tor: 18. Mandzukic 1:0.
Juventus Turin: Buffon; Barzagli, Bonucci, Chiellini; Lichtsteiner, Sturaro, Marchisio, Pogba, Alex Sandro (78. Evra); Mandzukic (55. Morata), Dybala (82. Cuadrado).
Manchester City: Hart (81. Caballero); Sagna, Demichelis, Otamendi, Clichy; Fernando; Touré, Fernandinho (60. Delph); Navas, Agüero (69. Sterling), De Bruyne.
Bemerkungen: 53. Buffon lenkt Kopfball von Fernando an den Pfosten. 56. Pfostenschuss Sturaro. 81. Hart verletzt ausgeschieden. Juventus Turin ohne Hernanes (gesperrt), Caceres, Khedira und Pereyra, Manchester City ohne Bony, Kompany, Nasri und Silva (alle verletzt). (si)

Die 10 schnellsten Tore der Champions-League-Geschichte

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel